Stromverbrauch der 6550 + Repeater minimieren? Wie hoch ist der min. Verbrauch?

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
495
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo zusammen,

wie kann man die AVM-Geräte ohne Zeitschaltuhr deaktivieren um möglichst wenig zu verbrauchen ohne dabei manuell alles ausschalten zu müssen? Ohne Nutzung wäre bzw. zwischen 2-7Uhr vorstellbar, wobei eine Zeitschaltuhr ja auch rund um die Uhr 1-2Watt verbraucht. Geht sowas ohne externes Geräte mit min. Verbrauch einzustellen, wenn ja wie hoch ist der Verbrauch dann der AVM-Geräte?
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,844
Punkte für Reaktionen
501
Punkte
113
In wie weit unterscheidet sich dieser hier Thread von Deinem aus dem April? Das WLAN liegt bei rund 2 Watt pro FRITZ!-Gerät. Hast Du im Haus schon alles andere soweit runter, dass diese rund 10 Watt jetzt an der Reihe sind?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,536
Punkte für Reaktionen
1,000
Punkte
113
Im damaligen Thread stand noch nichts von 6550 im Titel. Ich gehe fest davon aus, dass es sich bei 6550 um den min. Verbrauch in mW handelt.
 

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
495
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Im damaligen Thread stand noch nichts von 6550 im Titel. Ich gehe fest davon aus, dass es sich bei 6550 um den min. Verbrauch in mW handelt.
genau darum geht es. Habe alles soweit eingestellt, aber im Grunde brauche ich die FBF in der Zeit von 2-7Uhr gar nicht, möchte aber auch nicht jedesmal alles manuell ausschalten. Wo liegt denn der Verbrauch der FBF im Minimalbetrieb bzw. wie aktiviert man diesen. Habe ja zusätzlich auch noch einen Mesh-Repeater von AVM der ebenso nicht während der zeit gebraucht wird. 12+5Watt im Dauerbetrieb (150kwh) ist mehr als mein Kühlschrank im Jahr verbraucht.

Dieser Thread bringt rein gar nichts. Ich suche im Grunde ein Standbymodus auf Zeit, wie bei meiner Heizung der Nachtbetrieb. Die Fritte kann doch sonst immer alles und im Zeichen von Habeck wird nichts neues geboten außer das im Link beschrieben ;-) Ich nutze die FBF als NAS, Energiesparmodus der Platte läuft, WLAN ist nachts aus da es scheinbar immer WLAN Nutzer gibt die ständig an und verbunden sein wollen.

 
Zuletzt bearbeitet:

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
2,084
Punkte für Reaktionen
76
Punkte
48
12+5Watt im Dauerbetrieb (150kwh) ist mehr als mein Kühlschrank im Jahr verbraucht.
Wie kommst du auf diese Idee?
Ich suche im Grunde ein Standbymodus auf Zeit, wie bei meiner Heizung der Nachtbetrieb. Die Fritte kann doch sonst immer alles
Das wurde dir alles in dem anderen Thread doch schon beschrieben.
und im Zeichen von Habeck wird nichts neues geboten außer das im Link beschrieben ;-) Ich nutze die FBF als NAS, Energiesparmodus der Platte läuft, WLAN ist nachts aus da es scheinbar immer WLAN Nutzer gibt die ständig an und verbunden sein wollen.
Welche WLAN-Nutzer? Und wenn du einstellst, das das WLAN in der Zeit von 02.00 bis 07:00 aus sein soll, nachdem der letzet angemeldete Benutzer weg ist, dann ist es aus.
Aus ist aus.
Dass du Geräte hast, die immer wieder nachschauen, ob dein WLAN da ist, und so die Abschaltung verhindern, ist dann ein anderes Problem. Denn dann musst du erst einmal diese Geräte finden.
(LAN-Kabel reduzieren diese suchen ;-))

dein Problem ist nicht, dass die F!B sich nicht abschaltet, sondern dass du nicht weißt, was in deinem Netz sich alles rumtreibt.
("Hallo, ich lebe noch, lebt ihr noch?"-Geräte und Co)
 
Zuletzt bearbeitet:

Master1

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2007
Beiträge
1,185
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
und dein Kühlschrank liegt unter 17W/h?
Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte eine Zeitschaltuhr wäre das min, was du automatisiert an Verbrauch erreichen kannst.
 

schnurgly

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2014
Beiträge
561
Punkte für Reaktionen
37
Punkte
28
Das Ganze lohnt sich nicht. Man muss auch die Anschaffungskosten und Wartung der Zeitschaltuhr mit einberechnen. Wenn über die FB telefoniert wird, sollte man auch bedenken das man von 2 bis 7 Uhr kein Notruf setzten kann oder es geht viel Zeit verloren bis die FB hochgefahren ist. Das tägliche Ein- und Ausschalten erhöht den Verschleißfaktor des Netzgerätes bzw FB.
Wenn Smartphones im Haushalt sind, müssen diese auch abgeschaltet sein, weil sonst verbrauchen sie mehr Strom, weil sie das Netz suchen indem sie vorher eingebucht waren und später ein anderes Netz suchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

androiduser2709

Mitglied
Mitglied seit
22 Nov 2021
Beiträge
264
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
28
sollte man auch bedenken das man von 2 bis 7 Uhr kein Notruf setzten kann
Innerfamiliär ist Festnetztelefonie bei uns fest etabliert. Der nächtliche Anruf von einem Familienmitglied, dass Hilfe braucht, würde mich so auch nicht erreichen. Gerade die potentiellen Anrufer haben die FN Nummer im Kopf.
 

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
495
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Ich habe das jetzt mal gestetet und kannte den Verbrauch noch von meiner alten 7530 und kaufte die Neue FBF mit dem Werbegedanken mit weniger Verbrauch (<10Watt). Die 6550 verbraucht beim abgeschalteten WLAN schon 15Watt und sonst 18Watt und das bei 40% Energiemodus (s.Bild). Das finde ich extrem viel fürs nix tun bzw. für hauptsächlich "NULL" nutzen und ständige Bereitschaft:

@kunterbund: o.k. 0,017kw/h sollte aber das selbe sein wie 17Watt/h ;-) käme dann also auf 18+5=22Watt/h rund um die Uhr = 200kwh p.a, was fast 15% meines Stromverbrauches p.a. ausmacht! Und da suchen wir ne alle ne sparsame Waschmaschine (100kwh p.a) oder Kühlschrank (120kwh) und betreiben die FBF die fast so viel wie beide verbraucht :-O

@schnurgly für den Notruf habe ich das Handy, da das Festnetz DECT mit dem PC grundsätzlich ausgemacht wird. Verschleiß bei Elektronik durch den Start ist wirklich nenneswert im Vergleich zu den 100-150Eur Stromkosten p.a. bei den neuen tollen Stromtarifen?

@Master1 Eine Schaltuhr verbraucht 1-2Watt, wobei dies zusätzlich wäre, sprich 19h*2Watt (ungenutzt) zu 5h*15Watt gespart. Dem stehen also 75Watt Ersparnis zu 38Watt kosten gegenüber, wobei der Repeater damit nicht mal abgedeckt ist. Ich hätte gehofft, dass es wie beim PC eine Art sleepmodus gibt. Mein Laptop verbraucht mit Monitor weniger als die Fritzbox. IDL 3Watt! Das die Kiste so viel verbraucht hätte ich nicht gedacht! Das die Smarthome-Alexa-Geräte nach WLAN rufen kann stimmen, wobei ich mal prüfe ob der Stromverbrauch tatsächlich höher ist. Alexa geht schon recht runter mit dem Verbrauch

Ist da nichts optimierbar von der Fritzboxseite, der Repater ist doch mit der FBF gekoppelt und verbraucht auch bei Abschaltung WLAN munter weiter!?
 

Anhänge

  • FBF_6590_Energiemonitor.JPG
    FBF_6590_Energiemonitor.JPG
    88.2 KB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:

androiduser2709

Mitglied
Mitglied seit
22 Nov 2021
Beiträge
264
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
28
kW*h
vs
kW/h

Ist der Verbrauch ohne angeschlossenes USB Gerät auch so hoch?

Welche Messtechnik setzt Du ein? Beachte, dass einfache Messtechmik den nichsinusförmigen Strom eines Schaltnetzteils falsch (*) bewertet.

(*) oft zu hoch, erinnerst Du Dich noch an die Welle, als dieses Verhalten auch bei diversen "modernen Messeinrichtungen" festgestellt wurde? Heise hatte berichtet.
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,536
Punkte für Reaktionen
1,000
Punkte
113
@kunterbund: o.k. 0,017kw/h sollte aber das selbe sein wie 17Watt/h ;-) käme dann also auf 18+5=22Watt/h
@kunterbund wird sich hier nach 10 Jahren nicht mehr melden, um dich auf diesen Blödsinn hinzuweisen. ;)
Warum eigentlich, bei der Schaltuhr schreibst du es doch richtig?

P.S. Dank deines Screenshots wissen wir nun auch endlich, was mit 6550 im Titel gemeint ist!
 
Zuletzt bearbeitet:

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
495
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
laut AVM liegt der Verbrauch der FBF bei 11-26Watt. Die des Repeaters bei 3-11Watt.
"Eine Art Sleep-Mode oder Energiesparmodus für die FRITZ!Box ist an der FRITZ!Box nicht einstellbar. Diesen Vorschlag gebe ich aber gern als Verbesserungsvorschlag an unser Produktmanagement weiter" Zitatende

Also hilft gegen den unzeitgemäßen hohen Verbrauch der Hightechbox wohl nur ein Oldschool-Schalter oder eine Zeitschaltuhr.

@androiduser2709 Messe mit einem handelsüblichen Gerät. Problematik ist bekannt und war beim Laptop extrem wegen dem Ladeverhalten. USB ist aber schnell im Sleepmodus. Verbraucht ohne Festplatte das Selbe.​


 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.