.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

TK-Anlage durch FBF ersetzen, vorhandenes LAN beibehalten

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Scoo, 4 Apr. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Scoo

    Scoo Neuer User

    Registriert seit:
    17 Sep. 2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mal ne frage zur FBF (ich hoffe, ich bin jetzt im richtigen Unterforum gelandet, das Thema betrifft im Prinzip alle Foren hier):

    kann ich die auch nur als ISDN/ VoIP TK-Anlage laufen lassen?
    oder werden die routing-funktionen für eine gute Verbindung für VoIP gebraucht?

    Ich frage deshalb, weil ich schon einiges an hardware hier stehen habe
    und diese ungern einmotten würde.
    meine KOnfiguration lautet folgendermaßen:
    - T-DSL (leider) mit T-ISDN
    - im Keller steht der splitter, mit 2 drähten geht's ins 1. OG zur TK-Anlage
    - mit 2 weiteren drähten geht's im Keller weiter zum DSL-Modem
    - im Keller steht auch der Router (SMC 7008VBR), LAN Sternförmig von dort verteilt
    - im EG steht nen Accesspoint
    - ISDN-Bus vom 1. OG aus von der TK-Anlage gespeist.
    - 2 ISDN-Telefone angeschlossen (nur OG)
    - 1 analoges schnurloses in Betrieb (habe aber auch andere analoge Tels)
    (das analoge ist im EG an eine normale TAE angeschlossen, natürlich auch von der TK-Anlage im 1. OG gespeist)

    tjaa nun würd ich halt gern wissen, ob ich die TK-Anlage einfach durch die FBF ersetzen kann, dort mein analoges Tel als VoIP direkt anschließen und
    den Rest so lassen kann wie es ist.
    die FBF bräuchte also
    - nen RJ45Port für LAN (vom SMC-Router kommend),
    - nen Klemmanschluß für ISDN-S0 (und evtl. auch einen direktport für ISDN)
    - nen Klemmanschluß für ISDN UK0 (also vom splitter kommend)
    - nen direktanschluß oder klemme für nen analoges Tel um VoIP nutzen zu können (oder kann die FBF auch schon ISDN-tel ins VoIP einbinden?)

    Kann mir da jemand etwas zu sagen?
    Ich hab kein plan, ob ich in meine komplizierte Verdrahtung so einfach die FBF einbauen könnte oder ob es da ne bessere Lösung mit nem sipura oder ATA oder so geben könnte (oder einfach die FBF parallel zur TK-Anlage betreiben?)

    P.S:
    ich hab hier mal ne kleine Skizze gemacht,
    sonst ist das ganze ja nur unübersichtlich.

    P.P.S:
    accesspoint wird natürlich mit doppel C geschrieben, kleiner Tippfehler in der Skizze :lol:
     

    Anhänge:

  2. Scoo

    Scoo Neuer User

    Registriert seit:
    17 Sep. 2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm..
    scheint wohl keiner so recht beantworten zu wollen.

    Dann mal eine andere Frage, evtl. weiß ja jemand Bescheid.
    Was haltet ihr vom IP-Telefon Primeworx P200 (ist wohl baugleich mit dem Allnet ALL7950).
    Hat das Telefon schon jemand in Betrieb?
    Wäre das eine alternative Lösung für mein obiges Szenario?
    (im OG wo die TK-Anlage sitzt befindet sich nebst Lan-Dose auch nen switch, denke ja mal, dass das IP-Fon auch per RJ45 an's LAN angeschlossen wird).
    Gelesen hab ich hier über das Teflon: PC-Professional
     
  3. mad79

    mad79 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Scoo,

    zum P200 gibt es unter Primeworx wohl schneller Antworten...
    jetzt aber zurück zu deiner Ursprungsfrage.

    Die FBF läßt sich auch nur als ATA betreiben, wie es mit der FBF 5050 sein wird weiß ich nicht.
    Traffic Shaping funktioniert aber nur wenn die Box für den Datenverkehr zuständig ist, also Modem raus, FBF (5050) rein und 4-Draht zur alten Anlage.
    Die alte Anlage durch dier Box zu ersetzen ist schwierig, du mußt dann nämlich aus dem Keller mit 3DA ins 1.OG.

    Nochmal zum P200: ich hatte es so verstanden, dass du das Schnurlose im EG ersetzen willst, was bringt dann eine LAN-Dose im OG?

    Ein IP-Phone oder ATA dürfte für euer Haus sinnvoller sein, wenn du als einziger VoIP benutzen willst, leider steht dir dann kein Traffic Shaping zur Verfügung, falls der SMC es nicht auch bietet.
     
  4. Scoo

    Scoo Neuer User

    Registriert seit:
    17 Sep. 2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi mad79,
    danke für deine Antwort.

    Ja, ich hab oben ehrlich gesagt 2 Möglichkeiten für den Anschluß des Telefones eingebaut (aus Versehen).
    In der Tat würde ich das schnurlose im EG ersetzen wollen bzw. noch ein 2. schnurloses hinsetzen (wo die Basisstation dann steht ist ja im Prinzip egal).
    Ich denke mal, dass ich da so nen ATA wie den SPA2000 oder nen grandstream 286 einsetzen werde.
    Dann kann auch quasi jeder (über dieses TElefon) VoIP nutzen.
    Ist ja wahrscheinlich am einfachsten und kostengünstigsten, oder?
    (ist halt nur die Frage, welchen von denen genau. Ich tendiere momentan zum SPA2000)

    Läuft nach deinem Vorschlag dann meine alte TK-Anlage schon am internen S0-Bus hinter der FBF?
    (falls ja: geht das überhaupt, die Anlage muß ja auch normale PSTN Gespräche an's ISDN vermitteln mal abgesehen davon, dass die FBS glaub ich keine Klemmanschlüsse sondern nur direkt RJ45usw. hat - wie ich mittlerweile rausgefunden hab)

    Mit dem begriff traffic-shaping kann ich grad nicht viel anfangen.
    Aber was es auch immer ist, im Webinterface vom SMC hab ich das noch nie gesehen ;) (und QoS kann der auch nicht)

    achja:
    ne klitzig kleine Kleinigkeit kommt noch dazu:
    der eingebaute Router der FBF (oder was auch immer) müßte dann schon mind. 6 Ports für LAN zur verfügung stellen, weil ich vom Keller aus insges. 6 LanDosen im Haus versorge.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.