Tool zum Einrichten von VPN-Verbindungen

elpatron

Neuer User
Mitglied seit
28 Nov 2009
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Moin,

nachdem sich hier einige Threads um das Thema VPN-Verbindung <Router X> vs. <Router Y> oder <VPN-Client> ranken, möchte ich ein kleines Tool vorstellen, das ich in den letzten Wochen entwickelt habe, um solche Diskussionen in Zukunft kürzer ausfallen zu lassen (und um meinen eigenen Arbeitsalltag zu vereinfachen).

Das Tool startete mit dem Arbeitstitel 'LANCOM vs. Fritz!', heißt inzwischen aber 'VPN MultiConnect' und erlaubt die einfache Einrichtung von VPN-Verbindungen zwischen (fast) beliebigen Gegenstellen.

Der Gedanke ist folgender: der Anwender wählt ein Verbindungspaar (z.B. LANCOM vs. Fritz) aus und gibt lediglich die wichtigsten für die Verbindung notwendigen Parameter ein. Anschließend werden anhand von Scriptvorlagen die eigentlichen Konfigurationsdateien erstellt (in diesem Beispiel eine LANCOM LCS-Datei und eine Fritz! CFG-Datei).

Die Scriptvorlagen können vom Anwender selbst angepasst oder neu angelegt werden. Näheres dazu steht im Wiki.

Zur Zeit unterstützt VPN MultiConnect einige wenige Gegenstellenkombinationen (LANCOM, Fritz!Box, Shrew Client, LANCOM Advanced VPN Client).

Ich hoffe auf reges Feedback, damit die Liste bald länger wird. Grundsätzlich ist alles einbindbar, was in irgendeiner Weise per Script/Konfigurationsdatei konfigurierbar ist.

Genug der Rede, hier noch ein Screenshot und der Weg zum Download.

Viele Grüße,
Markus

P.S.: dies ist ein Crosspost vom lancom-forum. Man verzeihe mir die Redundanz, aber ich möchte ein bißchen die Werbetrommel rühren.

Scrennshot_1.2.png
 
A

andilao

Guest
Danke für das Tool! Ist schon mal ein guter Anfang. Du könntest Dir viele neue Freunde machen, wenn das ganze in Java auch für Linuxer zu benutzen wäre.

Wenn ich jetzt mal den Schreib- bzw. Copy&Paste-Aufwand bei Fritz_vs_Shrew betrachte und eine fertige SHREW.vpn-Vorlage voraussetze, bin ich mit dem AVM-Tool + Editor doch noch etwas schneller, aber Dein Schwerpunkt ist ja wohl eher Lancom.
 

elpatron

Neuer User
Mitglied seit
28 Nov 2009
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Moin andilao,

was Linux angeht: wenn ich mal wieder Zeit hab, werd ich mich mal mit Mono beschäftigen, vielleicht bekomme ich es portiert. Ansonsten sollte es eigentlich unter wine laufen (mit winetricks dotnet40). Getestet hab ichs noch nicht.

Ansonsten hast du recht, wenn du eine fertige Vorlage für eine Verbindung hast, bist du vielleicht schneller "zu Fuß" (obwohl ich das bezweifeln würde, schon wegen des codierten PSK in der .vpn Datei). Sinn der Sache ist vielmehr, ein ein Schweizer Messer für VPN-Verbindungen an der Hand zu haben. Okay, so weit bin ich mangels Testequipment nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden...

Danke für dein Feedback,
Markus
 
A

andilao

Guest
(obwohl ich das bezweifeln würde, schon wegen des codierten PSK in der .vpn Datei
Codieren tut bei Shrew nicht bzw. nicht mehr not, der "Klartext"-PSK funktioniert beim Import und Kopieren genau so wie beim händischen Eintragen. Hier ab "3. ShrewSoft VPN Client konfigurieren".
Es genügt also völlig, diese 4 Parameter von der AVM-Config in die Vorlage zu übertragen: network-host:, policy-list-include, auth-mutual-psk und ident-client-data.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,914
Beiträge
2,067,827
Mitglieder
356,957
Neuestes Mitglied
IBimsShweit