.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

T-Concept XI321 + FRITZ!DSLfon WLAN + T-Siuns 154 dsl

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von Born2KillU, 4 Okt. 2004.

  1. Born2KillU

    Born2KillU Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo !

    So nun hab ich fast jeden Forenbeitrag gelesen und bin immernoch nicht ganz schlau was das Thema Fritzbox angeht. Also zur Ausgangslage :

    Ich plane zu 1&1 zu wechseln aufgrund der Probleme mit meinem jetzigen Provider Strato ( Portdrosselung- , priorisierung ). Mit dem jetzigen Angebot von 1&1 will ich unsere kompletten Telefone & und das Fax über VoIP schalten um monatlich günstiger weg zu kommen :)

    Bisherige Konfiguration :

    Internet : T-Sinus 154 dsl im 2. Stock
    Telefone : Fax und 1 ISDN Telefon im 1 Stock ; 1 analoges Telefon im 2. Stock und 1 analoges Telefon im 3. Stock. Sprich 1 Fax 1 ISDN und 2 analoge Telefone ;)

    Gewünschte Konfiguration :

    Internet : FRITZ!DSLfon WLAN im 1. Stock und als REPEATER(Signalaufbereiter) im 2. Stock das T-Sinus 154 dsl damit ich auch im 3. Stock surfen kann.
    Telefone : Das Fax an FON1 und die T-Concept XI321 an FON2. ;) So wärs mir am liebsten ob es technisch umsetzbar ist weiss ich nicht deshalb bin ich ja hier.

    am theoretisch könnte ich doch einfach die TK Anlage der Fritzfon Box nachschalten und die FRITZ leitet alle gespräche in die TK Anlage von wo aus die Anrufe verteilt werde. So würde alle die an der TK Anlage sind durch die vorgeschaltete FRITZbox VoIP telefonieren.

    sooo..... das wars fürs erste. Bitte um möglichst viele Antworten ob diese Konfiguration realisierbar ist oder nur wunschdenken ;)

    Danke im Voraus

    Born
     
  2. Elmo

    Elmo Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hattingen
    Soweit ich weiß unterstützt die Fritzbox nicht den Repeater-Modus. Soll wohl angeblich erst in einer der nächsten Firmwares kommen.

    Ferner benötigt die Fritzbox einen Internetzugang am WAN-Port (als per Kabel zum DSL-Splitter) damit VoIP überhaupt funktioniert.
     
  3. Born2KillU

    Born2KillU Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmm nicht die Fritzbox soll als Repeater geschaltet werden sondern der T-Sinus 154 dsl Router. Dieser hat eine Repeater funktion. Ich denke er fängt das Signal auf und gibt es "aufbereitet" weiter oder lieg ich da falsch ?

    Die Fritzbox hat einen Internetzugang über den Splitter das ist kein Problem.

    Funktioniert das mit der nachgeschalteten TK-Anlage ?

    Bitte um Antworten :)
     
  4. Elmo

    Elmo Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hattingen
    Solange das eine analoge TK-Anlage ist, müßte es gehen. Ich habe im Prinzip eine DECT-TK-Anlage mit drei Hörern angeschlossen, das geht auch. Andere haben auch schon berichtet, daß man "normale" analoge TK-Anlagen anschließen kann. Gelegentlich kommt es aber zu Problemen mit CLIP. ISDN-Anlagen kann man NICHT anschließen!

    Ob das mit dem Repeaten funktioniert, kann ich dir nicht sagen...
     
  5. Born2KillU

    Born2KillU Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die T-Concept XI321 ist eine ISDN Anlage !! verdammt !!

    Gibt es keine Möglichkeit um die 4 Rufnummern die wir haben auch an die FRITZ!Fon WLAN weiterzugeben ? hmpf eine Lösung wüsste ich schon aber diese ist recht teuer ( WLAN-Telefon ZYXEL Prestige W2000 ). Gibts nicht noch eine billigere Alternative ?

    freue mich auf eure antworten !


    Nachtrag : Weiss jemand ob man wenigstens das T-Sinus 154 dsl (WLAN Router ) als Repeater für die FRITZ!fon Box arbeiten lassen kann ?
     
  6. Elmo

    Elmo Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hattingen
    Du kannst in der Fritzbox 10 MSNs eingeben und an die beiden analogen Telefone zuweisen.... Das ISDN-Telefon könnte weiterhin im NTBA seinen Dienst verrichten (ohne VoIP). Bleiben 2 Telefone und ein Fax...

    By the Way: Faxen kann man eh nur übers Festnetz, so daß Du das Fax an der anderen Anlage lassen könntest ( die weiterhin am zweiten Port des NTBA dran lassen). Für das ISDN-Telefon müßtest Du dann noch aus dem NTBA ein Kabel für eine weitere Dose raus ziehen. Habe ich im Prinzip genauso gemacht, nur nicht mit ?ner XI320, sondern mit ?ner Eumex 302PC (dient als ISDN-FAX-Modem...). Somit wäre es schon möglich....
     
  7. Born2KillU

    Born2KillU Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm k also ... das ISDN Telefon funktioniert eh nicht mehr richtig dann würde ich da ein analoges dran hängen.

    Noch eine andere Frage: wenn ich mir ein VoIP Phone kaufe und das an den LAN Port der FRITZ!Box hänge kann ich dann z.B die Nummer 1234 der IP 192.168.0.1 zuweisen ? also so dass eingehende Anrufe mit der Nummer an diese IP geleitet werden ? weil dann könnte ich ja gleich ein VoIP Telefon kaufen als Ersatz für das "nur noch bedingt" brauchbare ISDN Telefon.

    :)
    Born
     
  8. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wieso geht faxen nur im Festnetz? Ich hab schon öfter problemlos über VoIP gefaxt. Es spricht auch in der Theorie nichts dagegen: der G.711 Codec entspricht dem ISDN Codec, und da man über ISDN faxen kann, muss das auch bei G.711 gehen.
     
  9. Elmo

    Elmo Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hattingen
    Ups. Mit dem Faxen habe ich irgendwo gelesen. Ich meine bei 1und1 in der Hilfe bzw. den FAQs, daß Faxen nur übers Festnetz funktioniert. Habe ich aber selber noch nicht getestet und will mich da deshalb lieber nicht festlegen. Sorry, falls das eine Falschaussage war!

    Nein, Du kannst die in der Anlage eingegebenen MSNs nur an die analogen Nebenstellen leiten.
     
  10. tobias2k

    tobias2k Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zum Thema Repeating Funktion habe ich AVM bereits letzte Woche eine Email geschrieben.
    die Antwort kam heute.

     
  11. Born2KillU

    Born2KillU Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi !

    k also krieg ich es definitiv nicht hin mehr als 2 analoge Telefone geschweige denn 4 Telefone. Wie sieht es mit VoIP Telefone aus ?
    also Beispiel :

    2 analoge Telefon an die FON1 & FON2
    2 IP Telefone LAN Anbindung der FRITZ BOX über einen Switch

    dann kann ich die MSN an FON1 und FON2 verteilen. Wie stelle ich dann jedoch sicher, dass die VoIP Telefone auch über die jetzigen Rufnummer erreichbar sind ?

    greetz
    Born


    PS: Andere Vorschläge um 4 Telefone komplett über VoIP zu betreiben ?
     
  12. Elmo

    Elmo Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hattingen
    Du kannst natürlich bei Ebay eine gebrauchte analoge Telefonanlage schießen. Die gibt es schon recht günstig. Wenn Du eine mit zwei analogen EIngängen findest, kannst Du die auch anschließen. Dann hast Du sogar zwei Leitungen zum gleichzeitigen Telefonieren (bei entsprechender Internetanbindung von mindestens DSL2000).
    Oder Du holst dir günstig eine DECT-Telefonanlage mit mehreren Hörern. Dann kann aber immer nur einer telefonieren.

    Daß die VoIP-Telefone auch über Festnetz erreichbar sind, ist mit der Fritzbox nicht machbar.
     
  13. Born2KillU

    Born2KillU Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab aber 4 Rufnummern die es zu verteilen gibt :!:

    1. ) Kann man 2 Fritzboxen DUAL betreiben dann hätte man ja 4 analoge Anschlüsse.
    2. ) IP - Telefone über LAN Port der Fritzbox ... kann man z.b dem IP Telefon mit der IP 192.168.0.10 die Rufnummer 123456 zuweisen und dem IP Telefon ( 192.168.0.11 ) die Rufnummer 123457 ??? Wie funktioniert der Betrieb von VoIP-Telefonen am LAN Port ? ist dies überhaupt möglich ?

    greetz
    Born

    PS : Viele Fragen ..... hoffe auf viele Antworten
     
  14. mad79

    mad79 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    1.) Ja, wenn du 2 DSL-Anschlusse hast :wink:
    2.)
    IP-Phones kannst du betreiben, die sind dann aber nur 1&1-Intern erreichbar. Für 4 Telefone ist die FRITZ!Box nicht ausgelegt.
    Wie wäre es mit T-Concept XI321 hinter Asterisk?
     
  15. Born2KillU

    Born2KillU Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Asterisk ..... mal googeln ist mir ein neuer Begriff ...
     
  16. mad79

    mad79 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  17. Born2KillU

    Born2KillU Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast eine Anleitung dazu wie das genau gehen soll ? TK hinter Asterisk ? und warum will ich dauernd Asterix schreiben :)

    EDIT : uppss oK les ich mal was du gerade gepostet hast.... habs nicht gesehen gehabt dass du schon geantwortet hast
     
  18. mad79

    mad79 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine andere Möglichkeit, auf die mich die Signatur von e18 gebracht hat, wäre:
    die FRITZ!Box an den internen S0, daran zwei Telefone, das Fax an int. a/b, ein Sipura SPA-3000 an int. a/b daran ein Telefon.
    Alle Telefone wären extern über die T-Concept erreichbar, die Telefone an der FRITZ!Box und am Sipura wären auch über 1&1 erreichbar und können über 1&1 rauswählen. Das Fax könnte über das PSTN-To-VoIP Gateway des Sipura ebefalls über 1&1 raus.
    Der Sipura dürfte aber etwas teurer als eine zweite FRITZ!Box und auch schwieriger zu konfigurieren sein.