TFE-S Modul mit Mitel 104

kapoera

Neuer User
Mitglied seit
10 Mai 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

kann mir jemand sagen, ob ich dieses Modul (siehe Foto) mit einer Mitel 100 zum Laufen bringen kann. Es war wohl voher an einer uralten Telekom Octopus angeschlossen und funktionierte. An diesem Modul sind zwei Lautsprecher (LS1, LS2), die TK Anlage (a/b) und Strom (AC) angeschlossen. Es soll eigentlich nichts anderes machen, als eine Durchsage über die Lautsprecher schicken, wenn ich die Rufnummer wähle.
Kennt sich jemand mit diesem Modul aus und weiss, ob es überhaupt mit meiner Anlage funktioniert?

Aktuell klinget es und ich höre am Lautsprecher einen kleinen Gong. Am Moduls selbst hört man auch die ganze Zeit, paralell zum Klingeln eine Geräusch. Sprechen kann ich allerdings nichts,

Über ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar.

VG Benni
 

Anhänge

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
444
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
Die unterstützten TFE Module der Mitel findest du in der Auswahlliste der a/b Ports. Alles andere ist reine Glückssache. Zumal auch die Steuercodes für Türöffner und dergleichen fest in der Mitel programmiert sind und nicht abgeändert werden können.
 

mschoenb

Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2014
Beiträge
310
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
Das ist keine TFE. Es ist eine Aufschaltung an eine ELA, ggf ein 60/100V System.

Ich würde erwarten, dass nichts einzustellen ist an der Mitel, da es dort wir eine analoges Telefon betrieben wird.

Frage ist nur: Geht der Freiton bei anwählen weg?

Erkennen tut das Teil ja was, da es einen Gong auslöst. Warum du keinen NF hörst musst du aber etwas untersuchen, z.B ein Telefon parallel klemmen, oder hochohmig abgreifen, ggf Oszi.
 

Rangierdraht

Mitglied
Mitglied seit
28 Mrz 2006
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Für solche Anschaltungen gibt es von Behnke ein Modul,