[Gelöst] Telefonie über cascadierte Fritzbox vom Provider abhängig?

puck-sj

Neuer User
Mitglied seit
19 Mrz 2021
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
3
Guten Morgen,
für eine Mietwohnung wird eine abgesetzte Fritzbox (4020) mit eigenem IP-Adress-Bereich mitvermietet. Der Router für den Internetzugriff ist eine 7530. Der Internetzugriff über dieses Konstrukt funktioniert tadellos. Die IP-Telefonie leider nicht. Um zu prüfen, ob es generell Probleme mit dieser Konfig gibt, habe ich die 4020 in einer anderen Wohnung (Telekom als Provider) an einer 7490 angeschlossen. Die Telefonie funktionierte auf Anhieb.
Der Fehler, der gemeldet wird an der 4020, wenn sie an 7530 angeschlossen ist, lautet "403" (Anmeldung fehlgeschlagen, etc.). Falsche Anmeldedaten können eigentlich nicht die Ursache sein, weil die verwendete Rufummer auf der 7530 sauber fnktioniert. Das Problem muss als in der Konfig der 4020 liegen, wenn die Telefonie über die 7530 laufen soll- mit den "Stadtwerken Schleswig" als Provider.
Hat jemand eine Idee, wie man die Telefonie an der 4020 in meiner Konstellation zum Fliegen bringen kann?

Vielen Dank im Voraus,
Frank
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
27,307
Punkte für Reaktionen
789
Punkte
113
Die Stadtwerke Schleswig bieten Telefonie nur per IPv6 an. Du musst also die Rufnummern auch per IPv6 registrieren.
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,310
Punkte für Reaktionen
392
Punkte
83

puck-sj

Neuer User
Mitglied seit
19 Mrz 2021
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
3
Die Stadtwerke Schleswig bieten Telefonie nur per IPv6 an. Du musst also die Rufnummern auch per IPv6 registrieren.
Auf dem vorgeschalteten "Hauptrouter" habe ich IPv6 auch nicht weiter beachtet; und auf dieser Fritzbox funktioniert die Telefonie ja ohne Probleme.

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney - PS: Vollzitat sind unerwünscht

Dann lass sie doch dort und melde die 4020 an der 7530 an.
Dann würde die Nummer ja auf "meiner" Fritzbox laufen ... Wäre nicht so schön, aber in der Tat, könnte man machen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,310
Punkte für Reaktionen
392
Punkte
83

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,027
Punkte für Reaktionen
393
Punkte
83
Auf dem vorgeschalteten "Hauptrouter" habe ich IPv6 auch nicht weiter beachtet
A) Angenommen KunterBunters Einwurf stimmt – was ich gerade nicht überprüfen kann – müsstest Du drei oder vier Schritte für IPv6 machen. Auf der nachgelagerten FRITZ!Box – bei Dir die FRITZ!Box 4020 – müsstest Du IPv6 aktivieren:
  1. Internet → Zugangsdaten → IPv6 (Rapid-Commit ist egal, einfach anmachen)
  2. Telefonie → Eigene Rufnummern → (Reiter) Rufnummern: Taste „Bearbeiten“ → Taste „Weitere Einstellungen“ → Internet-Anbieter kontaktieren über „IPv4 und IPv6, IPv6 bevorzugt“
  3. Telefonie → Eigene Rufnummern → (Reiter) Anschlusseinstellungen: Taste „Einstellungen ändern“ → Portweiterleitung des Internet-Routers für Telefonie aktiv halten (Intervall ist egal, für eine vorgelagerte FRITZ!Box reichen fünf Minuten)
Den letzten Schritt kannst† Du vermeiden, wenn Du IPv6 „richtig“ kaskadierst. Dazu musst Du in der vorgelagerten FRITZ!Box – bei Dir die FRITZ!Box 7530 – das IPv6-Präfix delegieren … (sind zwei Schritte; im zweiten Abschnitt) Wenn Fragen, einfach fragen.

B) Falls KunterBunters Einwurf nicht stimmt, dann musst Du obigen Schritt 3 doch machen. Aber das hilft nicht bei der initialen Registrierung, sondern nur dass Dein Mieter dauerhaft erreichbar ist. Außerdem verlangen die Stadtwerken Schleswig vielleicht öffentliche IPv4-Adressen in SIP. Dann müsstest Du die nachgelagerte FRITZ!Box so einrichten, dass diese (irgendeinen) STUN-Server nutzt, um ihre öffentliche IPv4-Adresse zu ermitteln.

C) Ansonsten machst Du das, was B612 eingeworfen hat, also die nachgelagerte FRITZ!Box als IP-Telefon in Deine FRITZ!Box 7530 einbuchen.

† Mit einer FRITZ!Box 4020 funktioniert ein Aktivhalten der Port-Weiterleitung nur über IPv4 aber nicht über IPv6, denn das geht erst seit FRITZ!OS 07.29. Daher: Falls Du die FRITZ!Box 4020 behalten willst, musst Du in Fall A das IPv6-Präfix richtig kaskadieren.
Telekom als Provider
Jeder Telefonie-Anbieter macht es im Detail etwas anders. Daher sind solche Gegentests schwer bis gar nicht übertragbar. Leider.
 

puck-sj

Neuer User
Mitglied seit
19 Mrz 2021
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
3
Erstmal vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Allerdings habe ich jetzt das Ganze so verfriggelt, dass auch die Telefonie auf der 7530 nicht mehr funktioniert. Auch hier wird jetzt der Fehler "403" ausgeworfen ...

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Dann lass sie doch dort und melde die 4020 an der 7530 an.
Ich verstehe nicht ganz, was damit gemeint ist: "die 4020 an der 7530 anmelden ..."
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
2,178
Punkte für Reaktionen
83
Punkte
48
auf der 7530 eine IP-Nebenstelle einrichten, dieser die eien Nummer zuordnen.
auf der 4020 einen telefonie-Account mit Anbieter "Fritz!Box im Heimnetz"
Nummer identisch zur Rufnummer ohne Vorwahl wie die zugeordnete in der 7530,
Benutzer/Passwort hast Du gerade auf der 7530 festgelegt.
Registrar: IP-Adresse der 7530
 

puck-sj

Neuer User
Mitglied seit
19 Mrz 2021
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
3
Vollzitat gemäß Boardregeln entfernt by stoney
"C) Ansonsten machst Du das, was B612 eingeworfen hat, also die nachgelagerte FRITZ!Box als IP-Telefon in Deine FRITZ!Box 7530 einbuchen." ... verstehe ich nicht. Wie funktioniert das?

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Vollzitat gemäß Boardregeln entfernt by stoney
...klingt so schön einfach :). Hab's genauso umgesetzt - aber bislang ohne Erfolg (Fehler 404 auf der 4020).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
2,178
Punkte für Reaktionen
83
Punkte
48
Das geht definitiv, schon gefühlte 100x so eingerichtet.

Wenn Du die 4020 als Router betreibst solltest du ihren internen IP-Adressbereich anders als den internen IP-Adressbereich der 7530 setzen.
also wenn die 7530 noch auf Standard 192.168.178.1 ist die 4020 z.B. auf 192.168.160.1 setzen (192.168.179.1 und 192.168.180.1 sollte man vermeiden da intern von AVM teilweise für sonderzwecke verwendet)

Wenn die gleichen IP-Adressen ausgeschlossen sind hast Du entweder nicht den Benutzernamen oder Passwort falsch eingegen.
Als IP-Adresse im Registrar hast du aber hoffentlich auch die lokale IP-Adresse der 7530 eingetragen.
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,310
Punkte für Reaktionen
392
Punkte
83
dass auch die Telefonie auf der 7530 nicht mehr funktioniert. Auch hier wird jetzt der Fehler "403" ausgeworfen ...
403ForbiddenDie Anfrage war unzulässig.
Geht denn das wieder?

(Fehler 404 auf der 4020)
404Not FoundDie Gegenstelle wurde nicht gefunden oder existiert nicht.
Entweder ist die IP-Nebenstelle auf der 7530 nicht eingerichtet oder es ist in der 4020 die falsche IP-Adresse genommen worden. Zeige uns doch mal ein Bild von den Einstellungen von beiden FBs.
 

puck-sj

Neuer User
Mitglied seit
19 Mrz 2021
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
3
Vollzitat gemäß Boardregeln entfernt by stoney
So, die Telefonie auf der 7530 funktioniert wieder (zurücksetzen auf Werkseinstellungen).

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Vollzitat gemäß Boardregeln entfernt by stoney
die Einstellungenauf der 4020:
  • die "Betriebsart" ist "Internet-Router"
  • der Adressbereich ist 192.168.178.101 bis .... 150; die 4020 ist über 192.168.178.100 erreichbar (funktioniert)
  • als Telefonieanbieter ist der "Hauptrouter" eingetragen (192.168.178.1)
  • als Rufnummer mit Benutzer u. Kennwort sind die Daten des Providers eingetragen; als Registrar 192.168.178.1
die Einstellungen auf der 7530:
  • Telefonie-Anbieter ist "Anderer Anbieter"
  • als Rufnummer mit Benutzer u. Kennwort sind die gleichen Daten wie auf der 4020 eingetragen (die Daten des Providers für die Rufnummer)
  • als Registrar ist der Provider eingetragen (sip.schleswigerstadtwerke.de)
... leider immer noch Fehler 404 auf der 4020.

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

So, die Telefonie auf der 7530 funktioniert wieder (zurücksetzen auf Werkseinstellungen).
Hier mal jeweils ein Screenshot der Einstellungen (die xxxxxx-Einträge stehen für die Daten des Providers).
 

Anhänge

  • konfig_7530.JPG
    konfig_7530.JPG
    85.3 KB · Aufrufe: 16
  • konfig_4020.JPG
    konfig_4020.JPG
    85.1 KB · Aufrufe: 15
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,310
Punkte für Reaktionen
392
Punkte
83

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,310
Punkte für Reaktionen
392
Punkte
83

puck-sj

Neuer User
Mitglied seit
19 Mrz 2021
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
3
Dort musst du unter Telefoniegeräte ein Telefon mit LAN/WAN (IP-Telefon) einrichten. Hast du das gemacht?
Ja, ist angelegt mit der Bezeichnung "Fritzbox4020" und der Nummer des Providers. Was mir gerade auffällt: es werden ja Anmeldedaten für dieses IP-Telefon auf der 7530 verlangt. Welche Anmeldedaten sind das? (die SIP-ID des Providers wird, weil zu kurz, nicht akzeptiert)
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,310
Punkte für Reaktionen
392
Punkte
83
es werden ja Anmeldedaten für dieses IP-Telefon auf der 7530 verlangt.
Ja die musst du selber vergeben. Mindestens 8-stellig. Das sind deine eigenen und hat nichts mit dem Provider zu tun. Und genau diese müssen dann in die 4020.
 

puck-sj

Neuer User
Mitglied seit
19 Mrz 2021
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
3
Ja die musst du selber vergeben. Mindestens 8-stellig. Das sind deine eigenen und hat nichts mit dem Provider zu tun. Und genau diese müssen dann in die 4020.
Ich fasse es nicht! Es funktioniert, nachdem ich die Anmeldedaten lt. Anweisung geändert habe! Vielen Dank für Eure Unterstützung :) :) :) :)!!!!!!!
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,310
Punkte für Reaktionen
392
Punkte
83
Schön das freut mich für dich. War aber eine schwere Geburt. Steht das nicht alles so in der Anleitung von AVM?
 
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via