Umstellen auf VOIP,aber wie??

Predator

Neuer User
Mitglied seit
30 Jul 2004
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich würde gerne komplett auf VOIP umstellen und von der Telekom weg,hätte da allerdings noch so einige fragen...

Habe zur Zeit T-isdn-xxl mit 3 Rufnummern.

1x Rufnummer für analoges Fax
2x Rufnummern für analoge Telefone
und 2x QSC Home 1024/512 Down/Upstream
2x QSC soll auf jeden fall auch bleiben (ein Anschluss gehört meiner Mutter und ein Anschluss mir)
Diese Rufnummern möchte ich auf jeden fall behalten,besser gesagt portieren, als Anbieter habe ich mir Nikotel ausgeguckt, da dort ja die Rufnummernportierung am einfachsten ist und ich auch Faxe versenden kann.
Als Router habe ich den Linksys WRT54G ins Auge gefasst da er über ein halbwegs funktionierendes QOS verfügt.

Nun zu meinen Fragen:
Was brauche ich zusätzlich zu dem router alles? (sollte 1a Sprachqualität haben und auch auch 1a funktionieren)

Und wie Funktioniert das mit dem Faxen denn genau?

Wäre super wenn mir jemand den genauen Aufbau der Hardware erklären könnte.

schonmal vielen Dank im vorraus :)

mfg.
PREDATOR
 

voipfone.de

Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
257
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Predator,

Rufnummernportierung findest Du hier: http://www.voipfone.de/index.php?page=rufnummernportierung

Faxen kannst Du über einen ATA und Dein daran angeschlossenes Faxgerät.

Alternativ kannst Du auch Faxe über nikoFAX empfangen (eingehende Faxe werden als eMails zugestellt. So kannst Du entscheiden, was Du ausdruckst und was nicht....)

Gruss,
voipfone.de
 

Predator

Neuer User
Mitglied seit
30 Jul 2004
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

schon mal vielen dank für die Infos :)

was brauche ich denn noch alles zu dem router dazu um das so zum laufen zu bekommen wie ich es beschrieben habe?

Welche Hardware könnt ihr mir empfehlen?

und wie müsste es dann eingestellt werden?


danke schon mal für eure antworten :)

gruß
PREDATOR
 

TinTin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
1,864
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Predator,

ich würde Dir ein Sipura2000 empfehlen - habe bisher sehr gute Erfahrungen damit gemacht, allerdings noch nicht darüber gefaxt (soll aber gehen), damit deckst Du 2 VoIP accounts ab, eins könnte die Faxleitung sein (herkömmliches Faxgerät oder auch Kombigerät an Leitung1 des Sipura2000) und das zweite eine voice Nummer. Für die Dritte Nummer dann entweder eine weiteres Sipura2000 oder ein stationäres SIP Telefon wie das BT-100 von Grandstream, SNOM190 oder Giptel 200.

Gruß,
Tin
 

Predator

Neuer User
Mitglied seit
30 Jul 2004
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo TinTin,

das hört sich ja gut an :)

mir stellt sich nur die frage, wie die verteilung funktioniert, denn es sind ja 3 rufnummern....
kann ich bei dem Sipura 2000 einfach 2 mal denselben nikotel account aktivieren nur das halt eben auf line1 das Telefon mit rufnummer 1 klingelt und auf line2 Fax mit eigener rufnummer angesprochen wird und vollkommen unabhängig von rufnummer 1 funktioniert?

und dann zum beispiel bei dem zweiten sipura1000/2000 auch nochmal den account aktivieren und das dort dann nur rufnummer 3 angesprochen wird?

ich hoffe ich es ist verständlich genug wie ich das meine :)

wäre super wenn mir jemand das beantworten könnte :)

gruß
PREDATOR :wink:
 

TinTin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
1,864
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Predator,

ich weiß nicht, wie genau Nikotel das mit der Übernahme der Nummern macht, ich war jetzt mal davon ausgegangen, dass es 3 accounts werden, für jede der 3 ISDN Nummern ein separater account bei Nikotel. Das wäre mit Nikotel zu klären (vielleicht findet sich ja auch was in den FAQs).

kann ich bei dem Sipura 2000 einfach 2 mal denselben nikotel account aktivieren nur das halt eben auf line1 das Telefon mit rufnummer 1 klingelt und auf line2 Fax mit eigener rufnummer angesprochen wird und vollkommen unabhängig von rufnummer 1 funktioniert?
Nein, das geht nicht, eben nur wenn, wie ich oben schrieb, Nikotel das so praktiziert, dass die 3 Nummern in unterschiedliche accounts kommen.

Gruß,
Tin
 

voipfone.de

Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
257
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

durch die von uns angebotenen Rufnummernportierung werden sämtliche Nummern auf EINE Kundennummer geschaltet.
Durch das Einrichten von Unteraccounts steht es nachher dem Kunden frei diese Nummern flexibel auf dieser Unteraccounts zu konfigurieren.
NAtürlich ist es auch möglich mehrere Rufnummern auf EINEN Benutzernamen zu konfigurieren.

Bei weiteren Fragen zu diesem Thema bitte einfach melden!

Gruss,
voipfone.de
([email protected])
 

markbeu

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Apr 2004
Beiträge
3,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Voipfone:
Kann ich auch meine Berliner T-COM-Festnetznummer direkt auf meinen bereits bestehenden Nikotel-account portieren lassen?
 

Predator

Neuer User
Mitglied seit
30 Jul 2004
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
voipfone.de schrieb:
Hallo,

durch die von uns angebotenen Rufnummernportierung werden sämtliche Nummern auf EINE Kundennummer geschaltet.
Durch das Einrichten von Unteraccounts steht es nachher dem Kunden frei diese Nummern flexibel auf dieser Unteraccounts zu konfigurieren.
NAtürlich ist es auch möglich mehrere Rufnummern auf EINEN Benutzernamen zu konfigurieren.

Bei weiteren Fragen zu diesem Thema bitte einfach melden!

Gruss,
voipfone.de
([email protected])
wow, das nenne ich mal schnelle antwort :D

vielen dank, das heißt also das es so funktionieren würde wie es TinTin beschrieben hat?

wie sieht das eigentlich mit der kündigungsfrist bei der Telekom aus?
Also wenn ich die Rufnummernportierung bei euch beantrage, wie lange dauert es bis umgeschaltet wird?

und wie lange hat man denn bei nikotel kündigungsfrist? (ich glaube garkeine)

und kann man wenn man will die telefonnummern die von der Telekom zu nikotel portiert wurden, auch wieder auf einen anderen VOIP anbieter portieren oder auch wieder zurück zur telekom?

so, das sind erstmal genug fragen *gg*

da freue ich mich ja schon auf Nikotel :D

mfg.
PREDATOR
 

TinTin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
1,864
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Predator schrieb:
vielen dank, das heißt also das es so funktionieren würde wie es TinTin beschrieben hat?
Wenn Du sie in Unteraccounts packst denke ich schon, wenn ich ihn jetzt richtig verstanden habe sind die unabhängig voneinander. Du kannst also 3 Unteraccounts, für jede Nummer einen machen, wenn gewünscht und diese mit unterschiedlichen Endgeräten "abgreifen" ;)

Gruß,
Tin
 

Predator

Neuer User
Mitglied seit
30 Jul 2004
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@TinTin so wie ich es verstanden habe müsste es funktionieren :)

aber lieber nochmal rückversichern :wink: ist ja schließlich keine kleine investition die man dabei tätigt :wink:

sag mal, hast du eigentlich ICQ oder so?
geht schneller als das hier übers forum zu klären :)

hätte auch nen sipgate anschluss über xlite worüber wir quatschen könnten falls es dir überhaupt recht wäre :)

kann ich dir per pm schicken wenn du willst, ist ja kostenlos ;)

mfg.
PREDATOR
 

TinTin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
1,864
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Predator
kein Poblem, schicke Dir gleich eine PN
 

voipfone.de

Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
257
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@ markbeu


Hallo,


selbstverständlich können Rufnummern auf einen bereits bestehenden Account portiert werden.

Gruss,
voipfone.de
([email protected])
 

voipfone.de

Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
257
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
1. wie sieht das eigentlich mit der kündigungsfrist bei der Telekom aus?

2. Also wenn ich die Rufnummernportierung bei euch beantrage, wie lange dauert es bis umgeschaltet wird?

3. und wie lange hat man denn bei nikotel kündigungsfrist? (ich glaube garkeine)

4. und kann man wenn man will die telefonnummern die von der Telekom zu nikotel portiert wurden, auch wieder auf einen anderen VOIP anbieter portieren oder auch wieder zurück zur telekom?

Hallo,

zu 1: Im Regelfall sind dies bei der Telekom 6 Werktage.

zu 2: Portierungslaufzeit ca 18 Werktage

zu 3: richtig. keine Kündigungsfrist.

zu 4: zu nikotel portierte Rufnummern können auch wieder auf andere Anbieter portiert werden.


Gruss,
voipfone.de
([email protected])
 

Predator

Neuer User
Mitglied seit
30 Jul 2004
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen vielen dank euch beiden TinTin und voipfone.de!

Ihr habt mir echt super weiter geholfen :)

Dieses Forum kann ich nur jedem empfehlen, hier bekommt man kompetente und freundliche Auskunft.

Ein großes Lob an Alle :D

Auch bei etwas kniffligeren Sachen :wink:
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,370
Beiträge
2,021,618
Mitglieder
349,951
Neuestes Mitglied
senussi