.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telefone an HFC Karte klingeln nur einmal kurz

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von MichaelS, 30 Juni 2005.

  1. MichaelS

    MichaelS Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juni 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe Probleme mit meiner HFC-Karte (Longshine).
    Wenn ich versuche eines der Telefone (1x ISDN, 1x Eumex 504PC USB) anzurufen, dann klingelt es für etwa 1sec und danach hat der Anrufer ein Besetztzeichen und auf dem Display vom BT101 steht 503.

    Auf der * Konsole steht folgendes:

    Code:
    Asterisk Ready.
    *CLI>   == Primary D-Channel on span 1 up for TEI 65
      == Primary D-Channel on span 1 up for TEI 66
        -- Accepting AUTHENTICATED call from 192.168.35.9, requested format = 4, actual format = 4
        -- Executing Dial("IAX2/kvaw@kvaw/1", "Zap/g1/800|90|t") in new stack
        -- Called g1/800
      == Primary D-Channel on span 1 up for TEI 67
        -- Zap/1-1 is making progress passing it to IAX2/kvaw@kvaw/1
      == Primary D-Channel on span 1 up for TEI 64
        -- Channel 0/1, span 1 got hangup
    Jun 30 16:40:12 WARNING[6171]: app_dial.c:412 wait_for_answer: Unable to forward voice
        -- Hungup 'Zap/1-1'
      == No one is available to answer at this time
        -- Executing Congestion("IAX2/kvaw@kvaw/1", "") in new stack
        -- Executing Hangup("IAX2/kvaw@kvaw/1", "") in new stack
        -- Hungup 'IAX2/kvaw@kvaw/1'
    Leider hat die Suche hier und bei google nicht viel zu dem Fehler gebracht.

    *Edit*
    Das System ist eine SuSE 9.3 mit Kernel 2.6.11,
    die Asterisk Version ist 1.0.6-BRIstuffed-0.2.0-RC7k,
    die HFC Treiber sind die von SuSE.

    *Edit2*
    Abgehende Gespräche kann ich ohne Probleme führen von diesen Geräten aus.
     
  2. alfman

    alfman Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juni 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte ein ähnliches Problem mit einem gekreuztem ISDN-Kabel, welches aber definitiv richtig beschaltet war.

    Erst seitdem ich zwei normale ISDN-Kabel benutze und die Leitungs-Kreuzung in einer dazwischengeschalteten Doppel-ISDN-Dose mit zwei 100Ohm-Abschluß-Widerständen ausgeführt habe läuft es zuverlässig.

    Gruß
    Alfred