.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telefonanlage für 30 Teilnehmer mit Gatway zu VoIP

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von hermann71, 7 Feb. 2005.

  1. hermann71

    hermann71 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Feb. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Freue mich, endlich ein Forum gefunden zu haben, dass sich mit VoIP auseinander setzt.
    Folgende Frage habe ich:
    Ich muss für den Umzug unseres Unternehmens eine neue Telefonanlage planen. Da wir sehr häufig Ferngespräche haben, war di Überlegung, kostengünstig über VoIP zu telefonieren. Wie kann man eine Lösung finden, die es ermöglicht, mehrere Gespräche gleichzeitig zu führen. Bisher hatten wir 6 ISDN Leitungen.
    Die Telefonadgeräte sollen wie herkömmliche Apparate zu nutzen sein.
    Wer hat sowas schon einmal realisiert oder kann Tips geben?

    Danke für eure Infos!

    Gruß
    Hermann
     
  2. High

    High Mitglied

    Registriert seit:
    15 Jan. 2005
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also sicher kann man als unternehmen viel geld für neue tk-anlagen wegen voip ausgeben, da gibt es als anbieter zum beispiel siemens.
    falls die anlage zu klein ist und deswegen sowieso raus soll, dann ist es ok, sonst wäre es aber eigentlich nicht notwendig.
    ab märz/april wird es carrier in deutschland geben, welche voip für bestehende isdn-tk-anlagen anbieten (das gilt für mehrgeräte, anlagen- oder pmx-anschlüsse).

    high
     
  3. mirkomueller

    mirkomueller Neuer User

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ganz klare Empfehlung: Asterisk. Kostenlos (OpenSource) und mächtig. Praktisch der Apache unter den Telefonanlagen.

    Man muss zwar Linux-Kenntnisse haben, um das Ding aufzusetzen - aber dann stehen einem dank der umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten alle Wege offen.

    Dann sind per IP so viele gleichzeitige Gespräche möglich, wie die Standleitung verkraftet. Als Backup würde ich noch einen S0-Bus nehmen (geht auch mit Asterisk) - alles andere über IP laufen lassen.

    Ürbigens: Die bestehende Telefonanlage kann per internem S0-Bus ebenfalls angeschlossen werden.

    Viele Grüße,
    Mirko
     
  4. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Ich kann Asterisk auch empfehlen. Sollte es im Unternehmen allerdings keinen Linux-Spezialisten geben, würde ich mir jemanden suchen, der Dich da einführt, denn ich hatte auch keine Ahnung davon und hab dann mit Linux lernen und Asterisk einrichten sicher 1-2 Monate gebraucht.

    Weiterhin ist zu beachten, dass für so viele Teilnehmer mehrere ISDN-Karten bzw. welche von diesen grossen QuadBRI-Karten benötigt werden und die kosten auch ein wenig was. Allerdings wohl weniger als ne riesen Siemens-Anlage :)
     
  5. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    Hallo hermann71,

    Asterisk ist eine sehr schöne Geschichte und vor allem sehr flexibel - man sollte aber gerade im produktiven Einsatz einen Partner haben, der sich um die Wartung bzw. den Support kümmert. Denn wie alle Sachen die über "normale" Rechner laufen kann auch dieser ausfallen.
    Mit TK-Anlagen der Firma Agfeo habe ich bis jetzt gute Erfahrungen machen können, laufen sehr stabiel, sind eunfach zu warten und der Support ist auch iO. Von Agfeo gibt es auch schon seint ein paar Jahren Anlagen mit erweiterbaren Modulen. So z.B. ISDNoverIP - bis jetzt habe ich mich noch nicht damit beschäftigt, aber ich denke es ist lohnenswert sich die Anlagen mal anzuschauen. In wie fern es den Anforderungen entsprich können Sie sicher selbst am besten Ermitteln.
     
  6. voip-now.de

    voip-now.de Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi

    Wir stellen eben eine TK Anlage in Russland um.

    Am Anfang werden 60 Telefone über unsere LG TK Anlage VoIP nutzen.

    Das ganze soll durch einen Mediatrix 1600 geregelt werden, dieser wird über E1 an die Anlage angeschlossen.

    Gruß

    www.voip-now.de