.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telefon des "Gegners" hört nicht auf zu klingeln

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von zorro, 5 Nov. 2004.

  1. zorro

    zorro Neuer User

    Registriert seit:
    5 Nov. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe das Problem, dass ein Telefon, das ich über Sipgate angerufen haben nicht mehr aufhört zu klinglen, selbst wenn ich schon aufgelegt habe. Wenn ich das Forum durchsehe, dann gibt es 2 mögliche Ursachen.

    1) Fehler in Asterisk 0.9 (Asterisk CD von www.asterisk.ms.de)
    2) Problem mit NAT

    Ich habe eine Astaro- Firewall. 5060 ist ein und ausgehend genattet.
    Die Ports 10000 und 20000 habe ich auch in beide Richtungen genattet.

    Wenn überhaupt dann wird das wohl ein Problem mit 5060 sein. Mir ist nicht klar wie die Signalisierung funktioniert und was da wohl schief geht.

    In der Sip.conf habe ich die externalip, nat und qualifier gesetzt.

    Es ergeben sich folgende Fragen:

    1) was kann man machen?
    2) kann man zu sipgate auch über iax connecten?
    3) die Astaro hat ein H323 Nat- Helper Modul, kann man zu sipgate ggf. über H323 connecten?

    4) oder habe ich in der extensions.conf

    ignorepart => 0
    exten => h,1,Hangup
    exten => _00.,2,SetCallerID(8001234)
    exten => _00.,3,Dial(SIP/${EXTEN:1}@8001234,30,tr)
    exten => _00.,4,Congestion

    was falsch gemacht?

    Danke für Eure Hilfe
     
  2. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    Das Problem tritt dann auf, wenn
    - die Signalisierung über SIP klappt mit dem Registrar klappt über Port 5060,
    - der SIP-Client aber als Antwort-Port für Audio einen Port oder eine IP angibt, die / der nicht erreichbar ist.

    Problemlösung: schwierig. Irgendwie muss Asterisk die richtige externe IP herausfinden, darf aber gleichzeitig nicht merken, dass es mit einem anderen Port sendet, als es denkt. Das wird aber normalerweise beim kontaktieren eines STUN-Servers automatsich mit herausgefunden. Astarix (vermutlich jedenfalls) gibt dann den vom STUN-Server angegebenen Port als Audio-Port an. Da Du vermutlich einen symmetrischen NAT-Router hast, geht dieser Port aber von einem anderen Absender nicht durch.
    Also, ich habe keine Ahnung, wie das bei Asterisk geht, aber Du musst folgendes irgendwo einstellen:
    a) Die externe IP
    b) die UDP-Ports, über die RTP und RTCP (Audio) abgewickelt werden sollen (beliebig, z.B. 5004 und 5005)
    c) diese Port (5004 und 5005) auch an des Asterisk-Rechner weiterleiten (am NAT-Router einstellen)

    Gruß,
    Pfeffer.
     
  3. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es gab diesbetreffend mal n Bug mit app_dial und telefonate über Spgate ins Festnetz. Meine aber, dass der Bug schon irgendwann ende uli gefixt wurde. Könnte es eventuell daran liegen?
     
  4. nc2001

    nc2001 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Juli 2004
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das war ein Bug in einer bestimmten Asteriskversion. Ich hatte den Fehler auch (mit den bristuff-Treibern). In den aktuelleren Versionen ist der Fehler behoben. Das hat nichts mit dem NAT oder so zu tun. Versuche also am besten, auf eine neuere Asteriskversion zu updaten.