.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

suche Programm zum erneuern der IP

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von bool, 16 Nov. 2005.

  1. bool

    bool Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    Ich bin auf der suche nach einem Programm, dass mir alle 10 Minuten meinen Router (Netgear Cable/DSL Web Safe Router RP614v2 ) rebootet, mir also eine neue IP holt.

    Ich habe mir das Programm Router Control mal angeschaut, soweit ich das aber lesen konnte, kann das war zwar /DISCONNECT /CONNECT /QUIT , also das ich nur einen Doppelklick brauche - was soweit auch perfekt wäre - , aber von alleine alle 10 Minuten kann es das nicht, und vorallem trennt und verbindet er die Verbindung so schnell, dass ich keine neue IP bekomme.

    Hat einer eine Idee?

    Gruss bool :)

    PS: Forensuche hat nix ausgespuckt
    PPS: Bitte so antworten, dass auch absolute Trottel es verstehen ;)
     
  2. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Was willst Du denn alle 10 min mit einer neuen IP? Aber nun gut - Du hast leider nicht dazugeschrieben, mit welchem Betriebssystem Du unterwegs bist. Unter Linux kannst Du das Programm, welches Du schon gefunden hast, mittels Cronjobs regelmäßig ausführen lassen, unter Windows mit dem Taskplaner. (Geplante Tasks)

    Reicht das als Anregung für "absolute Trottel"? ;)
     
  3. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Unter Umständen kann man dem Router auch direkt per Konfigurations-Menü beibringen, daß er die Verbindung nach 10 Minuten beenden soll. Wenn man danach z.B. wieder eine Webseite im Browser aufruft, verbindet er sich ja automatisch neu (sofern so eingestellt).

    Die meisten Router haben irgendeine ähnliche Einstellung. Es ist nur unterschiedlich, ob das auch funktioniert, wenn gerade Datenverkehr von innen nach außen stattfindet.
     
  4. bool

    bool Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke schonmal für die Antworten.

    @ wichard:

    Sorry, hatte ich vergessen zu erwähnen, ich nutze WindowsXP prof.
    Leider funktioniert das Programm, welches ich schon gefunden hatte, nicht. Es trennt und verbend so schnell, dass ich garkeine neue IP bekomme.

    @ RB:

    Soweit ich das verstanden habe, soll ich dem Interface beibringen, sich in 10 Minuten zu trennen. Aber er soll sich ja alle 10 Minuten rebooten, nicht nur einmal, aber ich werde mal versuchen, ob das irgendwie geht.


    Sonst noch jemand ne Idee?
     
  5. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Wie wäre es denn mit einer digitalen Zeitschaltuhr? ;)
     
  6. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mal etwas neben dem Thema:
    Für was braucht man denn alle 10 Minuten eine neue IP? Ich hätte am liebsten eine feste....
     
  7. bool

    bool Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hehe, garnicht mal so dumm die Idee, mal schaun ob das funktioniert :p Aber ich glaube meine Zeitschaltuhr schafft es nicht sich 50 mal pro Nacht :D

    //edit:

    @ Odysseus:

    Würde ich gerne beantworten, darf ich aber nicht, mein Vater braucht es in seiner Firma...;)
     
  8. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Nochmals zurück zum Taskplaner von Windows. Wenn Du es schaffst, mittels z.B. ethereal den Aufruf an die Box auszufiltern, mit dem die Leitung getrennt wird (das sollte sowas in der Art von http://ip.des.route.rs/www/irgendwelche/Verzeichnisse/seite.html?action=disconnect sein), kannst Du mittels des Taskplaners diese Seite aufrufen; mit einer kleinen Bastelstunde auch inklusive vorheriger Anmeldung am Webinterface der Box. (Dieser erstte Schritt ist dann allerdings nicht mehr Trottel-kompatibel...) Mittels des Taskplaners kann dann alle 10 min der Disconnect ausgelöst werden und z.B. eine Minute später der Login wieder angestossen werden.

    Mich würde es allerdings auch wirklich brennend interessieren, wofür man dauernd neue IPs haben will... Ist er auf Eselhüter-Jagd? ;)
     
  9. bool

    bool Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Puh, da hab ich grad 5 Minuten gebraucht den Post einigermaßen zu verstehn ;)
    Nun meine Fragen:

    Wie schaffe ich es mittels ethereal (was zum Henker ist das? :D ) das rauszufinden? Ich habs selbst schon an etwa soetwas gedacht

    Code:
    http://[user]:[password]@[ip-address]/setup.cgi?todo=disconnect

    Aber irgendwie geht das nicht.

    Weiteres Problem:
    Wenn ich bei geplante Tasks einen neuen Task erstellen will, kann ich das nur wöchentlich, täglich, monatlilch etc, aber nicht alle 10 Minuten :/


    So far...

    //edit:

    Wie gesagt, den Grund darf ich nicht öffentlich sagen, aber wers unbedingt wissen will -> PN :)
     
  10. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    ethereal ist ein Programm zum "Mitlesen" (Sniffen) des Netzwerkverkehrs. Wenn die von Dir gepostete Zeile schon die richtige ist (Du also damit die Verbindung kappen kannst), brauchst Du Dich damit gar nicht weiter beschäftigen.

    Wenn Du nun mit dem Taskplaner einen Task angelegt hast, mittels dessen diese Seite aufgerufen wird, kannst Du unter "Eigenschaften" des Tasks auf "Zeitplan" und dann "Erweitert" klicken und dort auch ein Wiederholungsintervall von z.B. 10 Minuten einstellen.

    Bei weiteren Fragen - wir sind hier... ;)
     
  11. bool

    bool Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, diese Zeile war nur ein Gedanke von mir, funktioniert leider nicht. Ich werde gleich mal nach ethereal googln, dann folgen bestimmt weitere Fragen ;)


    Gruß bool :)
     
  12. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Noch ein Nachtrag: Mit dem Tool, was Du am Anfang erwähnt hast, klappt der Disconnect? Dann wäre da noch eine Möglichkeit: Du schreibst eine Batch-Datei, in der die Befehle
    C:\<pfad>\RouterControl.exe /DISCONNECT /QUIT
    <Pause>
    C:\<Pfad>\RouterControl.exe /CONNECT /QUIT
    nacheinander aufgerufen werden.

    Das könnte mit xy Sekunden Pause so aussehen:
    Code:
    @echo off
    C:\<pfad>\RouterControl.exe /DISCONNECT /QUIT
    CHOICE /c:1 /n /T:1,xy
    C:\<Pfad>\RouterControl.exe /CONNECT /QUIT 
    Dann musst Du nur noch diese Batch-Datei irgendwo abspeichern und mit dem Taskplaner alle 10 Minuten starten.
     
  13. bool

    bool Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmm, also zu der zweiten Möglichkeit:

    als ich damals ...\RouterControl.exe /D /C /Q eingegeben hab, hat sich RouterControl kurz geöffnet und dann wieder geschlossen...so sollte es ja auch eigentlich sein. Nur hat sich an der IP nichts getan.Also dachte ich der macht das so schnell, dass garnix passiert. Dann hab ich mir 2 verschiedene RouterControl.exe Dateien angelegt, und genauso wie du oben beschrieben....nur hat sich da auch nichts getan. Deshalb denke ich, dass es mit der Batch Datei auch nicht klappt.

    //edit:
    Ich habs probiert, hat nicht geklappt :p



    Jetzt zu ethereal:

    Was muss ich da machen, um den gewünschten Pfad rauszufinden? Ich hab schon ein bisschen rumprobiert, aber nix brauchbares gefunden.

    ...Gruss
     
  14. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Zunächst gehst Du mit dem Browser auf dem Rechner, auf dem auch ethereal installiert ist, auf die Weboberfläche des Routers. Dann hangelst Du Dich bis zu der Seite durch, auf der Du die Verbindung trennen kannst. Aber noch nicht fau "Trennen" klicken! Jetzt mußt Du ein "Capture" auf der verwendeten Netzwerkkarte starten. Zum Browser wechseln, auf "Trennen" klicken und zurück zu ethereal und das Capture stoppen.

    Du solltest jetzt eine ganze Reihe von Paketen aufgefangen haben. Da sollten welche bei sein, in denen ein "GET" aufgerufen wird. Hinter diesem "GET" steht dann der Pfad, der aufgerufen wird.
     
  15. bool

    bool Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    OK, ich schreibe mal alles hier rein, was hinter GET steht :p

    GET /sysstatus.html HTTP/1.1
    GET /form.css HTTP/1.1
    GET /help/help_SysStatus.html HTTP/1.1
    GET /pppoestatus.htm HTTP/1.1
    GET /form.css HTTP/1.1
    GET /img/liteblue.gif HTTP/1.1



    Jo, das waren alle, aber ich konnte nichts gleich dem oben beschriebenen finden. Wie ist weiter vorzugehen?
     
  16. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    So, hier die funktionierende Lösung für den Disconnect!
    Code:
    <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN">
    <html>
    <head>
    <meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=iso-8859-1">
    <title>DSL-Verbindung trennen</title>
    </head>
    
    <BODY>
    <script type="text/javascript">
    function AbGehts () {
      document.Testform.submit();}
    window.setTimeout("AbGehts()", 5);
    </script>
    
    <form name="Testform" method=post action="http://Benutzer:Passwort@Router-IP/post-query" content-type="application/x-www-form-urlencoded">
    <input type="hidden" name="Load" value="Q">
    <input type="hidden" name="pppoeAct" value="2">
    <input type="hidden" name="Button" value="Apply">
    <input type="hidden" name="connStatus" value="Connected">
    <input type="hidden" name="getIP" value="OK">
    </form>
    
    </body>
    </html>
    Zumindest die Trennung erfolgt mittels Aufruf dieser Datei (nach Setzen des entsprechenden Passwortes sowie der Router-IP), die Wiedereinwahl erfolgt wohl automatisch.