.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Traffic Shaping halbiert den Upload!?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von dary, 18 Sep. 2005.

  1. dary

    dary Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi all, ich habe Iesy (2000/256er Internet über Kabel).

    Mein Download Speed war immer in Ordnung (ca 200-215 kb/s) allerdings hing mein Upload bei 16.7 (anstatt möglichen 30-32).

    Nach einem längeren Telefonat mit einem Iesy mitarbeiter, schlug dieser vor die MTU einstellungen überall auf 1500 zu setzten dies war der Fall, ausserdem sollte ich mal das Kabelmodem direkt an den PC anschliessen und siehe da, 30 KB/S, allerdings nur direkt am Modem an der FBF weiterhin 16.7 kb/s =/

    Ich habe eben das Trafic Shaping ausgestellt und nun bekomme ich auch durch die FBF 30 kb/s =D

    also ich vermute das das Traffic Shaping bei Kabel-Internet fehler verursacht, eventuell durch verändern der Packete sinkt die MTU unter 1500 und bremst somit den Upload. Anders kann ich es mir nicht erklären!?

    Jemand ähnliche Erfahrungen oder sogar eine Lösung?
     
  2. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,499
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Du hast eine Fritz Box ata? Was hast Du denn bei Zugangsdaten ganz unten unter Geschwindigkeit eingetragen?
     
  3. dary

    dary Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe eine FBF und habe in der AR7.CFG ein paar zeilen geändert um die FBF hinter einem router bzw. Kabelmodem zu betreiben

    Bei mir gibts nur DSL-Information und dort steht logischerweise nix (da ich kein DSL nutze)
     
  4. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,499
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Da die normale Fritz Box standardmäßig wohl von 1024/128 als Bandbreite ausgeht, wäre das Verhalten erklärbar. Bei der ATA kann man die Bandbreite einstellen, weil sie ja das fehlende DSL-Modem nicht liefern kann. Bei Dir liefert das Modem natürlich auch keinen Wert, also mußt Du dem Traffic Shaping irgendwie anders beibringen, daß Dein Anschluß schneller ist. Wie das gehen kann, davon habe ich keinen Plan, sorry.
     
  5. dary

    dary Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das glaub ich nicht, immerhin hat ja der Download gestimmt. In der Ar7.Cfg gibts irgendwo auch einen Eintrag für das Traffic Shaping, aber inwiefern ich da meine 256 eintragen kann ist fraglich =)
     
  6. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,499
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Den wird die Box auch nicht direkt bremsen können, und wenn nicht telefoniert wird, wird sie es auch nicht über die Ack-Pakete versuchen. Wenn es aber keinen Default-Wert gäbe, dann würde Traffic Shaping bei Dir gar nicht funktionieren.
    Bei der FBF ata ist jedenfalls 128 und 1024 der voreingestellte Wert.
     
  7. dary

    dary Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe das Problem eben gefunden, habe folgendes ind er ar7.cfg geändert:

    dslglobalconfig {
    autodetect = no; (Yes)
    pppoeiface = "eth0";
    speed_in_netto = 2000; (1024)
    speed_out_netto = 256; (128)

    () Originalwert

    Da wohl autodetect fehl schlug habe ich es mal auf no gesetzt, funktioniert soweit alles gut =)