.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Test von alternativen HFC-Treibern

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von lo4dro, 29 Jan. 2005.

  1. lo4dro

    lo4dro Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute.

    Bei vielen Usern verursachen die original Treiber aus dem "bristuff" probleme.
    Schlechte Sprachqualität oder instabiles System.
    Nun hab ich in der CAPI Abteilung Furchtbares Brutzeln mit CAPI... mitbekommen das es alternative Treiber gibt.
    Entweder als Patch für die Original oder als eigenes Projekt.

    Florz' Patch
    zaphft-vihai

    Nun hab ich mir gedacht, es könnte noch weiter Alternativen geben und wir könnten hier mal unsere Erfahrungen niederschreiben.

    Ich habe ein System mit FRITZ-ISA Karte(capi) und einer HFC-Karte im NT-Modus.

    Probleme mit den Originaltreibern:
    - regelmässiger Treiber Absturz (hab kein Freizeichen mehr, kann keine Wahl ausführen) musste Treiber neu laden.

    Ich hab mal getestet:
    - vzaphfc (keine Erfolg)
    - hfc-patch von Florz (Florz' Patch) (funktioniert) noch kein Treiber absturz.
    Der "Slave Mode" bzw timer_card (8khz) funktionierte nicht richtig.
    Ich konnte die Treiber laden, aber Asterisk konnte den [default] abschnitt in der extension.conf nicht finden. Weis auch nich ob es mit nur einer Karte sinn macht diesen Modus zu nutzen.
    Ich habe im "syslog" beim Telefonieren folgende Meldungen:
    Code:
    zaphfc: b channel buffer underrun on card 0
    zaphfc: b channel buffer overflow on card 0: 42, 42
    
    Hat aber keine Auswirkung auf ein Gespräch.

    Auf eure Testergebnisse freu ich mich.
     
  2. bluerider

    bluerider Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also bei mir hat der Patch (den vzap hab ich mangels zeit noch nicht getestet) wie man dem anderen Thread entnehmen konnte erstmals dazu geführt, daß ich wieder gescheit telefonieren konnte, seit ich meine ISDN Anlage entsorgt habe...
     
  3. LarsAC

    LarsAC Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wow, das klingt ja cool. Das werde ich heute abend mal ausprobieren. Die beschriebenen Probleme habe ich auch alle samt.

    Lars
     
  4. m_aus_a

    m_aus_a Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, klingt echt ned schlecht! Ich hab auch das Problem, daß sich der HFC Treiber nach einer gewissen Zeit verabschiedet und damit nebenbei auch gleich das ganze System zum Stillstand bringt.....
    Werd jetzt auch erstmal Florz Patch ausprobieren.... die Beschreibung auf der Seite klingt sehr vielversprechend.

    @lo4dro:
    Das mit der Synchronisation und dem slave-modus ist wohl so zu verstehen, daß für den Fall, daß Du mehrere HFC Karten gleichzeitig benutzt, diese sich eine Taktquelle teilen können, um zu verhindern, daß es zu buffer-over- bzw. under-runs kommt aufgrund von geringen Differenzen der Taktrate der einzelnen Karten...... (oder so ähnlich.)
     
  5. LarsAC

    LarsAC Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Um den Slave-Modus zu nutzen muss man wohl ein wenig löten... Wie m_aus_a richtig anmerkt, ist das aber eh nur bei mehreren Karten sinnvoll.

    Habe Florz' Patch gestern ausprobiert und beim ersten Entladen ist sofort wieder der ganze Rechner stehengeblieben. Kann/Sollte man den clean-exit-patch noch dazu basteln?

    Lars
     
  6. lo4dro

    lo4dro Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab noch ein paar neue Infos.

    1) Hab seit neuestem wider das Problem mit dem TEI Händler
    werde mal den Kernel mit Alan Patchen und das Ergebniss hier posten.

    2) eine Empfehlung für CPU schwache Rechner.

    Kernel patch von alan Cox gib es hier http://www.kernel.org/pub/linux/kernel/people/alan/linux-2.6/2.6.10/patch-2.6.10-ac12.bz2
    Im Config für diesen Kernel kann man auswählen, ob der Kernel mit 100Hz oder 1000Hz läuft. Alan Cox vertritt die Ansicht das lamgsame CPU's auf Grund der IRQ Last besser mit 100Hz laufen.
     
  7. lo4dro

    lo4dro Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    --- Nachtrag ---

    Habe heute mein System auf 2.6.10ac12 mit 100Hz upgedatet.
    Das gleich noch die neuste bristuff version eingespielt.
    Bis jetzt sieht es sehr gut aus. Warten wir mal eins oder zwei Wochen ab.
     
  8. lo4dro

    lo4dro Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab im moment nur noch ärger mit dem hfc zeugs.

    Seit dem Update auf bristuff-rc7f ist der zaphfc treiber noch instabiler :-(
    Werd noch ein paar Versuche warten, ansonsten muss ich mich nach einer ersatz Hardware umschauen. Meine Frau dreht mir sonst noch den Kragen rum :-(
     
  9. mac_7

    mac_7 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    gibt es hier jemanden der asterisk mit mISDN treibern einsetzt
    ich hatte mit mISDN unter pbx4linux nie ein problem
    der bristuff/zaphfc kram macht ständig ärger
    er läuft zwar "dauerhaft" das ewige rumgelogge und nachgepatche nervt mich aber ab
    ich würde auch gern mit der *cvs spielen was dann ja gehen muesste
    frage wäre also geht es besser als zaphfc
     
  10. LarsAC

    LarsAC Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe seit gestern nun bristuff RC7 und den dazu passenden neuen Patch von florz dazu -- klappt bei mir nun echt gut das ganze...

    lo4dro: dann haben wir jetzt quasi getauscht. Probier doch mal eine SMP-Maschine ;-)

    Lars
     
  11. lo4dro

    lo4dro Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    so, ich hab inzwischen festgestellt, das es stark von der eingesetzten Hardware abhängt ob die Treiber stabil oder instabil laufen.

    Hab seit neustem folgende Hardware im Einsatz:

    1x Siemens Mainboard
    1x P2-400
    1x 128MB-Ram
    1x 9GB-IDE-HD
    1x AVM B1-ISA
    1x HFC (Network controller: Asustek Computer, Inc. ISDNLink P-IN100-ST-D (rev 2).)

    Das ganze System läuft momentan sehr stabil mit bristuff-rc5 und zaphfc-patch von Florz' Patch.

    Werd auch weiter berichten.
     
  12. LarsAC

    LarsAC Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was hattest Du vorher für eine Hardware?

    Lars
     
  13. lo4dro

    lo4dro Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @LarsAC
    Davor hatte ich:

    K6-2
    AVM-Fritz Classik ISA
    Mainboard (irgendwas mit Ali-Chip)