Telefon via VPN an T-Comfort Pro S

Rene1983

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2011
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin Kollegen,

ich folgende Situation und hoffe das jemand mir meine Frage beantworten kann...

Also ich habe 2 Büro´s wo jeweils ein 16.000 DSL Anschluss geschaltet ist. Beide DSL Router (Fritzbox) sind via Lan zu Lan VPN verbunden.
Jetzt möchte das Hauptbüro, wo eine T-Comfort Pro S V2 installiert ist, das dass 2. Büro mit an die Telefonanlage angehängt wird. So nun meine Frage,
kann ich ein P300 IP Telefon + externen Netzteil im anderen Büro installieren und via. VPN an die T-Comfort Pro integrieren ?

Gruß,

Rene
 

k3com

Neuer User
Mitglied seit
28 Sep 2007
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Klar geht das!

Du musst in der Außenstelle entweder den DHCP Server konfigurieren können, dass die Grundkonfiguration fürs Telefon von dort kommt oder über das Java Konfigurationstool (vermute das gibt es für die Telekom Version auch) direkt das Telefon konfigurieren. Wenns nur um 1 oder 2 Telefone geht ist letzteres wohl einfacher.

Das Konfigurationstool heißt IPPhoneConfigurator.jar, kannst ja mal bei der Telekom anfragen, ansonsten hilft vielleicht auch Google.

Ergänzung: Die Telefone sind eher "dumm" gehalten, d.h. sie laden bei jedem Neustart die Firmware von der Telefonanlage. Wenn das zu lange dauert oder abbricht muss lokal ein TFTP Server installiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rene1983

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2011
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ah vielen Dank für die Info! Ich werde morgen mal nach diesem Tool schauen. Naja sooft starte ich ja die Anlage nicht neu, ich denke dann passt das ;-)
 

k3com

Neuer User
Mitglied seit
28 Sep 2007
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Neustart des Telefons, das könnte häufiger passieren. Bin mir gerade nicht sicher ob es sogar passiert wenn die Verbindung mit der Anlage kurz weg ist.
 

Rene1983

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2011
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So jetzt gehts los bei mir mit der TK Anlage. Ich liste mal hier auf wie ich mir die Konfiguration gedacht habe, vielleicht kann einer mir ein feedback geben ob ich richtig gedacht habe ;-)
Also 2 Büros die via. Fritz VPN verbunden sind.
Büro A hat die IP 192.168.178.0
Büro B hat die IP 192.168.179.0

Die TK Anlage kommt in Büro A mit der IP 192.168.178.254
Ich lege dann in der Anlage einen Benutzer an den ich "Extern" z.B. nenne + ein Passwort.
das P500IP Telefon schließe ich dann in Büro B an und gebe via. des IP Tools der Telekom die IP Adresse der TK Anlage an.
Danach gebe ich Benutzername + Passwort ein. Das sollte es doch gewesen sein ? So im groben oder?

Wäre euch sehr dankbar wenn jemand was dazu schreiben könnte :)

Mfg,

Rene
 

k3com

Neuer User
Mitglied seit
28 Sep 2007
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die MAC Adresse des Telefons muss in der Anlage zusammen mit der Nummer eingetragen werden.
 

Rene1983

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2011
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ah ok, aber sonst ist es doch vom Ansatz her richtig oder?
 

Rene1983

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2011
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So hat alles super geklappt! Ich musste noch mit dem IP Tool einen "default Router" sprich Gateway einrichten, dann ging es von der Außenstelle.

Vielen Danke nochmal.

Rene
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,920
Beiträge
2,067,896
Mitglieder
356,971
Neuestes Mitglied
tomcek