Trixbox 2.2: Junghanns Karte einbinden

Teflon Telefon

Neuer User
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
[edit]Wooohaa - sollte erst mal hier richtig guggen. Gibt ja ein Howto. Les ich mir mal durch und schau ob's was wird: http://www.mebc.de/bristuffed_aah.htm[/edit]

Hi!

Hab hier eine neue Telefonanlage :)rolleyes: na ja soll mal eine werden) mit Trixbox 2.2. Eingebaut ist so ne Junghanns QuadBRI ISDN Karte. Leider wird die so garnicht erkannt. Da gibt es ein Script /usr/local/sbin/genzaptelconf welches ich rennen habe lassen. Und ein cat /proc/zaptel/1 zeigt nichts an, da es da keine Dateien 1 bis 4 gibt. Was muss ich dann da machen, damit das klappt? :confused: lspci zeigt mir sowas hier an:
02:01.0 ISDN controller: Cologne Chip Designs GmbH ISDN network Controller [HFC-4S] (rev 01)
Das ist doch die Junghanns?

Wenigstens etwas: Die Snom Phones gehen schon und ich kann zwischen denen telefonieren. :)

Wenn ich das verstanden hab dann erstellt das Skript oben eine /etc/zaptel.conf mit den Leitungen drinnen. Muss ich da dann noch etwas dran fummeln oder lopt dat schon direkt?

Schonmal merci,
Teflon
 
Zuletzt bearbeitet:

Zivi

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
richtig erstmal richtig guggen...

geht in dem howto nämlich nicht um trixbox sondern um [email protected]!!! und das howto ist schon über ein jahr alt.
 

Teflon Telefon

Neuer User
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hast ja recht :)

Jup - hab ich gesehen. Gibt ja ein Script install-ZAPHFC bei Trixbox 2.2 welches das machen soll. Nach der Aktion und einem Reboot geht zaptel gar nicht mehr (kein zttool, kein ztcfg, nüscht!). :noidea:

Wie macht man das richtig?

[edit]
Ich habe es wieder zum Laufen gebracht (lag an falschen Kernel Links unter /usr/src/). Jetzt sehe ich alle Kanäle mit cat /proc/zaptel/*. :)
Wenn ich die /etc/zaptel.conf editiere, dann wird diese wieder überschrieben oder? Wo sollte man ansonsten editieren? Mache ich das direkt mit dem Editor oder gibt es da etwas grafisches für?
[/edit]
 
Zuletzt bearbeitet:

Zivi

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
moin teflon,

ich hatte noch ein paar kleinere schwierigkeiten mit install zaphfc, weil ich auch noch eine analogkarte von digium drin hab. die wurde zwar wunderbar installiert mit trixbox... aber egal, das ist ein anderes thema.
wenn alles richtig installiert wurde, dann solltest du unter /etc/asterisk/ mehrere dateien haben die mit zapata anfangen.
folgende dateien müssten es sein:
Code:
/etc/asterisk/zapata_additional.conf
/etc/asterisk/zapata-auto.conf
/etc/asterisk/zapata-BRI-HFC.conf
/etc/asterisk/zapata.conf
bei vorhandener wildcard sollte dann auch die hier da sein:
Code:
/etc/asterisk/zapata-WCTDM.conf

ich musste allerdings in der zapata.conf die zeile
Code:
;Include AMP configs
#include zapata_additional.conf
auskommentieren, weil AMP bei jeder extension auch das signaling setzen will. das ist aber schon in der zapata-BRI-HFC.conf geschehen. und brauchen tut man die datei wenn alles funzt sowieso nicht mehr.
die freepbx-gui schreibt nur in den dateien die da lauten "*_additional.conf" alle anderen kannst du, auf eigene gefahr hin, bearbeiten. nicht vergessen solltest du auch ein
Code:
overlapdial=yes
an den anfang der deiner zapata-BRI-HFC.conf zu schreiben. sonst musst du manchen leuten das telefonieren wieder beibringen :mad:
so, jetzt 3mal angefangen zu schreiben hoffentlich hab ich jetzt alle fragen beantwortet. wenn nicht einfach nochmal melden.
 

Teflon Telefon

Neuer User
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin Zivi,

Danke für die Infos! Ich habe es vorhin soweit hin bekommen, dass ich mit dem VoIP Telefon die ISDN Telefone anrufen und auch nach draußen in die Welt telefonieren kann! :D

Jetzt beschäftige ich mich gerade mit dem umgekehrten Weg: angerufen werden.

Gruß Teflon

[edit]Die Inbound Telefonie klappt nun ebenfalls. :)
Wegen dem "overlapdial=yes". Das hat nicht zufällig etwas mit dem "Abheben und dann erst die Nummer eintippen" zu tun? Das funktioniert hier nicht. Wenn ich (wie ich das immer mache) zuerst die Nummer eintippe und dann abhebe, klappt das. Die anderen heben aber zuerst ab und wählen dann und dort klappt es nicht. Ich habe auch die Option immediate = no gesetzt.
[/edit]
 
Zuletzt bearbeitet:

Zivi

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
[edit]Die Inbound Telefonie klappt nun ebenfalls. :)
Wegen dem "overlapdial=yes". Das hat nicht zufällig etwas mit dem "Abheben und dann erst die Nummer eintippen" zu tun?
genau damit hat es zu tun!
Das funktioniert hier nicht. Wenn ich (wie ich das immer mache) zuerst die Nummer eintippe und dann abhebe, klappt das. Die anderen heben aber zuerst ab und wählen dann und dort klappt es nicht. Ich habe auch die Option immediate = no gesetzt.
[/edit]
immediate kannst/solltest du auf yes lassen.

btw. mit overlapdial = yes können dann auch die ISDN-Telefone weiterverbinden ;)
 

floama

Neuer User
Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
stehe vor dem gleichen Problem...

Hallo,

so wie es aussieht habt ihr es geschafft, das Problem zu lösen, an dem ich mir seit ca. 2 Wochen die Zähne ausbeisse :-(

Meine Ausgangslage ist eine kleiner Server mit 2 HFC-S Karten und einer analogen X100P. Nach der Installation des aktuellen Trixbox 2.2 Image wird die analoge Karte erkannt, die ISDN natürlich nicht.

Wenn ich bristuff usw. über install-ZAPHFC zu installieren versuche, läuft das Script zwar ohne Fehler durch, aber beim Neustart kann das Modul zaphfc nicht geladen werden, weil nicht vorhanden.

Die angesprochenen Dateien
Code:
/etc/asterisk/zapata-BRI-HFC.conf
/etc/asterisk/zapata-WCTDM.conf
werden auch nicht angelegt.

@Teflon
Bei dir lag das an falschen Kernel Links? Wie sollten die Links denn richtig aussehen? Die Links richtet doch das install-ZAPHFC Script selber ein, oder etwa nicht?

In etwa die gleichen Ergebnisse bekomme ich, wenn ich nach diversen anderen Anleitung zum Installieren von bristuff und zaphfc vorgehe.

Ich hoffe ihr könnt mir ein bisserl weiterhelfen! Wo hab ich da was übersehen?

Gruß
Flo
 

Zivi

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@floama

sorry, aber ich hab mit der trixbox 2.2 noch nicht gearbeitet. da kann ich dir leider nicht helfen. sorry.
 

floama

Neuer User
Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Teflon,

Teflon Telefon schrieb:
Ich habe es wieder zum Laufen gebracht (lag an falschen Kernel Links unter /usr/src/). Jetzt sehe ich alle Kanäle mit cat /proc/zaptel/*. :)

Habe mit der Trixbox 2.2 das gleiche Probleme. Wie sollten denn die Kernel Links aussehen?

Irgendwas ist an der 2.2er Version anders, so dass das install-ZAPHFC Script das zaphfc Modul nicht mehr sauber installiert.

Gruß
Flo
 

SipDip

Neuer User
Mitglied seit
24 Apr 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo floama,

ich habe Trixbox 2.2 vor ein paar Tagen installiert und dann install-ZAPHFC laufen lassen. Das hat erst ein Update durchgeführt und lief dann ohne Probleme durch. An Kernel Links habe ich nichts geändert! Ich habe zwei HFC-S Karten, die jetzt beide laufen. Ich habe noch in /etc/modprobe.conf modes=1 gesetzt, damit die erste Karte im NT-Mode läuft. Nach ersten Tests scheint so alles ok zu sein.

Gruß
SipDip
 

floama

Neuer User
Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo SipDip,

ich hab jetzt einfach noch mal von vorne angefangen. Nach der Installation des 2.2er Image sieht die Sache so aus:
Code:
[[email protected] ~]# asterisk -V
Asterisk 1.2.18
Code:
[[email protected] ~]# cat /proc/zaptel/*
Span 1: WCFXO/0 "Wildcard X100P Board 1" RED

           1 WCFXO/0/0
Span 2: ZTDUMMY/1 "ZTDUMMY/1 1"
Code:
[[email protected] ~]# cat /proc/interrupts
           CPU0       CPU1
  0:    1155520          0          XT-PIC  timer
  1:          8          0          XT-PIC  i8042
  2:          0          0          XT-PIC  cascade
  3:    1088174          0          XT-PIC  wcfxo
  5:       4437          0          XT-PIC  aic7xxx
  8:          1          0          XT-PIC  rtc
  9:       1179          0          XT-PIC  eth0
 10:         30          0          XT-PIC  aic7xxx, ohci_hcd
 12:         66          0          XT-PIC  i8042
 14:        644          0          XT-PIC  ide0
NMI:          0          0
LOC:    1155288    1155287
ERR:          0
MIS:          0
Code:
[[email protected] ~]# lspci -v
00:00.0 Host bridge: Broadcom CNB20HE Host Bridge (rev 23)
        Flags: fast devsel
        Memory at f6000000 (32-bit, prefetchable) [disabled] [size=32M]
        Memory at f5fff000 (32-bit, non-prefetchable) [disabled] [size=4K]

00:00.1 PCI bridge: Broadcom CNB20LE Host Bridge (rev 01) (prog-if 00 [Normal decode])
        Flags: bus master, 66Mhz, medium devsel, latency 64
        Bus: primary=00, secondary=01, subordinate=01, sec-latency=64
        I/O behind bridge: 0000c000-0000cfff
        Memory behind bridge: fc700000-fe7fffff
        Prefetchable memory behind bridge: f8400000-fc4fffff
        Capabilities: [80] AGP version 2.0

00:00.2 Host bridge: Broadcom CNB20HE Host Bridge (rev 01)
        Flags: medium devsel

00:00.3 Host bridge: Broadcom CNB20HE Host Bridge (rev 01)
        Flags: medium devsel

00:01.0 Network controller: Cologne Chip Designs GmbH ISDN network controller [HFC-PCI] (rev 02)
        Subsystem: Advanced Integrations Research: Unknown device c101
        Flags: bus master, medium devsel, latency 16, IRQ 4
        I/O ports at dfa8 [size=8]
        Memory at feafa400 (32-bit, non-prefetchable) [size=256]
        Capabilities: [40] Power Management version 1

00:02.0 Network controller: Cologne Chip Designs GmbH ISDN network controller [HFC-PCI] (rev 02)
        Subsystem: Advanced Integrations Research: Unknown device c101
        Flags: bus master, medium devsel, latency 16, IRQ 7
        I/O ports at dff0 [size=8]
        Memory at feafec00 (32-bit, non-prefetchable) [size=256]
        Capabilities: [40] Power Management version 1

00:04.0 Communication controller: Motorola Wildcard X100P
        Subsystem: Motorola: Unknown device 0000
        Flags: bus master, medium devsel, latency 64, IRQ 3
        I/O ports at de00 [size=256]
        Memory at feafb000 (32-bit, non-prefetchable) [size=4K]
        Capabilities: [40] Power Management version 2

00:05.0 SCSI storage controller: Adaptec AIC-7899P U160/m (rev 01)
        Subsystem: Unknown device 9d15:0001
        Flags: bus master, 66Mhz, medium devsel, latency 64, IRQ 5
        BIST result: 00
        I/O ports at d000 [disabled] [size=256]
        Memory at feafc000 (64-bit, non-prefetchable) [size=4K]
        Expansion ROM at feaa0000 [disabled] [size=128K]
        Capabilities: [dc] Power Management version 2

00:05.1 SCSI storage controller: Adaptec AIC-7899P U160/m (rev 01)
        Subsystem: Unknown device 9d15:0001
        Flags: bus master, 66Mhz, medium devsel, latency 64, IRQ 10
        BIST result: 00
        I/O ports at d800 [disabled] [size=256]
        Memory at feaff000 (64-bit, non-prefetchable) [size=4K]
        Expansion ROM at feac0000 [disabled] [size=128K]
        Capabilities: [dc] Power Management version 2

00:06.0 Ethernet controller: Intel Corporation 82557/8/9 [Ethernet Pro 100] (rev 08)
        Subsystem: Intel Corporation EtherExpress PRO/100+ Server Adapter (PILA8470B)
        Flags: bus master, medium devsel, latency 64, IRQ 9
        Memory at feafd000 (32-bit, non-prefetchable) [size=4K]
        I/O ports at d400 [size=64]
        Memory at fe900000 (32-bit, non-prefetchable) [size=1M]
        Capabilities: [dc] Power Management version 2

00:0f.0 ISA bridge: Broadcom OSB4 South Bridge (rev 51)
        Subsystem: Broadcom OSB4 South Bridge
        Flags: bus master, medium devsel, latency 0

00:0f.1 IDE interface: Broadcom OSB4 IDE Controller (prog-if 8a [Master SecP PriP])
        Flags: bus master, medium devsel, latency 64
        I/O ports at ffa0 [size=16]

00:0f.2 USB Controller: Broadcom OSB4/CSB5 OHCI USB Controller (rev 04) (prog-if 10 [OHCI])
        Subsystem: Broadcom OSB4/CSB5 OHCI USB Controller
        Flags: bus master, medium devsel, latency 64, IRQ 10
        Memory at 40000000 (32-bit, non-prefetchable) [size=4K]

01:00.0 VGA compatible controller: nVidia Corporation NV5M64 [RIVA TNT2 Model 64/Model 64 Pro] (rev 15) (prog-if 00 [VGA])
        Subsystem: Elsa AG Erazor III LT
        Flags: bus master, 66Mhz, medium devsel, latency 64, IRQ 11
        Memory at fd000000 (32-bit, non-prefetchable) [size=16M]
        Memory at fa000000 (32-bit, prefetchable) [size=32M]
        Expansion ROM at fe7f0000 [disabled] [size=64K]
        Capabilities: [60] Power Management version 1
        Capabilities: [44] AGP version 2.0
Code:
[[email protected] ~]# lsmod
Module                  Size  Used by
zttranscode            12552  0
ztdummy                 7620  0
wctdm                  35520  0
wcfxo                  15264  0
wcte11xp               26016  0
wct1xxp                17696  0
wct4xxp               221120  0
tor2                   91680  0
zaptel                184868  10 zttranscode,ztdummy,wctdm,wcfxo,wcte11xp,wct1xxp,wct4xxp,tor2
octvqe                 19888  1 zaptel
crc_ccitt               6081  1 zaptel
md5                     8001  1
ipv6                  240225  14
autofs4                22597  0
i2c_dev                14273  0
i2c_core               25921  1 i2c_dev
sunrpc                142757  1
dm_mirror              28449  0
dm_mod                 59973  1 dm_mirror
ohci_hcd               23889  0
e100                   38209  0
mii                     9153  1 e100
floppy                 58065  0
ext3                  118729  2
jbd                    59481  1 ext3
aic7xxx               146425  3
sd_mod                 20545  4
scsi_mod              116941  2 aic7xxx,sd_mod

Mit welchen Optionen hast du den install-ZAPHFC ausgeführt?
Beim ersten Ausführen wird das Script auf Version 1.3.0 aktualisiert. Die aktuellste Asterisk Version, die vom Script dann angeboten wird, ist die 1.2.17.
Hast du den Florz-Patch mit installiert?

Gruß
Flo
 

SipDip

Neuer User
Mitglied seit
24 Apr 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo floama,

ich hatte install-ZAPHFC ohne Parameter gestartet und demzufolge keinen Florz-Patch dabei:

Code:
[[email protected] ~]# asterisk -V
Asterisk 1.2.17-BRIstuffed-0.3.0-PRE-1y-e

[[email protected] ~]# cat /proc/zaptel/*
Span 1: ZTHFC1 "HFC-S PCI A ISDN card 0 [NT] layer 1 ACTIVATED (G3)" AMI/CCS

1 ZTHFC1/0/1 Clear (In use)
2 ZTHFC1/0/2 Clear (In use)
3 ZTHFC1/0/3 HDLCFCS (In use)
Span 2: ZTHFC2 "HFC-S PCI A ISDN card 1 [TE] layer 1 DEACTIVATED (F4)" AMI/CCS

4 ZTHFC2/0/1 Clear (In use)
5 ZTHFC2/0/2 Clear (In use)
6 ZTHFC2/0/3 HDLCFCS (In use)

Ich habe das gleiche jetzt noch einmal mit
install-ZAPHFC -fu -m 1 -R
.
.
Asterisk: 1.2.17
BRIsttuff: bristuff-0.3.0-PRE-1y-e
Cards Found: 2
Florz: zaphfc_0.3.0-PRE-1o_florz-12.diff.gz
.
probiert, aber dann scheint es bei mir auch nicht zu gehen. Wenn ich -ft für die letzte getestete Kombination BRIstuff / Florz-Patch starte, wird eine deutlich ältere Version angeboten, das habe ich aber nicht probiert.

Eventuell passen die Versionen von BRIstuff und Florz-Patch nicht zusammen?

Gruß
SipDip
 

floama

Neuer User
Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo SipDip,

es liegt wohl wirklich an dem Zusammenspiel zw. BRIstuff und Florz-Patch.
Ohne Florz-Patch läuft der install-ZAPHFC sauber durch und die einzelnen Karten werden am Ende korrekt in die zaptel.conf eingetragen.

Gruß
Flo
 
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via