.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[teilw. erledigt] FritzBox und Netzmasken

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von DirkKn, 17 Feb. 2006.

  1. DirkKn

    DirkKn Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 DirkKn, 17 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17 Feb. 2006
    Ich habe eine FritzBox Fon (HW eigentlich eine Eumex 300IP, aber mit FBF FW) als VoIP-Router vor meinem Lancom-Router, auf dem ein SIP-Proxy läuft, hängen. Das Transfernetz zwischen FBF und Lancom ist 192.168.178.0/24. Das lokale Netz des Lancoms ist 192.168.175.0/24. Die LAN-Adresse des Lancoms 192.168.175.1 und seine WAN-Adresse 192.168.178.20.

    Ich möchte nun einen SIP-Account auf der FBF einrichten, der sich an den SIP-Proxy im Lancom also auf der 192.168.175.1 anmeldet. Dazu muss ich in der FBF eine Route eintragen. Nun wollte ich nicht gleich das ganze LAN routen, sondern nur den SIP-Proxy, also einen Routing Eintrag in der FBF mit 192.168.175.1/255.255.255.255/192.168.178.20 eintragen.
    Hierbei meldet jedoch die FritzBox, dass die Subnetzmaske (255.255.255.255) ungültig sei (was für ein Quatsch :mad: ) auch die 255.255.255.254 wird nicht akzeptiert; erst die 255.255.255.252 nimmt er. Eine FBF 5012 zeigt übrigends genau das gleiche Verhalten.

    Weiss jemand, wie man ihm als Subnetzmaske die 255.255.255.255 aufzwingen kann?
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Warum lässt Du den SIP-Proxy nicht einfach auch auf 192.168.178.20 horchen und richtest in der FBF einen VoIP-Account mit dieser IP als Registrar ein? Dann sparst Du Dir den ganzen Routing-Krempel.
     
  3. DirkKn

    DirkKn Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja das wäre mir auch lieber, aber der SIP-Proxy im Lancom meckert dann immer, dass die Registrierung nicht aus dem lokalen Netz kommt.
     
  4. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Kannst Du nicht den Lancom verarschen und eine Portweiterleitung der externen auf die interne IP vornehmen? Oder erkennt er das?
     
  5. DirkKn

    DirkKn Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weiss ich nicht, müsste ich heute Abend mal probieren, aber ich glaube da ist die Route in der FritzBox einfacher zu konfigurieren. ;)
     
  6. DirkKn

    DirkKn Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat sich erledigt, ich muss als Registrar die lokale VoiP-Domäne und als den Proxy den WAN-Port eintragen.
     
  7. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Na also. Geht doch :)
    Änderst Du bitte noch den Titel des Threads und setzt ein [Erledigt] oder [Gelöst] davor? Dazu im ersten Beiträg "Ändern" -> "Erweitert" anklicken.