.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Todesfalle Mc Flurry

Dieses Thema im Forum "Spaßzeugs bitte hier rein!" wurde erstellt von VoipBasti, 16 Juli 2005.

  1. VoipBasti

    VoipBasti Mitglied

    Registriert seit:
    16 Apr. 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hamm
    Steinfurt (ots) - Die letzte Runde ihrer Nachtstreife in Emsdetten
    war eingeläutet. Im Schritttempo rollt ein Streifenwagen der Polizei
    in den frühen Morgenstunden über den Buchenweg. Veronika Wurzler und
    Micheal Pliet haben die Seitenscheiben heruntergekurbelt. Sie
    genießen die frische Luft pur und den Tagesanbruch life. Die Stille
    tut gut. Und dies im wahrsten Sinne des Wortes. Wie sonst hätten die
    Beamten ein sonderbares Schleifen und Schaben vernehmen können. Ihre
    Neugierde findet die Ursache. Es ist ein Igel, der gerade leidige
    Bekanntschaft mit weggeworfenem Zivilisationsmüll macht. Er steckt
    kopfüber in einem Trinkbecher. Auf seinem nächtlichen Streifzug und
    bei der Suche nach allem Fressbaren ist er offensichtlich mit seiner
    Nase zunächst auf und dann in den Pappbecher gestoßen. Den Düften
    eines Energiedrinks hat er erkennbar nicht widerstehen können. So
    wird er zunächst zaghaft dann aber gezielt tief in den Becher
    geschaut haben um ihn zu leeren. Vorne die ersten Stacheln am
    Kopfansatz verhinderten ein Herausschlüpften "gegen den Strich". Sie
    sperrten sich am Becherrand. So rannte das kleine stachelige Etwas
    völlig hilflos herum.
    Mit der gebotenen Vorsicht für das Tier und ihre eigenen Hände lösten
    die Schutzleute diese unnatürliche Verbindung. Handschuhbewehrt
    gelingt die "Befreiung". Ohne die freundlichen Helfer aus dem
    Funkstreifenwagen hätte er sich nicht aus dieser todbringenden Gefahr
    befreien können.
    "Eine Notiz sollte es wert sein", so die Beamten, "macht sie doch
    deutlich, wie man mit einer Sorglosigkeit und Bequemlichkeit durch
    achtloses Wegwerfen von Müll Tiere in Lebensgefahr bringen kann."

    ots Originaltext: Polizei Steinfurt
     

    Anhänge:

  2. Gast

    Gast Guest

    Och Gott, das arme Tier )-:
    Stellt euch vor euer Kopf in nem Behälter und es geht die Luft aus
    und ihr versteht nichtmal warum /-: