.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

toplink-Internet-Telefon-Nr. ab sofort im öffentl. Telefonb.

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Rocky512, 5 Okt. 2005.

  1. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    toplink Internet-Telefonnummern ab sofort im öffentlichen Telefonbuch

    toplink-plannet GmbH
    05.10.2005 - 15:05 Uhr

    Frankfurt am Main / Karlsruhe / München, 5. Oktober 2005 – Ab sofort können Internet-Telefonnummern genau wie
    herkömmliche Rufnummern ins öffentliche Telefonverzeichnis aufgenommen werden.
    Sie stehen damit in den deutschen Telefonbüchern zum Nachschlagen bereit und sind zudem über jede Telefonauskunft abrufbar,
    teilt die toplink GmbH mit, die den Eintragungsdienst anbietet. Voraussetzung für die Eintragung via toplink ist,
    dass auch der Internet- Telefonanschluss bei toplink (www.toplink.de) bezogen wird.

    Hierbei ist frei wählbar, ob die Erreichbarkeit über eine herkömmliche geografische Rufnummer mit Ortsvorwahl,
    eine Servicerufnummer oder eine Internet-Rufnummer gewährleistet wird.
    Unternehmen können bei Bedarf ganze Rufnummernblöcke auf die moderne Internet-Telefonie umstellen.

    Zur Veröffentlichung kann man wählen, ob der Anschluss nur im gedruckten Telefonbuch oder auch in
    Online-Verzeichnissen erscheinen soll. Bei der Telefonauskunft lässt sich festlegen,
    ob das Call Center lediglich die Rufnummer oder auch noch andere Bestandteile des Eintrags wie zum Beispiel
    die Adresse herausgeben darf. Firmen können der Eintragung ein Stichwort mitgeben („Apotheke“), um leichter gefunden zu werden.
    Zudem kann die Inverssuche freigeschaltet werden; hierdurch ist es möglich, dass ein Teilnehmer allein anhand seiner Telefonnummer identifiziert wird.

    Quelle: Presseportal.de


    über toplink
    Die toplink GmbH ist ein führender deutscher Communication Service Provider (CSP) und Betreiber des Vermittlungssystems für Internet- Telefonie (Voice over Internet Protocol, VoIP)
    am zentralen deutschen Internet-Austauschknoten DE-CIX. Über den toplink-Knoten für Internet-Telefonie können Unternehmen wie Telekommunikationsgesellschaften
    und Service Provider (SP) ihren Kunden einen VoIP-Dienst anbieten, ohne selbst die dazu notwendige Infrastruktur aufbauen zu müssen. Die Plattform stellt Geschäftkunden VoIP mit den
    von ISDN gewohnten Service- und Qualitätsmerkmalen zur Verfügung. Zum Kundenkreis von toplink gehören mehr als 300 Unternehmen und Verbände: Philips Business Communications,
    EMAG Salach Maschinenfabrik, Häfele, snom technology, International University in Germany, DasÖrtliche Service- und Marketinggesellschaft, era Elektrotechnik, Deutscher Sportbund,
    Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder u.v.a.m.