.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

TAE- zu ISDN-Dose "verzaubern"

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von HIX, 18 Sep. 2005.

  1. HIX

    HIX Neuer User

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Also ich habe die FritzBox 7050 und eine ISTEC - Telefonanlage. Im Moment läuft alles einigermaßen gut. Am S0 der FritzBox hängt sowohl eine Gigaset Basis als auch die Telefonanlage.
    Mir ist aber nun aufgefallen, dass ich noch einige freie Plätze in dem Verteiler am S0 der FritzBox habe...

    Die FritzBox steht zusammen mit der Telefonanlage und dem NTBA im Keller. Im Wohnzimmer (Erdgeschoss) gibt es noch eine TAE Dose. Ist es irgendwie möglich die Kabel dieser Dose zu verwenden (die müssten eigentlich runter zur Telefonanlage gehn).
    Die Verkabelung dieser Dose sieht so aus, dass 2 Kabel verwendet werden, aber etwa 4 zusätzlich einfach so rumhängen.
    Kann es sein, dass da noch irgendwo ein Verteiler dazwischen ist, oder müssen die alle runter zur Telefonanlage gehn?

    Nächste Frage wäre, wenn ich oben an 4 Adern eine ISDN-Dose hänge, wie verbinde ich die dann mit dem Verteiler? Muss ich einen ISDN-Stecker anklemmen? Wäre wohl das einfachste...

    Danke für die Antworten [glow=red:da3c8c7521]=)[/glow:da3c8c7521]

    Alex
     
  2. habb656

    habb656 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ob da ein Verteiler dazwischen hängt oder nicht ist von hier aus schwer zu beurteilen... wenn du das vermeintlich andere Ende des Kabels im Keller gefunden hast dann probier doch einfach folgendes: jeweils 2 Drähte oben an der TAE kurz schließen und unten im Keller prüfen ob diese 2 Drähte durchgang haben oder nicht.

    Wenn du dann soweit bist würde ich jeweils oben neben die TAE und unten am anderen Ende des Kabels eine ISDN-Dose dran hängen. Beschaletet werden die Teile auf die Stifte 3 bis 6 (am besten glatt durchverbinden, also Stift 3 auf Stift 3 usw.). Dann kann man einfach z.B. ein Netzwerkkabel an die Anlage und an die Dose stecken und hat oben seinen S0-Bus an der Dose.
     
  3. mituns

    mituns Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Frage:
    wenn ich von der Fritz S0 eine Verbindung zu einer ISDN Dose lege, kann ich dann von dieser Dose weitere Kabel zu anderen ISDN dosen legen, um mehrere SO zur Verfügung zu haben? Sind die weiteren Dosen zwingend in Reihe zu schalten oder kann ich auch parallel schalten?
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Warum nicht? ;)

    Vielleicht hilft dir das hier etwas weiter:
    http://www.netzmafia.de/skripten/telefon/isdn-t.html
     
  5. rene92

    rene92 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Man sollte allerdingns keine Sternverteilung aufbauen.
     
  6. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    Diese Seite sollte zur Pflichtlektüre gemacht werden, bevor jemand Fragen zu ISDN stellen kann. :mrgreen:

    Falls es bei der Weiterverwendung alter sternförmiger Verkabelungen nicht möglich ist, einen Bus zu schalten, gibt es aber doch eine Möglichkeit, z. B. den ISDN STAR 45:

    "ISDN-Mini-Patchverteiler, Star 1/4 So-Bus
    Sternförmige Aufteilung eines So-Busses in vier
    Zweige. Anschluss an den S0-Bus über eine
    ungeschirmte RJ45-Buchse oder über LSA-Schneid-Klemm-Technik."