.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telefonie am analogen Anschluss

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von tsaenger, 3 Dez. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tsaenger

    tsaenger Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juni 2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    wenn ich einen analogen Anschluss mit DSL habe, und dann die Telefoniefunktion verwende, ist es dann möglich 2 Gespräche gleichzeitig zu führen? Müsste ja gehen da ein Gespräch über das Amt läuft und das Andere über den VOIP-Akkount oder?

    Gruß & Danke

    Tobias
     
  2. herges

    herges Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Student
    Ja, geht.
    Kann halt nur eines reinkommen.
    Außer du lässt alles auf VoIP reinkommen,
    dann kann - je nach Einstellungen und DSL - auch mehrere Gespräche gleichzeitig reinkommen.
     
  3. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Am analogen Amt gibt es natürlich immer nur max. ein Telefonat.

    Per VoIP ist die Anzahl der Telefonate limitiert durch zwei Faktoren:
    - die Upstream-Bandbreite Deines Internetzugangs (siehe Codec-Anforderungen: http://wiki.ip-phone-forum.de/voip:codecs:start )
    - die CPU-Leistung Deines VoIP-Gateways (in diesem Fall FBF) mit 2-3 Gesprächen - je nach Modell

    Du könntest an einer FBF 7170 also beispielsweise zwei VoIP-Gespräche plus ein T-Net Gespräch parallel haben.

    --gandalf.
     
  4. melwood

    melwood Neuer User

    Registriert seit:
    11 Okt. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gibt es eigentlich irgend eine Möglichkeit mit einer FritzBox Fon 7170 zwei analoge Amtsleitungen zu nutzen?

    melwood
     
  5. ds-sb

    ds-sb Mitglied

    Registriert seit:
    19 Jan. 2005
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    DV-Kaufmann
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo melwood,

    z. Bsp. mit dem analog/ISDN Gateway von Auerswald.

    Gruss
    ds-sb
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Nein, sie hat nur 1 analogen Amtseingang, damit nur 1 analoge Amtsleitung...

    Edit: Das Gateway, welches ds-sb vorschlug, geht natürlich, da würde ich aber der Kosten zuliebe eher eine andere Fritz kaufen...
     
  7. melwood

    melwood Neuer User

    Registriert seit:
    11 Okt. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was meinst Du mit "eine andere Fritz"? Gibt es denn eine Fritzbox, die mit zwei analogen Amtsleitungen klar kommt?

    Die Box von Auerswald währe ganz nett, ist mir aber etwas zu teuer und gebraucht habe ich bisher keine auftreiben können...

    melwood

    PS:

    Hintergrund: Ich habe Internet über Kabel bei Kabel Deutschland.
    Das Kabel-Modem hat zwei analoge "Leitungen".
    Mit VOIP über die Fritzbox bin ich bei der Konfiguration bisher nicht zufrieden, da ich immer wieder Probleme bei einzelnen Gesprächen habe.
    Nun würde ich gerne meine Siemens ISDN-Telefonanlage an den zwei analog Leitungen des Kabel-Modems betreiben.
    Mit der 7170 kann ich dann ja leider nur eine analoge Leitung nutzen...
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Mir schwebte eher eine Art "parallele Verteilung" der Telefone vor, also pro Fritz (pro Amtsleitung) ein paar bestimmte Telefone, evt. kaskadiert.
    Wenn Du aber gar kein VoIP machen willst, dann ist die Fritz eh "Overflow".
    In Deiner Konstellation würde ich für eine TK-Anlage plädieren, die mehrere Analoge Amtsleitungen beherrscht.
     
  9. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    @Tobias

    ich hatte das ganze Kabelumfeld auch schon mal gedanklich durchgespielt. Die aktuelle Lösung zur Kabeltelefonie ist ziemlich geradlinig - d.h. "nehme das Paket so wie es geschnürt ist und sei mit den dort angebotenen Tarifen glücklich".

    Alle Ausweichversuche über VoIP werden von der gegebenen Hardware nur sehr begrenzt unterstützt. Das Thema ist nicht trivial, da sich die Schnittstellen des Kabelmodems nicht exakt wie ein Amt verhält.

    Ob das zuvor genannte Analog-/ISDN-Gateway an einer Fritz!Box einsetzbar ist, kann bezweifelt werden, da Auerswald schreibt: "Der Betrieb mit ISDN-Tk-Anlagen anderer Hersteller ist jedoch auch möglich."

    Leider hat sich noch kein spezielles Forum gebildet. In diesem Forum ist das Thema, da es sich nicht um VoIP handelt, teilweise OT.

    schöne Grüße
    Dieter
     
  10. stsoft

    stsoft Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,843
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Dann suche doch nach einer gebrauchten F!Box 5050.
    Die kann auch wunderbar als Analog ISDN-Wandler dienen.

    Dhinter dann Deine /170 mit selbsgebastelten Kabel einmal an den internen S0 der 5050die wiederum mit ihrem Analogeingang am 1. Analogausgang vom Kabelmodem hängt
    Und der Analogeingang der 7170 dann direkt den 2. Analogausgang vom Kabelmodem.
     
  11. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    :mrgreen: genau das meinte ich mit den kaskadierten Fritzchen ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.