.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Toplink und PBC bieten Kommunikationslösung für KMUs

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 3 Jan. 2006.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Toplink und PBC bieten Kommunikationslösung für KMUs
    Komplettlösung schafft Basis für VoIP-Dienste

    Frankfurt am Main/Karlsruhe, 03.01.06-12:20 – Es ist soweit - nun können sich auch kleinere und mittelständische Unternehmen für die Zukunft des Telefonierens rüsten. Dank der Anfang dieses Jahres zwischen Philips Business Communications (PBC) und dem Communication Service Provider Toplink geschlossenen Kooperation steht ihnen ab sofort ein unternehmensweites Kommunikationssystem zur Verfügung, das in dieser Form bisher nur in Großunternehmen im Einsatz befindlich ist. Das gemeinsam verfolgte Ziel, auch kleine und mittlere Geschäftskunden über alle Branchen hinweg in den Genuss einer professionellen und vor allem zukunftsfähigen Kommunikationslösung zu bringen, ist damit erreicht. Im Rahmen der Kooperation bringt PBC die Telefon-Technologie und Toplink als Betreiber des deutschen Zentralknotens für Internet-Telefonie den VoIP-Backbone (Voice over Internet Protocol) für den Sprachdienst in die Partnerschaft mit ein. "Auch die kleinen und mittelständischen Betriebe können ab sofort von den vielen Vorteilen der Internet-Telefonie profitieren", sagt Toplink-Geschäftsführer Gerhard Wenderoth. "Gemeinsam mit Philips liefern wir ihnen eine Kommunikationslösung, an die sie bis heute vielleicht noch nicht gedacht haben - die aber morgen unverzichtbar sein wird, um im Wettbewerb bestehen zu können." Gerade der Mittelstand profitiert vom erheblichen Einsparpotenzial und den Synergieeffekten der Lösung. Untereinander telefonieren einzelne Mitarbeiter über das Internet kostenlos und wegen der einheitlichen Kommunikation von E-Mail, Fax und Telefon in digitaler Form gibt es keine Medienbrüche mehr.

    PBC hat speziell für die Anforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen mit der SOPHO IPC 100 ein Sprachkommunikationssystem entwickelt, das über zahlreiche Funktionalitäten verfügt, mit dem sich das Geschäft künftig effizienter und produktiver abwickeln lässt. "Die SOPHO IPC 100 ist eine ebenso preiswerte wie zukunftssichere Telefonielösung, die Unternehmen alle Vorteile der Voice-over-IP-Kommunikation erschließt", so Henrik Straatmann, Channel Manager Small & Medium Business bei PBC. "Die SOPHO IPC 100 präsentiert sich investitionssicher und ist für weiteres Wachstum flexibel erweiterbar." Laut Angaben des Herstellers handelt es sich bei der SOPHO IPC 100 um das einzige Kommunikationssystem, bei dem der Nutzer mit nur drei Amtsleitungen und acht Nebenstellen einsteigen kann und das sich auf bis zu 96 Nebenstellen erweitern lässt, ohne einen Modellwechsel vornehmen zu müssen. Das System ist durchgängig kompatibel zu SIP (Session Initiated Protocol), der Telefonschnittstelle ins Internet. Das bedeutet, dass auch in einem Local Area Network (LAN) VoIP-Telefone angeschlossen werden können und im Wide Area Network (WAN) Sip-Trunking genutzt werden kann. Mit Sip-Trunking bezeichnet man die Verbindung einer Telekommunikations-anlage über VoIP mit dem herkömmlichen öffentlichen Telefonnetz.

    Das neue Sprachkommunikationssystem SOPHO IPC 100 von PBC hat nach einem umfangreichen Zertifizierungsverfahren das Toplink-Siegel für Internet-Telefonie gemäß SIP-Norm (Session Initiating Protocol) erhalten. Damit bekommt Philips zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit von Toplink die Bestätigung, dass seine Lösungen einwandfrei mit der Internet-Telefonie-Zentrale funktionieren. Unlängst wurde bereits die Philips-Produktlinie IP-Communication-Server SOPHO 2000 IPS zertifiziert. Die Prüfung umfasst mehr als fünfzig Punkte - das Spektrum reicht von der technischen Signalisierungsebene bis hin zu typischen ISDN-Leistungsmerkmalen, die auch unter SIP verfügbar sind. Fachleute sind überzeugt davon, dass SIP den heute noch üblichen ISDN-Anschluss ablösen wird.

    Quelle: Pressemitteilung

    Über PBC:
    Philips Business Communications (PBC, Hilversum/Niederlande) ist ein führender Anbieter von Kommunikationslösungen, die es Unternehmen ermöglichen, die Stärke integrierter Sprachkommunikation zu nutzen. Mit über 1.000 Beschäftigten und einem globalen Netzwerk von Vertriebsunternehmen, Händlern und Wiederverkäufern gehört PBC mit zu den Spitzenreitern in den Bereichen Voice Switching, Internet Kommunikations-Portale, IP-Telefonie, integrierte Kontaktzentren, On-Demand Networking und kabelloser DECT-Telefonie. www.pbc.philips.de

    Über Toplink:
    Die Toplink GmbH ist ein führender deutscher Communication Service Provider (CSP) und Betreiber der Tefefonzentrale für Internet-Telefonie am zentralen deutschen Internet-Datenaustauschknoten DE-CIX/Interxion. Die erste deutsche Reseller-Plattform für VoIP bietet eine Kapazität für 180.000 Telefonteilnehmer und könnte künftig den gesamten deutschen Telefonverkehr übernehmen. Zum Kundenkreis von Toplink gehören mehr als 300 Unternehmen und Verbände: Arte TV, Deutscher Sportbund, Leica, Siemens, Steinbeis-Hochschule Berlin, Verband der Bauwirtschaft, Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder u.v.a.m.