.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

syslog

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von rainer_wotan, 2 Jan. 2005.

  1. rainer_wotan

    rainer_wotan Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    kann ich die FritzBox dazubewegen ihre Logdaten per syslog an einen remoten Rechner zu loggen ?

    Gruß Rainer
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
  3. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Kein Problem, mit Telnet auf die Box und

    syslogd -R [remotehost]

    eingeben

    mit syslogd --help kriegst Du alle Optionen angezeigt.

    jo
     
  4. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @rollo
    Der busybox im mod-51 zeigt keine weiteren Optionen an.

    Der Befehl "syslogd -R remote-IP" passt gut in /var/flash/debug.cfg
    ( mit nvi /var/flash/debug.cfg bearbeiten. )
    /var/flash/debug.cfg wird auch vom original-Image ausgeführt.
    => auf Original image kommen: z.B. http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=6226

    Haveaniceday.
     
  5. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Bei mir schon (oder noch?):

    Code:
    ~ # syslogd --help
    BusyBox v1.00-pre10 (2004.10.06-20:02+0000) multi-call binary
    
    Usage: syslogd [OPTION]...
    
    Linux system and kernel logging utility.
    Note that this version of syslogd ignores /etc/syslog.conf.
    
    Options:
            -m MIN          Minutes between MARK lines (default=20, 0=off)
            -n              Run as a foreground process
            -O FILE         Use an alternate log file (default=/var/log/messages)
            -R HOST[:PORT]  Log to IP or hostname on PORT (default PORT=514/UDP)
            -L              Log locally and via network logging (default is network only)
            -C [size(KiB)]  Log to a circular buffer (read the buffer using logread)
    
    ~ #
    
    jo
     
  6. rainer_wotan

    rainer_wotan Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke

    Hi,

    danke für die schnellen Antworten.
    Habe es gleich ausprobiert und es geht.
    Weiss jemand zufällig wo die Box die Logdateien für die
    Telefongespräche speichert ?


    Rainer
     
  7. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Die werden nicht im Flash gespeichert, deswegen sind sie ja nach jedem booten weg.
    Aber vielleicht hilft dir das hier weiter: http://www.akk.org/~enrik/fbox/journal.c

    Da kannst du gucken, wie man das abfragen kann (Zeile 32f.)

    MfG Oliver
     
  8. Massa

    Massa Neuer User

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das ist aber sicher keine modifizierte Firmware, da ist schon seit einer ganzen Weile die BusyBox v1.00 enthalten und keine Vorversionen :D
    Bei mir sieht das so aus:
    Code:
    BusyBox v1.00 (2004.12.05-18:14+0000) multi-call binary
    ( bei mir ist die aber Hilfe auch noch mit drin :wink: )
     
  9. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    OK, ich habe auf der FB syslog -R <ip.nummer> am Laufen.

    Auf dem Debian linux-server <ip.nummer> werden die Ausgaben auch brav empfangen und in /var/log/syslog geschrieben:

    Code:
    Jan 30 14:49:01 192.168.178.1 voipd[360]: disconnected(appl=2 plci=0x204 ncci=0x0 incoming): remote: 0x0000 (0x000
    0) - No additional information
    Jan 30 14:49:06 192.168.178.1 voipd[360]: incoming(4:appl=2 plci=0x204 ncci=0x0 incoming): 11 10000 <- 2
    Jan 30 14:49:06 192.168.178.1 voipd[360]: >>> Request: INVITE sip:10000@sipgate.de
    Was muss ich in /etc/syslogd.conf schreiben, damit das Log der FB in eine eigene Log-Datei geschrieben wird? (Ja, ich habe die manpages gelesen und gegoogelt - ohne Erfolg).

    Udo
     
  10. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Nachdem das ungefähr so aussieht:
    *.*;mail.none;news.none -/var/log/messages

    Und *.* die Herkunft der Messages ist?
    Müßte das doch mit fritz.box.* -/var/log/messages oder so klappen?

    MfG Oliver
     
  11. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Moin!

    Der String vor dem Punkt ist zwar schon die Herkunft, aber nicht in Form einer IP-Adresse o. ä., sondern als eine Art Gruppenbezeichnung (mail, news, auth, daemon,...). Im Englischen wird das als "facility" bezeichnet. Der Teil nach dem Punkt bezeichnet die Wichtigkeit der Information (info, warn, debug, err,...). Englische Bezeichnung ist "priority".

    Mein Router schickt seine syslog-Daten mit der Herkunftskennung/Facility "local7". Die habe ich dann mit der Zeile
    Code:
    local7.* -/var/log/router
    in eine eigene Datei geschickt.

    Üblicherweise werden die Facilities "local0" bis "local7" für Fremdgeräte bzw. externe Logmessages verwendet. Wenn darüber keine Info für die FB* zu finden ist, hilft eventuell eine Debug-Session des empfangenden syslogd, um herauszufinden, mit welcher Facility die Messages eintrudeln.

    Ggfs könnte man auch eine Ausgabe aller Messages auf eine Pipe machen und die dann mittels grep & Co weiterzerpflücken. So was in der Richtung
    Code:
    *.*  |/var/tmp/PIPE
     
  12. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Danke, Ralf, hat mir schon sehr weitergeholfen. Die FB sendet die Sachen wohl von sich aus in user.*

    Habe jetzt
    Code:
    *.*;auth,authpriv.none,user.!*  -/var/log/syslog
    user.*                          -/var/log/user.log
    
    in der syslog.conf und die logs der boxen in /avr/log/user.

    Udo
     
  13. enrik

    enrik Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wenn du das willst, musst du syslog-ng verwenden. Der kann nach allem möglichen, nicht nur der "facility", filtern.

    HTH,
    Enrik
     
  14. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hab ich probiert, aber anscheinend mag der syslog der FB nicht mit syslog-ng sprechen. Oder spielt das keine Rolle und es war nur ein Konfig-Problem?

    Udo
     
  15. enrik

    enrik Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das sollte kein Problem sein, syslog ist schliesslich ein RFC-Protokoll (IIRC). -> tcpdump auf syslog-Pakete; strace auf syslog-ng wenn nichts anderes hilft.

    Gruß,
    Enrik
     
  16. staudtm

    staudtm Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    ich habe ein Problem mit der neuen Anlagenkopplung (analog) und suche eine Möglichkeit, der Ursache per "syslog" auf den Grund zu gehen. Ich bekomme aber keine Systemmeldungen, was die Telefonie ueber den "ISDN/analog" Anschluss der Box betrifft (andere Meldungen, z.Bsp. VOIP, kommen). Kann man das irgendwie beeinflussen.
    Markus
     
  17. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei mir kommen die Infos immer direkt in der Session, sobald ich mich über telnet angemeldet habe.

    voipd gibt immer Infos.

    Weiß jemand ob man per syslog auch diese Infos einschalten kann ?

    Haveaniceday
     
  18. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hi.
    Ich hab keine Möglichkeit für syslog gefunden.
    Wenn man aber den telefon killt und neustartet, sieht man was er so macht...
    Code:
    Connect_h: Slot[0] Ctrl(3) MSN() CPN()
    * state change slot 0 ID 0: D_ConnectPending Reason: 0*
    AB_LED: B1 On
    * state change slot 0 ID 0: D_ConnectPending Reason: 0*
    LCR: To less digits -> test again with next digit
    Dial_h: Slot 0 dialed(1)
    LCR: No Areamatch
    LCR: Match LCR_Area: 0
    LCR: Provider: 0 ()
    Dial_h: Slot 0 dialed(2)
    * state change slot 0 ID 0: D_DisconnectPending Reason: 0*
    04.02.05 19:53     0s Slot: -1 outgoing                  12 ChargeU:    0
    * state change slot_hold 0 ID 0: Disconnected Reason: 3490*
    Disconnectreason: 3490
    AB_LED: B1 Off
    MfG Oliver
     
  19. staudtm

    staudtm Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke an Euch beide. Mein Problem hat sich inzwischen erledigt. Ich hatte einen dummen Verkabelungsfehler bei der Anlagenkopplung.

    Gruss
    Markus
     
  20. kdd

    kdd Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Moin,
    habe seit dem Update der 5050 ein Problem mit dem automatischen Start von syslogd.
    In der debug.cfg steht der start von telnetd und syslogd in der Form
    /usr/sbin/telnetd -l /sbin/ar7login
    /sbin/syslogd -R <IP-Nummer>:514

    drin.
    Seit dem Update auf die FW 12.03.85 arbeitet zwar der telnetd, aber der syslogd wird nicht gestartet. Er muss nach einem reboot erst manuell via telnet gestartet werden. Ich möchte auf die Logs nicht verzichten, weil ich damit einiges an Auswertungen vornehmen kann. Ein manueller Start ist aber nicht das Gelbe vom Ei.
    Kann hier jemand sagen woran das möglicherweise liegen kann, oder hat gar eine Lösung dafür ?