.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

T-Sinus 154 DSL - SIP

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von harry_25, 22 Sep. 2004.

  1. harry_25

    harry_25 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wer hat Erfahrung mit dem T-Sinus 154 DSL Router ?
     
  2. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bisher schlechte Erfahrungen, da keine internen Gespräche möglich sind, trotz das der Sipura SPA-2000 im DMZ steht. Externe Gespräche klappen soweit. Die Firmware wurde schon auf den neuesten Stand gebracht.

    Hast du gute oder schlechte Erfahrungen??

    Mfg. Uwe
     
  3. dt

    dt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Ulm
    Der Router hat ein Bug, daher ist VoIP nur beschränkt möglich. Ansonsten ist er relativ teuer und nicht zu empfehlen. Typisch Telekom! Keine präzisen Einstellungen, kauf dir lieber einen Linksys die sind auch deutlich billiger und besser! QoS z.B.

    siehe hierzu diesen link: http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=7398
     
  4. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Das würde ich so nicht stehenlassen. Der von Dir genannte Thread bezieht sich auf Probleme mit dem SNOM. Zm Sinus kannich nichts sagen, die Fritz!Box läuft einwandfrei mit SIP, ich habe hier einige Softphones und einen Asterisk hinter der Box. Klar, dass es nicht ohne zusätzliche Konfiguration geht, das können wahrscheinlich nur wenige Router.

    jo
     
  5. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nein er bezieht sich nicht auf Probleme mit dem SNOM - wie du ja mal selbst geschrieben hast http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?p=21428#21428 treten die Probleme mit den "Please don t use private IP addresses" unabhängig vom Endgerät, aber abhängig vom Router auf (da dieser eben nicht SIP aware ist). Das hat aber mit dem Endgerät (SNOM) nichts zu tun.

    Das SNOM ist neben X-Lite nur das einzige Gerät das anzeigt, was der Fehler ist.
     
  6. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    zum T-Sinus 154 DSL kann ich nur sagen, daß ich in 5 verschiedenen Fällen bei der Konfiguration dieses Gerätes in Verbindung mit SIP-Endgeräten nicht zu einem dauerhaften, stabilen und zuverlässigen Erfolg gekommen bin. Inzwischen versuche ich nicht mal mehr, dieses Gerät in Kombination mit SIP zu verwenden.

    Mit IAX - Endgeräten funktioniert das Ganze natürlich problemlos.
     
  7. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Weiter unten in dem zitierten Thread steht dann auch die Lösung des Problems. Er war eine Fehlkonfiguration in X-Lite und hatte nichts mit dem Router zu tun.

    Ich denke, das ist auch bei den anderen Geräten so, das Endgerät muss in der Lage sein, seine externe IP zu erkennen und rauszugeben. Wenn das nicht so wäre, könntest Du 95% aller Soho Router wegschmeissen.

    Unabhängig davon gibt es Router, die einfach mit SIP besser umgehen können, wie z.B. der von mir in Deinem Thread zitierte IX66. Der ist aber auch extra dafür gemacht.

    Sicher gibt es Router, die überhaupt ncht mit SIP können, wie einige ältere Draytek Modelle, z.T. auch D-Link und möglcherweise der sinus 154.

    jo
     
  8. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Selbe Erfahrung hier:
    Seitdem ich mitbekommen habe, welche unterschiedlichen Sympthome hinter einem T-Sinus 154DSL aufgetreten sind (der ja wie die Fritz! Box Fon auch nicht SIP aware ist trotz dort aktiviertem uPnP (ohne UPnP ging es gar nicht)) tippe ich immer erst einmal auf den Router.
    Die Fehler mit T-Sinus 154DSL und SNOM mit Providern bei denen man angemeldet war (also Nikotel, Sipgate etc.) reichten da auch von Aussetzern bis nur einseitige Kommunikation über Echos und gar keiner Erreichbarkeit trotz Anmeldungsstatus "OK". Wurde stattdessen ein DSL-Modem Teledat 300 und ein Linksys WRT54G HyperWRT 1.4 verwendet ging alles einwandfrei.

    @rollo

    Wenn es am Endgerät liegen würde: Wie erklärst du dir dann, dass mit einem Linksys WRT54G/GS - abhängig von der verwendeten Firmware und ansonsten keiner Veränderung - es einmal geht und ein anderes Mal nicht?

    Habe jetzt noch einmal an SNOM geschrieben um das endgültig aufzuklären an wem oder was es liegt...
     
  9. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    habe bei einem Kunden den T-Sinus154 DSL jetzt stabil am Laufen. Habe zuerst auf die aktuellste Firmware upgedatet. UPnP aktiviert und Portforwarding für den Sipura 2000 eingestellt. Der Router läuft eigentlich stabil und weist bisher keine Probleme auf nach jetzt stabilem Lauf über 4 Wochen.

    An dem Router hängt wie gesagt der Sipura SPA-2000 und eine Abox.

    Mfg. Uwe
     
  10. dt

    dt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Ulm
    Über welche Provider wird telefoniert?

    Meine Freundin hatte auch den T-Sinus 154 DSL, bei web.de oder nicotel kein Problem, nur bluesip wollte nicht. Auch neueste Firmware drauf gewesen. Nach dem der T-Sinus 154 kein QoS kann, hat sie diesen gegen einen Linksys getauscht und jetzt geht es einwandfrei!
     
  11. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Es wird über Nikotel telefoniert.
     
  12. dt

    dt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Ulm
    Ja da ist es ja kein Problem, weil Nikotel das mit der internen IP "ausbügelt". Probier doch mal gmx oder bluesip und du erlebst dein blaues Wunder!
     
  13. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    :wink: Gerade eben drum probiere ich es nicht mit GMX oder Konsorten :wink:
     
  14. dt

    dt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Ulm
  15. bobo-xp

    bobo-xp Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    T-Sinus 154 DSL / sipgate / X-lite

    Hallo zusammen,

    ich nutze auch das T-Sinus 154 DSL (aktuelle Firmware) in Verbindung mit einem sipgate-account und der X-lite Software. Ich bin alles andere als ein Profi und habe entsprechend der Anleitungen bei sipgate und X-lite mal einseitige Verbindung, mal gar keine. Am Router selbst habe ich keine wesentlichen dauerhaften Veränderungen vorgenommen, da z.B. das Einschalten von UpnP keine Reaktion bewirkte. Nun lese ich hier von allgemeinen Problemen des Routers mit VoiP. Wie kann ich mit diesem Router trotzdem VoiP "sauber" führen (andere software? andere einstellungen? anderer account)? gibt es eine kombination, die ich als anfänger auch verstehen und nutzen kann?
     
  16. dt

    dt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Ulm
    So traurig es auch klingt, kann ich dir nur empfehlen, den Router zu verkaufen und z.B.: ein 100% sip aware Router zu kaufen. Zum Beispiel ein Linksys siehe hierzu http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?p=54848#54848

    Es gibt zwar so einige Tipps und Tricks, zum Verständnis hier ein link http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?p=55062#55062
    aber mit diesem Router wird man es nie 100% hinbekommen.

    Die T-Com weiß zwar darüber bescheid, aber eine Lösung des Problems durch ein Firmware-Update (nur dieses kann das Problem lösen) sieht wohl eher schlecht aus.

    Verkauf den Router bei ebay, da bekommt man sehr viel Geld (ich hab mehr bekommen, als ich selber bezahlt habe) und kauf dir einen Linksys, diese sind sowieso angenehmer zu administrieren.
     
  17. mwild1

    mwild1 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie stellst du das Portforwarding am Sinus 154 ein?

    Hallo,
    ich habe gelesen, dass du das Portforwarding am Sinus 154 DSL Router eingestellt hast. Wie geht das bitte? Ich bin hier fast am Verzweifeln. Wäre nett, wenn du mir helfen könntest. Vielen Dank.
    Markus

     
  18. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Markus,

    das Portforwarding beim T-Sinus 154 DSL BasicSE funktioniert folgendermaßen:

    Den Ort für die Einstellungen, die du tätigen musst findest du unter ->Netzwerk ->NAT ->Spezialanwendungen. Bist du in den Spezialanwendungen müsste das Portforwarding für deine Situation etwa so aussehen.

    1 Privat Client Port/Type "5060" -> UDP
    Öffentlicher Port/Type "5060 - 5070" -> UDP
    Bei "Aktivieren" den Hacken rein

    2 Privat Client Port/Type "8000" -> UDP
    Öffentlicher Port/Type "8000 - 8010" -> UDP
    Bei "Aktivieren" den Hacken rein

    Zum Abschluß "Speichern" wählen um die Einstellungen zu übernehmen.

    Dieses Portforwarding müsste für Xlite passen. Falls du andere Ports verwendest, must du diese noch anpassen.

    Den Portbereich beim öffentlichen Port von 10 Ports solltest du einhalten, da nach meinen Erfahrungen der Router stabieler läuft.

    Wohlgemerkt funktioniert das Portforwarding in meiner Situation evtl. besser als bei dir, da ich bei Nikotel im Sipura den Outbound Proxy aktiviert habe.

    Dies hat aber mit dem Portforwarding eigentlich nichts zu tun.

    Nun viel Erfolg.

    Mfg. Uwe
     
  19. mwild1

    mwild1 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Uwe,
    vielen Dank für den Hinweis. Ich werde es gleich mal probieren. Kannst du mir bitte noch sagen, wie deine UPNP Einstellung ist? An oder Aus?
    Vielen Dank.

    Grüße
    Markus
     
  20. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Markus,

    UPNP ist bei dem Kunden aktiviert.

    Mfg. Uwe