Suche einfache Hardware-VPN-Lösung an Fritzbox

Bongo

Neuer User
Mitglied seit
27 Feb 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,
ich möchte so einfach wie möglich 2 Netze übers Internet miteinander verbinden.
Evtl. soll es genauso einfach wieder rückgängig gemacht werden können.
Da hab ich mir gedacht, dass eine VPN-Hardware hier genau das Richtige sein könnte. (Plug & Play ?)
Gibt es sowas wie VPN-Boxen, die ich an den Lananschluss der Fritzbox anschließe und dadruch Zugang zum Lan bekomme (Wichtig auch WLan)
 

herges

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Aug 2005
Beiträge
939
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16

fant

Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2005
Beiträge
622
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Such dazu nach OpenVPN, das ist das passende Programm dafür. Irgendwo im Forum war sogar eine Anleitung dazu.

Hawedieehre.
Fant
 

Bongo

Neuer User
Mitglied seit
27 Feb 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Schade eigentlich, dass es sowas nicht gibt.
Die "Mod-Variante" scheidet aus, weil ich an der anderen Fritzbox nichts ändern darf. So dachte ich mir, wenn das ein Rechner (oder eben eine kleine leise Box) hinter der Fritzbox kann, wäre das vielleicht möglich. Die müsste dann nur halt einen Lananschluss wieder zurück an die Box führen.
Ich hab aber keine Ahnung ob das überhaupt technisch möglich wäre.
 

sagichnicht04

Gesperrt
Mitglied seit
6 Jul 2006
Beiträge
96
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zuerst hatte ich es auch mit Mods, DD-WRT und OpenWrt versucht. -> Alles zu aufwendig. Als nächstes versuchte ich es mit einem DrayTek Router -> Die DrayTek's sind schrott.

Dann habe ich im Internet gelesen, dass man mit Windows XP Pro eine PPTP VPN Verbindung aufbauen kann. War schon mal nicht schlecht.

Danach dachte ich mir, es muß ja noch einfacher gehen und bin für Remotedesktop bei pcAnywhere 12 gelandet und bin damit jetzt super zu frieden.

Hardware VPN Lösungen im Konsumerbereich sind nicht brauchbar.

Also für dich dürfte die einfachste Lösung mit den Windows XP Professional Boardmitteln sein. Auf Wintotal.de ist eine Anleitung für ein PPTP VPN zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bongo

Neuer User
Mitglied seit
27 Feb 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
sagichnicht04 schrieb:
Also für dich dürfte die einfachste Lösung mit den Windows XP Professional Boardmitteln sein. Auf Wintotal.de ist eine Anleitung für ein PPTP VPN zu finden.
Die Anleitungen dazu habe ich mir schon mal durchgelesen. Ist eigentlich auch das, was ich suche. Nur da muss dann doch immer der Rechner laufen oder?
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

sagichnicht04 schrieb:
Die DrayTek's sind schrott.
Wie kommst du denn zu dieser Aussage? Im Preis-Leistungsverhältnis sind die Vigors nicht schlecht, und auch gerade im VPN Bereich haben sie einiges zu bieten.
Mit einem Vigor, der Ethernet als WAN Port hat (ein 2900 oder 2910 z.B.) könnte dir geholfen werden. Mit dem kannst du problemlos einen VPN Server hinter einer Fritzbox einrichten, auf den du dich direkt mit Windows und Linux Boardmitteln einwählen kannst.
Theoretisch sollte jeder Router mit VPN Server und Ethernet als WAN Port deine Ansprüche erfüllen.
Es gibt aber auch andere Lösungen, die aber häufig unter dem Produktnamen "Hardware-Firewall" verkauft werden und auch einen VPN Server integriert haben.

Viele Grüße

Frank
 

Bongo

Neuer User
Mitglied seit
27 Feb 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
frank_m24 schrieb:
Theoretisch sollte jeder Router mit VPN Server und Ethernet als WAN Port deine Ansprüche erfüllen.
Es gibt aber auch andere Lösungen, die aber häufig unter dem Produktnamen "Hardware-Firewall" verkauft werden und auch einen VPN Server integriert haben.
Hätte man dann auch Zugriff auf das WLan der Fritzbox?
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

nein, das WLAN der Fritz ist nicht eingebunden ins VPN, lediglich die Clients hinter dem VPN Server. Aber es spricht ja nichts dagegen, dort einen mit WLAN Unterstützung zu nehmen.

Viele Grüße

Frank
 

Bongo

Neuer User
Mitglied seit
27 Feb 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Und wie sähe es mit dem Zugriff (GUI) auf die remote Fritzbox aus?
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Zugriff auf die Weboberfläche ist möglich, wie von jedem anderen Client hinter dem Vigor auch.

Wenn ich noch mal konkret drüber nachdenke: In gewissen Grenzen ist auch ein Zugriff auf WLAN Clients an der Box möglich. Nur Sachen wie Windows Dateifreigabe werden wohl nicht funktionieren. Einen HTTP Server auf einem WLAN Client an der Box könnte man aber erreichen.

Viele Grüße

Frank
 

Bongo

Neuer User
Mitglied seit
27 Feb 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke, Du hast mir weitergeholfen.
Ich hab das jetzt so verstanden:
Wenn ich einen VPN-Server hinter die Fritzbox hänge, ist´s mit dem Fritzbox-Netz was Windows-Netzwerkfunktionalitäten betrifft sense. Webfunktionalität wäre aber denkbar.
Damit wären aber Netzwerkgames am Fritzbox-Lan auch sense, oder?
(Ich darf am anderen Netz ja nichts ändern)

Will man das Fritzbox-Netz nutzen muß man den "VPN-Mod" auf die Box aufspielen.

Dann aber noch eine letzte Frage, um vielleicht doch noch auf das Fritzbox-Netz zugreifen zu können. Du erwähntest Firewalls. Gibt es da was, was man vor die Fritzbox hängen kann?
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

ja, so sieht es wohl aus.

Viele Grüße

Frank
 

florianr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
2,356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Bongo schrieb:
Wenn ich einen VPN-Server hinter die Fritzbox hänge, ist´s mit dem Fritzbox-Netz was Windows-Netzwerkfunktionalitäten betrifft sense.
Das ist zwar richtig, aber wozu brauchst Du denn das Fritz Box Netz? Der VPN Server stellt doch dann ein eigenes Netz bereit, an das Du alle Clients anschließen kannst. Innerhalb dieses Netzes sind doch dann alle Dineste verfügbar. Oder habe ich jetzt etwas nicht richtig verstanden? WLAN ist natürlich ein Problem, aber das läßt sich ja mit einem einfachen AP am VPN Server lösen (oder ein VPN Server(router) mit WLAN).
 

Bongo

Neuer User
Mitglied seit
27 Feb 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Am "Remote-Netz = Wlan" darf ich keine Veränderungen vornehmen, nur weil wir mal "Onlinegamen" wollen.
Kann ich ja andererseits verstehen, das Netz ist schön stabil.

Wenn ich einen AP mit VPN hinter die Fritzbox anschließe, könnten die betreffenden PC´s sich doch "neu" auf diesen einloggen, und wenn´s Game vorbei ist wieder zurück auf das Wlan von der Fritzbox - ginge das? oder könnte man vielleicht sogar vom VPN-Server zurück auf die Fritzbox bridgen dann bräuchte man ja keinen 2. AP
 
Zuletzt bearbeitet:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Bongo schrieb:
Wenn ich einen AP mit VPN hinter die Fritzbox anschließe, könnten die betreffenden PC´s sich doch "neu" auf diesen einloggen, und wenn´s Game vorbei ist wieder zurück auf das Wlan von der Fritzbox - ginge das?
Ja, das geht. Dafür brauchst du auch nicht einen extra AP an einem VPN Server, sondern kannst direkt einen VPN Router mit WLAN nehmen. Kommt aufs gleiche raus.

Bongo schrieb:
oder könnte man vielleicht sogar vom VPN-Server zurück auf die Fritzbox bridgen dann bräuchte man ja keinen 2. AP
Dafür fällt mir auf Anhieb keine Lösung ein.

Viele Grüße

Frank
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,635
Beiträge
2,025,003
Mitglieder
350,511
Neuestes Mitglied
rikx86