Telefonate ins Festnetz nur mit Aussetzern

RyoBerlin

Forums-Buddha
Mitglied seit
9 Mrz 2004
Beiträge
1,184
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
--- edit Clemens

Korrigierter Beitrag mit Zitat von hier:

TGsoft schrieb:
Hallo,

in der letzten Zeit verstehe ich meine Gesprächspartner gut bis sehr gut. Vor allem von Festnetzteilnehmern wird aber gesagt, daß bei mir erhebliche Störgeräusche (u.a. Rauschen) und Aussetzer bis zur Unverständlickeit auftreten. Woran liegt das?

Ich nutze AMD Athlon 2800+ Rechner mit 512 MB RAM, Windows XP Professional, ein Logitech-Headset, T-DSL-2000 mit AOL-DSL und aktivierten FastPath, SIPPS mit den Grundeinstellungen und den Parametern entsprechend der Hilfeseite von Sipgate.

Herzlichen Dank
Thomas
---edit off

Das könnte am Lüftergeräusch des PCs liegen.

Störungen der Soundkarte durch den PC selber.
Schlechtes Headset.

Aussetzer und Unverständlichkeit liegt dann wohl mehr am belegtem Upstream durch irgentwelche Anwendungen.
 

Klinsi

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2004
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
das gleiche Problem habe ich auch. Die Verbindungsqualität von meiner Seite zum Gesprächspartner ist sehr abgehackt. D.h. ich höre den Festnetzanschluss sehr gut, mein Gegenüber kann mich jedoch fast nicht verstehen. Ich benutze X-lite an einem Uni-LAN Anschluss (Übertragungsrate ins Internet zwischen 2 bis 5 Megabyte/sek; Upstream zuverlässige 0,1 bis 1 Megabyte/s) D.h. an der Geschwindigkeit kann es nicht liegen. Außerdem habe ich eine qualitativ hochwertiges Headset und sogar eine USB-Headset getestet. Ich verwende den iLBC Codec, da hier die Qualität am besten ist. Bei anderen Codecs (G711a G711a GSM...) treten noch mehr Störungen auf.
Hat jemand eine Idee?
 

Robinson

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Mrz 2004
Beiträge
1,751
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

Klinsi

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2004
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Jep habe die Supportdatenbank von oben bis unten durchforstet... unterandem auch die Magic Number für iLBC und SPX umgestellt.
Allerdings funktioniert es bei mir mit den anderen Codecs noch viel schlechter. Da kann ich mein gegenüber dann auch nicht verstehen.

Edit von Christoph: Aus 2 mach 1. ;-)

telefonate zu anderen Sipgatekunden funktionieren auch besser, allerdings auch nur mit iLBC.
 

Robinson

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Mrz 2004
Beiträge
1,751
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
1. Das hört sich dann wirklich eher nach einem Netzwerkproblem an, zumal es bei SIPPS wohl identisch ist (anderer thread). Kannst Du es mit DSL testen, z.B. zu Hause oder bei Freunden?

2. Kleiner Tip: Oben rechts gibt es den edit-Button für Nachträge im Posting ;)
 

spaetz

Neuer User
Mitglied seit
26 Mai 2004
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Aussetzter ins Festnetz ( Festnetzseite hört mich abgehackt), kann ich bestätigen bei 1000/200kb/s Internetanbindung. Geschwindigkeit sollte da eigentlich reichen. (Adapter: AT286)
 

Klinsi

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2004
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
spaetz schrieb:
Aussetzter ins Festnetz ( Festnetzseite hört mich abgehackt), kann ich bestätigen bei 1000/200kb/s Internetanbindung. Geschwindigkeit sollte da eigentlich reichen. (Adapter: AT286)
was für eine Leitung hast du denn?
Von Sipgate zu Sipgate ist bei dir auch die qualität besser?
Gruß Klinsi
 

zeeschplitz

Neuer User
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
179
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
eine wesentliche Abhilfe mit Sipgate hat bei mir die Verstellung der Packetgröße vom 2 auf 10 sowie
"use random ports" gebracht -
allerdings kommt das dann mit mehr Delay daher ...

Warum das dann besser funktioniert weiß der Geier,
vermutlich aber ein Router Problem. Hatte Win2000 mit 3 Netzwerkkarten als reine SW Lösung mit der Tiny Personal Firewall dortselbst ausprobiert.
 

Klinsi

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2004
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
mit welchem Codec hast du da die Erfahrungen? Und wo kann ich das bei X-LIte, oder SIPPS einstellen?
Danke....
 

Anonymous

Mitglied
Mitglied seit
20 Feb 2004
Beiträge
701
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Auszug aus dem DEUTSCHEN Handbuch zum ATA486:
Voice Frames per TX
Dieses Feld enthält die Nummer an Voice Frames, die in einem einzelnen Datenpaket übetragen werden. Wenn dieser Parameter verändert wird, sollte der Benutzer auf die benötigte Packet-Zeit (in SDP-Paketen verwendet) achten, die sich aus diesem Parameter ergibt. Dieser Parameter steht in Zusammenhang mit dem ersten Codec, der in obiger Liste ausgewählt wurde, oder von dem zwischen den Endgeräten ausgehandelten Codec.
Beispiel: Als erster Vocoder ist G723 konfiguriert und „Voice frames per TX“ wurde auf 2 gesetzt. Daraus ergibt sich eine p-time im INVITE-Request der SDP-Nachricht von 60 ms, weil jeder G723-Voice-Frame 30ms an Audiodaten enthält.
Falls der ausgewählte Wert außerhalb des zulässigen Bereiches liegt, verwendet der HT486 den höchstmöglichen Wert für den ersten ausgewählten Codec. Die höchstmöglichen Werte sind für PCM=10, G726=20, G723=32, G729/G728=64
 

zeeschplitz

Neuer User
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
179
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
sorry, ja es war ein Grandstream BT100. Wo man das bei Sipps einstellt weis ich nicht, auch nicht obs diese Einstellung überhaupt gibt.
 

s01q

Neuer User
Mitglied seit
16 Jul 2004
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das Problem habe ich auch, allerdings verwende ich Asterisk...
die Verbindung (DSL2000) ist für jede Art von voice komm (skype, gnomemeeting, etc) ausreichend.

any solution?
bitte versucht mal [email protected] um den Effekt zu hören
 

gboelter

Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2004
Beiträge
471
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
16
TGsoft schrieb:
in der letzten Zeit verstehe ich meine Gesprächspartner gut bis sehr gut. Vor allem von Festnetzteilnehmern wird aber gesagt, daß bei mir erhebliche Störgeräusche (u.a. Rauschen) und Aussetzer bis zur Unverständlickeit auftreten. Woran liegt das?
Sorry, bin gerade mehr zufällig in diesem Thread und vieleicht ist das jetzt ja schon ein alter Hut, aber ich hatte vor vier Wochen bei mir auch Fastpath einrichten lassen und hatte damit dann ebenfalls die obengenannten Probleme. Hab' dann Fastpath wieder rausgeschmissen und schon klappt's wieder mit dem Nachbarn.

Will sagen, schlagartig war meine bis dato so tolle Sprachqualität wieder da. Muss natürlich nicht unbedingt an Fastpath gelegen haben, es spricht aber dennoch vieles dafür.

Günther
 

s01q

Neuer User
Mitglied seit
16 Jul 2004
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
nein, ich habe kein fastpath ...
 

gboelter

Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2004
Beiträge
471
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
16
s01q schrieb:
nein, ich habe kein fastpath ...
Sorry, das mit Fastpath bezog sich auf den ursprünglichen Beitrag von TGsoft., war insofern also ein wenig verunglückt.

Leider kenne ich Deine Konfiguration nicht, daher kann ich Dir jetzt auch kaum 'nen Tip geben. Wenn Du aber das Problem immer noch hast, dann schreib mir mal Deine Konfiguration oder bastle Dir 'ne entsprechende Signatur.

Ich hatte anfangs auch Probleme mit Echo und Gesprächsabbrüchen, doch zwischenzeitlich habe ich in 98% aller Fälle eine nahezu 'glasklare' Verbindung.

Günther
 

haeberlein

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
1,712
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Aussetzer kann ich nicht bestätigen. Ich habe allerdings nicht diesen grandstream Mist (hatte davon alle Produkte schon durch) sondern ich hänge am Sipura 2000 Adapter mit einen Siemens Schnurlos Telefon. Ich habe mit allen 3 deutschen VoIP Anbietern keinerlei Probleme mit der Sprachqualität. Ich habe T-DSL 3000 mit Fastpath.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
231,865
Beiträge
2,016,118
Mitglieder
348,956
Neuestes Mitglied
Juergen.pruess