[Frage] Tiptel 355 ISDN Call Manager an OpenCom 130 (Einstellungen)?

FS-Phone

Neuer User
Mitglied seit
14 Feb 2012
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wunderschönen guten Tag geschätzte Foren-Gemeinde

Als Erstes einmal ein "dickes" Kompliment dem Seitenbetreiber und all jenen, die dieses Forum zu dem machen, was es ist: Eine äusserst wertvolle Informationsquelle!

Vorweg möchte ich erwähnt haben, dass dies mein 1. Beitrag (oder besser gesagt "Frage") ist und ich nun schwer hoffe, dass ich alles korrekt anstelle. Ich habe die Forenregeln und weitere Tipp's gelesen... Sollte ich was nicht foren-gerecht machen, so nehme ich sehr gerne von erfahreneren Mitgliedern konstruktive Tipp's entgegen.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Wir sind im Besitze einer OpenCom 130 mit Erweiterungs-Platine, auf der auf dem Steckplatz 1 eine 8 x UpnDECT-Erweiterungskarte installiert ist.

Nun haben wir uns noch folgendes Gerät angeschaft: Tiptel 355 ISDN Call-Manager

Zur Info was dieses Gerät kann (damit man den Einsatzzweck besser nachvollziehen kann):

1. Automatische Zentrale

Diese Betriebsart dient der Entlastung von Mitarbeitern an einer Zentrale. Ein Anrufer wird begrüsst und kann sich mittels Tonwahl selbst an den gewünschten Gesprächspartner weitervermitteln.

2. Begrüßung und Vermittlung

Diese Betriebsart entlastet z. B. Mitarbeiter einer Hotline von ständig gleichen Begrüßungsansagen. Ein Anrufer wird mit einem (umfangreichen) Informationstext begrüsst und anschliessend vollautomatisch zu einer Sammelrufnummer weitervermittelt.

3. Informationssystem

Diese Betriebsart bietet einem Unternehmen die Möglichkeit, ständig wiederkehrende Kundenanfragen oder gleich lautende Auskünfte automatisch abzuwickeln und damit die Mitarbeiter zu entlasten. Der Anrufer kann sich mittels Tonwahl die von ihm gewünschten Informationen selbst auswählen und anhören.

Nun steht in der Bedienungsanleitung betreffend der Anschlussart folgendes geschrieben:

Weitervermitteln in TK-Anlagen

Der tiptel 355 ISDN unterstützt zurzeit vier verschiedene Arten der Weitervermittlung in TK-Anlagen:

• ECT 1 (Explicit Call Transfer), während ALERT-Phase des Ziels
• ECT 2 (Explicit Call Transfer), wenn das Ziel CONNECT sendet
• ICT 1 (Implicit Call Transfer, auch als Doppel-DISCONNECT bekannt), während ALERT-Phase des Ziels
• ICT 2, wenn das Ziel CONNECT sendet

Sie müssen die in Ihrer TK-Anlage benötigte Variante im tiptel 355 ISDN unbedingt einstellen, da das Weitervermitteln sonst nicht funktioniert. Erkundigen Sie sich bitte beim Lieferanten oder Hersteller Ihrer TK-Anlage, welche Variante eingestellt werden muss.

Leider finde ich in den Unterlagen; technische Daten der Anlage, sowie in der Bedienungsanleitung; keine Angaben über diese ECT 1 & 2 oder ICT 1 & 2. Daher wollte ich die Foren-Gemeinde anfragen, ob ev. einer von Euch Profis, die tag-täglich mit solchen Anlagen gefordert sind mir einen Tipp oder Ratschlag geben könnte. Mich würde auch noch interessieren, ob wir in der OpenCom 130 selbst noch etwas an Einstellungen vornehmen müssen. Z.B. unter PBX Konfiguration - System oder dergleichen? Selbstverständlich müssen wir dann bei einer allfälligen Inbetriebnahme (sofern dies von den Einstellungen her überhaupt möglich ist) noch die entsprechenden internen Rufnummern etc. anpassen, oder gar noch erstellen.

Ich bedanke mich bereits an dieser Stelle für Eure geschätzten Tipp's, Trick's oder Ratschläge!

Freundlich grüsst aus der Zentralschweiz Harry
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,961
Beiträge
2,068,324
Mitglieder
357,026
Neuestes Mitglied
TomTom92