.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

T Concept XI 521 kann nicht mehr angerufen werden

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von schulbaer, 27 Nov. 2005.

  1. schulbaer

    schulbaer Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    ich bin neu hier im Forum und wollte mich erst mal vorstellen. Heiße Dagmar und hab eine Fritz Wlan Box 7050 mit der Anlage T Concept XI 521 dran hab dort drei analoge Telefone angeschlossen und einen ISDN Anschluss von der Telekom. Nun mein Problem hab einfach alles zerschossen in der TK und wohl auch in der Fritz Box habe eine Telefon Flat bei 1und1 und würde die auch gerne nutzen. Nun mein Problem, hat vielleicht einer ne Anleitung für Dummies wie ich beide Teile einrichten muss. Der momentane Zustand ist: Ich kann raustelefonieren auch über die Internetnummer, aber kein Anruf kommt mehr bei mir an. Ich bin nun schon seit drei Tagen am probieren, aber hab immer noch keine vernünftige Lösung gefunden, das kann doch so schwer nicht sein.
    VielenDank im vorraus für eure Hilfe. Bin schon fast am verzweifeln
    Gruss Dagmar
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Hallo erstmal und herzlich willkommen hier im Forum!
    Nun zum Thema:
    3 analoge Fons passen auch an die Fritz 7050. Wäre es da nicht an der Reihe, die T-Conzept in den Ruhestand zu schicken? Dann hast du ein Verbraucher weniger, der
    a) Strom zieht,
    b) technische Probl. machen kann,
    c) In der Gegend rumhängt, Platz braucht und "superschick" aussieht ;)
    Dann bleibt Dir "nur" noch, die 7050 zu konfigurieren.
    Dazu trägst du erst einmal alle MSNs Der T.Com als ISDN-Nummern ein (die VoIP-Accounts sollten ja eingetragen sein), dann ordnest du den 3 Fons die entsprechenden MSNs (ISDN & VoIP) zu, auf die das entsprechende Tel reagieren soll. Als erste Nummer bitte immer die desjenigen (VoIP-) Accounts, mit dem das Fon raustelefonieren soll, in den zus. Nummern alle anderen reinkommenden Nummern.
    Und schon bist Du fertig. :)
     
  3. schulbaer

    schulbaer Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Novize
    das geht leider nicht die Telefonanlage muss dahinter geschaltet bleiben. Die Telefone liegen nämlich in drei stockwerken und sind nicht mit Stecker an der Anlage sondern nur mit den kabeln verbunden. und dann kommt auch noch mein Neffe, der will in naher Zukunft auch noch seinen eigenen Telefonanschluss und dafür hab ich mir dann vor zwei Jahren eben diese Anlage gekauft. Das muss doch irgendwie klappen, ich weiss aber leider keine Lösung mehr bin schon jeden Abend am ausprobieren und auch schon fast am verzweifeln

    Viele Grüsse Dagmar
     
  4. DEAC-Online

    DEAC-Online Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich bin zwar auch recht neu hier, aber ich kann dir weiter helfen.

    Denn ich habe genau zuhause das was du hast :D

    Eine 7050 + die T Concept XI 521 oder ist es die 520 ... igal die Dinger sind nit so unterschiedlich.
    Nur bin ich imo nicht zuhause werde dir aber dann später noch mal schreiben wie es bei mir funzt.

    gruss
    Frank
     
  5. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Bis dahin kann ich ja schon einmal ein paar grundlegende Dinge loswerden:
    Fritz 7050:
    Wie oben schon beschrieben, lege alle ISDN-Nummern unter "Telefonie/ISDN-Endgeräte/Festnetznummern" an. Wähle dort auch "ISDN-Anschluss" aus. Weiterhin lege unter "Telefonie/Internettelefonie" alle VoIP-Accounts an. In der Übersichtsseite sollten diese auch alle als "registriert" stehen.
    T-Concept:
    Hier lege alle ISDN und VoIP-MSNs an. Alles ohne Vorwahl!
    Dann weise den einzelnen Telefonen ankommend und abgehend die entsprechenden MSNs zu.
    Damit sollte es eigentlich schon alles laufen. Sag mal Bescheid, ob es klappt und wenn nicht, was genau nicht klappt, damit wir weiterhelfen können.
     
  6. schulbaer

    schulbaer Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    also ich hab bis jetzt in der Fritz Box meine ganzen MSN vom Festnetz eingetragen und hab die auch alle bei 1und1 registrieren lassen. Hab die HauptMSN als InternetNummer als Hauptrufnummer in die Fritz Box eingetragen und hab der TK diese MSN zugewiesen. Das ganze hat ja schon mal geklappt, mit genau dieser Konfiguration, Aber hierbei konnte immer nur einer telefonieren, deshalb hab ich ein wenig rumprobiert, und nun klappt gar nichts mehr und ich weiss nicht warum. Hoffe ihr könnt euch ein bild machen, wies aussieht.

    Gruss Dagmar
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Genau diesen Zustand stellst du nun wieder her.

    Hast du DSL1000? ;)

    Dann lädst du dir dieses File mal auf den Rechner
    und machst damit - so wie es ist (nicht auspacken!) - ein Firmware-Update.

    Dann sollten auch 2 Gespräche gleichzeitig funktionieren.
     
  8. FantasticN

    FantasticN Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Dagmar,

    auch ich habe die gleiche Kombination (XI-521 hinter FritzBox 7050). Und das funktioniert prima.

    Du musst folgendes tun:
    1. Zunächst einmal gehe ich davon aus, dass Du mit der IP-Adresse Deiner FritzBox (standardmäßig 192.168.178.1) klarkommst und das Konfigurationsmenü darunter einwandfrei erreichst. Da Du ja bei beiden Anlagen nach eigener Aussage schon einiges "verstellt" hast, ist es wohl am besten, Du führst jetzt erstmal bei beiden Anlagen einen Werks-Reset durch. Bei der FritzBox Fon befindet sich dieser in der Rubrik "System" unter "Zurücksetzen". Bei der XI-521 brauchen wir das nicht. Da fängst Du einfach mit einem leeren Konfigurations-Blatt an (also liest am besten nicht Deine alte Konfiguration aus der Box aus).

    2. Nun fangen wir mit der FritzBox an: Als erstes trägst Du bei "Internet" / "Zugangsdaten" wieder Deine Internet-Zugansdaten ein, damit der Internet-Zugang funktioniert.

    3. Nun gehst Du in das das Einstellungsmenü unter "Telefonie". Dort trägst Du ALLE Deine Rufnummern ein, aber aufgeschlüsselt nach Festnetz-Nummern (in der Rubrik: "ISDN-Endgeräte") und VoIP-Nummern (in der Rubrik "Internettelefonie"). Nur letztere wirst Du mit Passwort registrieren lassen müssen. Wenn die Registrierung erfolgreich war, dann siehst Du danach auch auf der Startseite der FritzBox den Status der VoIP-Nummern und dahinter jeweils das Wort "Registriert". Wenn nicht, dann solltest Du Deine Angaben bei den VoIP-Nummern nochmals überprüfen. Achte bitte auch darauf, dass Du bei allen Nummern - also Festnetz und VoIP - jeweils nur die Hauptnummern einträgst, keine Vorwahlen (weder bei den Festnetznummern, noch bei den VoIP-Nummern). Falls Du eine Nummer mit Doppelfunktion hast (1&1 bietet an, eine Festnetznummer auch als VoIP einzurichten), dann musst Du diese Nummer auch in beiden Rubriken einrichten. In der Rubrik "ISDN-Telefone" solltest Du dann ggf. noch oben Deine Hauptrufnummer einstellen. Vermutlich wird das eine VoIP-Nummer sein (denn wer wird noch über das Festnetz telefonieren, wenn er VoIP hat). Wenn Du keine analogen Endgeräte an der FritzBox angeschlossen hast, dann solltest du noch sicherstellen, dass in der Rubrik "Nebenstellen" bei Fon 1 - 3 (das sind die analogen Anschlüsse der FritzBox) keine Nummer eingerichtet sind.

    4. Nun konfigurierst Du die XI-521. Dazu rufst Du die Konfigurationssoftware auf und lässt NICHT die letzte Konfiguration auslesen. Dann gehst Du als erstes in den Menüpunkt "Teilnehmer intern" und klickst dort auf "analog". Dort siehst Du links nun alle analogen Anschlüsse der XI-521. Diese Nummern entsprechen den Ports am Gerät. Jedem analogen Anschluss musst Du nun in der Rubrik "Rufnummer" eine interne Nummer zuordnen (z.B., 12, 13, 14, etc.), unter welcher dieses Gerät intern für andere Geräte erreichbar ist. Du kannst dem Gerät dort auch noch einen aussagekräftigen Namen geben (z.B. Telefon Erdgeschoss). Im jeweiligen Konfigurationsmenü sind dann auch noch weitere Einstellungen möglich, die sich im wesentlichen selbst erklären. Wichtig sind dabei folgende: Bei "Amtszugang" solltest Du die automatische Amtsholung aktivieren (sonst musst Du immer erst eine 0 wählen, um aus Deinem Kreis interner Telefone rauswählen zu können - wie in vielen Büros üblich). Bei "Leistungsmerkmale" solltest Du die ersten beiden Positionen ("Schaltberechtigung für Anrufvarianten" und "Netzdirekt Keypad") aktivieren, damit Die XI-521 Steuercodes auch an die FritzBox weiterleitet und Du dann später ggf. auch die ganzen netten Steuercodes der FritzBox nutzen kannst (Rufgummernunterdrückung, Auswahl der abgehenden MSN, Festznetz oder VoIP-Telefonat auswählen, Rückruf bei besetzt, Weckerfunktion, Raumüberwachung, etc.)

    5. Nun gehst Du in die Rubrik "Externe Rufnummern" und trägst dort nochmals ALLE Deine Telefonummern ein - egal ob VoIP oder Festnetz. Achte darauf, dass Du wieder nur die Hauptnummern ohne Vorwahl einträgst. Es müssen also die gleichen Nummern sein, die Du insgesamt alle bei VoIP und Festnetz in der FritzBox eingetragen hast. Für die XI-521 sind das jetzt aber alles nur ISDN-Nummern, weil die FritzBox diese über den S0-Bus so umsetzt. Wenn du eine Nummer mit Doppelfunktion hast (VoIP und Festnetz), dann trägst Du sieh jetzt auch nur einmal ein. Hinter der jeweiligen Nummer solltest Du nun in der Rubrik "Teamrufzuordnung" auswählen, welche angeschlossenen Telefone bei welcher Rufnummer klingeln sollen.
    5. Jetzt gehst Du nochmals kurz in die Kategorie "Teilnehmer intern" und dort wieder auf "analog". Für jedes eingetragene Telefon kannst Du jetzt noch einstellen, welche der gerade eingetragenen Rufnummer bei diesem Telefon als "Gehende Rufnummer" verwendet werden soll (also über welche Rufnummer mit diesem Gerät rausgewählt und dem Angerufenen damit auch angezeigt wird).

    6. Jetzt solltest Du die Konfiguration an die XI-521 senden und alles sollte klappen. Wenn es geht, dann speichere auf jeden Fall bei beiden Telefonanlagen die Konfigurationen erst einmal ab. In der XI-521 geht dies mit dem Button "Speichern". In der FritzBox geht dies unter der Rubrik "System" und dort unter "Einstellungen sichern".

    7. Noch ein Tip: Wenn alles funktioniert, solltest du auch mal auf die Seiten der Hersteller gehen und Dir - falls Du noch nicht darüber verfügst - die aktuellen Firmwares (bei der FritzBox gegenwärtig die 14.03.89 und bei der XI-521 Firmware 5.20) besorgen. die kannst du dann jeweils aufspielen. Außerdem solltest du Dir dann ggf. auch gleich die aktuellest Konfigurationssoftware für die XI-521 downloaden (aktuelle Version ist 5.20). Wenn Du dann mit der Zeit einigermaßen mit den Geräten klarkommst, dann kannst Du ja auch mit anderen Einstellungen experimentieren (busy-on-busy, anklpfen, etc.) und dich ggf. sogar mal hier im Forum über Zusatztools wie Anrufmonitor, Wahlhilfe-Tools, etc. informieren. Die FritzBox ist nämlich eine echte "Wundertüte" :)

    Gruß

    FantasticN

    PS: Wenn Du übrigens nur wegen der Stecker die XI-521 noch betreibst, dann hol Dir doch einfach irgendwelche Kabel mit Westernstecker, schneide diese durch und verbinde die Kabelenden mit Lüsterklemmen. Dann hast Du wieder Stecker an Deinen Kabeln und kannst Deine Telefone auch an die analogen Ports der FritzBox anschließen (wenn Du die Kabel richtig verdrahtest - aber analoge Telefone benutzen jeweils nur zwei Drähte, da kann man nicht viel falsch machen). So sparst du Dir dann wirklich die XI-521 weiter zu betreiben. Ich benutze die XI-521 nur deshalb weiter, weil ich mehr als 3 analoge Endgeräte mit jeweils verschiedenen MSN anschließen will (die XI-521 kann das, die FritzBox leider nicht) und weil nur die XI-521 meine Haustürsprechanlage ansteuern kann.
     
  9. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Kannst du auch mal Luft holen beim Schreiben? ;)

    Sprich:
    Absätze wirken manchmal Wunder und machen viele Texte leserlich!
     
  10. FantasticN

    FantasticN Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gefällt es Dir so besser ? Ich war gedanklich leider mehr beim Inhalt, als bei der Ästhetik.

    Gruß

    FantasticN
     
  11. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    War ja auch kein Vorwurf, sondern nur ein Hinweis.

    Gefällt mir so schon wesentlich besser!

    ;)
     
  12. schulbaer

    schulbaer Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    hab jetzt alles genau nach Anweisung von FantasticN gemacht.
    So habe jetzt in der Fritz Box meine ganzen Festnetznummern und auch alle Internetnummern stehen. Alle Festnetznummern habe ich auch als Internetnummern registrieren lassen und hab diese auch alle eingetragen.
    Als Hauptnummer in der Fritzbox habe ich die INternetnummer genommen, die auch gleich lautet mit der HauptMSN. Also die Nummer auf den der ISDN Anschluss läuft, nur eben als Internetnummer.
    In der Concept XI 521 habe ich in der Anrufzuordnung jetzt auch jeder MSN eine externe MSN zugeordnet (Team Anrufzuordnung) Und das Resultat es klappt leider immer noch nicht. Ich weis mir wirklich keinen Rat mehr

    Viele Grüsse Dagmar
     
  13. FantasticN

    FantasticN Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also in der FritzBox darfst Du unter "Festnetznummern" auch nur die besagten Festnetznummern und unter "Internet-Telefonie" nur die Internetnummern (VoIP) eintragen. Einzig die Nummer mit Doppelfunktion (bei 1&1 kann man eine vorhandene Festnetznummer auch zugleich nochmals als VoIP-Nummer registrieren lassen), sollte - wenn vorhanden - in beiden Bereichen eingetragen werden. Alle Nummern stehen danach dann im Bereich "ISDN-Endgeräte" untereinander. In der Haupseite der FritzBox ("Übersicht") sollte sodann bei den VoIP-Nummern auch "Registriert" stehen, ansonsten hat man bei den Passwörtern etwas falsch gemacht. Im Übrigen ist die FritzBox sonst erstmal korrekt eingerichtet.

    In der XI-521 wiederum solltest Du einfach alle Rufnummern - egal ob VoIP oder Festnetz - der Reihe nach eintragen. Denke daran: Hier, wie auch bei der FritzBox, immer nur die Rufnummern ohne Vorwahl eintragen. Dann nimmst Du noch die beschriebene Zuordnung der angeschlossenen analogen Endgeräte zu den jeweiligen Rufnummern vor. Und danach sollt es klappen.

    Verifizier bitte auch vorsichtshalber nochmals die Verkabelung Deiner Anlagen: In der Dose1 Deines Hauses/Wohnung sollte der sog. Splitter stecken. Im Splitter steckt sodann zum einen der ISDN-NTBA (also die ISDN-Anschlussdose) und zum anderen die FritzBox mit ihrem DSL-Kabel. Im ISDN-NTBA wiederum steckt nochmals die FritzBox, diesmal mit ihrem ISDN-Anschlusskabel. Die XI-521 wiederum steck mit ihrem ISDN-Anschlusskabel nur im internen S0-Eingang der FritzBox, nicht in der ISDN-Dose oder irgendwo anders ! Bitte verwende dabei auch den normalen ISDN-Ausgang der XI-521, nicht deren eigener S0-Bus-Eingang !

    Gruß

    FantasticN
     
  14. schulbaer

    schulbaer Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo FantasticN

    hab jetzt heute abend nochmal alle Kabel ausprobiert und alles genau nach deinen Anweisungen gemacht (War leider den ganzen Tag nicht zuhause) Jetzt hab ich das Kabel von der TK zur FritzBox in der TK in einen normalen ISDN Anschluss gesteckt (das war vorher nicht, wusste es nicht) jetzt hab ich aber das Resultat, das ich auch nicht mehr raustelefonieren kann. Es ist zum verzweifeln ich find einfach keine Lösung für dieses bescheidene Problem hab nochmal alle Einstellungen probiert und alles, hab alles gemacht wie beschrieben. Bei mir klappts net. Kann es vielleicht sein, das die Concept XI 521 einen Schaden hat ??? :( Wenn ich nämlich das Kabel in einen normalen ISDN Anschluss stecke blinkt das Lämpchen ganz links (keine Verbindung zum NTBA) andauerend und hört nicht mehr auf.
    Bin ganz glücklich über die grosse Hilfe, die man hier bekommt und danke euch ganz herzlich für eure Lösungsversuche

    Viele Grüsse Dagmar
     
  15. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Hallo Dagmar,
    bleib mal ganz ruhig ;)
    Beschreibe doch mal, welches Kabel (was für ein Kabel ist das?) Du in dem NTBA und XI521 steckt? An welchen Buchsen hast Du es angeschlossen?
    Bitte ganz genau!
    Dann schauen wir weiter...
     
  16. schulbaer

    schulbaer Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    also ich hab das graue DSL Kabel von der Fritz Box in den Splitter gesteckt
    Dann das Kabel mit den blauen Steckern von der Fritz Box in den NTBA und von der TK kommt das kabel was früher im NTBA war in die Fritz Box. Wie gesagt wenn es in der SO Dose von der TK Anlage ist und in die SO Dose von der Fritz Box geht kann ich wenigstens anrufen, wenn es in der TK Anlage in einem ganz normalen ISDN Steckplatz ist kann ich weder angerufen werden noch kann selber telefonieren

    Hoffe ihr wisst noch einen Rat

    Vielen Dank Dagmar
     
  17. FantasticN

    FantasticN Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also die beiden S0-Eingänge mit einander zu verbinden hat keinen Sinn. Du musst definitiv den ISDN-Anschluss der XI-521 (also denjenigen, den Du normalerweise in den NTBA stecken würdest, wenn Du nur die XI 521 ohne FritzBox anschließen würdest) mit dem S0-Eingang der FritzBox verbinden. Dadurch werden die Anlagen quasi "in Reihe" geschaltet und die FritzBox reicht die bei ihr konfigurierten Rufnummern durch an die XI-521. Da die FritzBox dabei auch die VoIP-Nummern umsetzt und durchreicht, werden diese damit als "quasi-ISDN-Nummern" für die XI-521 nutzbare gemacht. Deshalb trägst Du dann ja auch die VoIP-Nummern wie ganz normale ISDN-Nummern in der XI-521 in. Auf diese weise kann man dann von allen an die XI-521 angeschlossenen Geräte nicht nur alle Festnetz- und VoIP-Nummern nutzen, sondern auch auf die sonstigen Features der FritzBox per Tastencodes zugreifen. Das ist der ganze "Trick" und nur so funktioniert es.

    Die restliche Beschreibung (Anschluss der FritzBox an den DSL-Splitter und den NTBA) klingt passend. Verifiziere aber auch nochmals genau die Buchsen an der FritzBox, die Du dabei verwendet hast. Außerdem schau Dir nochmals die einprorgrammierten Rufnummern in beiden Anlagen an, ob diese stimmen und auch in beiden Anlagen identisch sind (in der FritzBox aufgeschlüsselt nach Festnetz und VoIP, in der XI-521 einfach alle der Reihe nach). Schau auch bitte nach, ob bei der FritzBox in der Übersicht hinter den VoIP-Nummern "Registriert" steht.

    Ansonsten müsste es dann klappen, wenn Du - wie von mir oben beschrieben - die Anlagen konfiguriert hast.

    Gruß

    FantasticN
     
  18. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nochmal ohne verwirrenden Text ganz kurz: ;)
    • NTBA ---> ISDN/analog-Buchse der FBF (Eingang)
    • S0-Buchse der FBF (Ausgang!) ---> TK-Anl. (Eingang!)
      (Und zwar der Anschluß der TK, der vorher zum NTBA ging!)

    :arrow: Gaaanz wichtig ist, das alle MSN sowohl in der FBF als auch in der TK
    gleich und ohne Vorwahl eingetragen sind!

    Sonst funktioniert es einfach nicht! :(
     
  19. schulbaer

    schulbaer Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ihr zwei
    also ich hab jetzt meine Kabel nochmals geprüft. wenn ich den normalen ISDN Anschluss der TK benutze und ihn in den SO eingang der FBF stecke blinkt das Lämpchen an der TK T-ISDN ständig und ich kann nicht mehr raustelefonieren und auch nicht angerufen werden. wenn ich dieses Kabel jetzt wieder in den SO Eingang der TK und in den SO Eingang der FBF stecke kann ich nicht angerufen werden aber wenigstens raustelefonieren. Die Einstellungen hab ich auch noch mal alle überprüft habe ich alles genau nach Anweisung gemacht. Kann das vielleicht sein, das was kaputt ist ??? Ich brauch diese blöde TK aber auch wegen noch einem Anschluss
    Vielleicht fällt euch ja noch was ein, haben jetzt extra mal mit zwei Mann geschaut, von wegen Wald vor lauter Bäumen nicht sehen.
    Viele Grüsse Dagmar
     
  20. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Du redest immer nur von einem S0-EINGANG der FBF!
    Die FBF hat einen EINGANG und einen AUSGANG!
    Aus deiner letzten Beschreibung werde ich deshalb überhaupt nicht schlau!

    Und wie angeschlossen werden muß, habe ich oben extra nochmal beschreiben!