Umstellung mit Fritzbox 7170 auf 1und1?

DoctorUltra

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2005
Beiträge
582
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo

habe vor bei einen bekannten die Fritzbox 7170 mit 3DSL einzurichten, dazu habe ich ein paar Fragen

1. 3DSL da ist doch der DSL Anschluss mit dabei oder??
2. er hat jetzt isdn und benutzt ein Faxgerät was auch äußerst wichtig ist das dies weiter funktioniert, sollte man auf ISDN bleiben oder langt auch Analog, weil er braucht 3 Nummern und 1 für das Fax, wenn ich auf analog gehe, dann habe ich nur 1 Nummer fürs Festnetzt und die anderen 3 sind alles VOIP Nummern!!
Wie ist die Zuverlässigkeit bei VOIP Nummern bezgl. Empfang und funktioniert das Faxen beim empfangen und senden mit VOIP bei 1und1 oder sollte man auf ISDN bleiben damit man das Fax nur per Festnetz benutzt (ich hoffe das kann man einstellen)?

3. Oder habt ihr sogar eine preislich vergleichweise Alternative für 1und1?

Beste Grüße

Dennis
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Für eine Beratung sind schon ein paar mehr Informationen notwendig.

Was braucht dein Bekannter denn wirklich?

3DSL kostet nach 6 Monaten 30¤/Monat + Telefon 15,95 bzw. 23,95.
Macht nach Adam Riese ~46¤ mit analog, bzw. ~ 54¤ mit ISDN.

Wenn die Telefonie im Vordergrund steht, also im Prinzip wichtiger noch ist als DSL, dann sollte ISDN auf jeden Fall bleiben. VoIP ist meiner ehrlichen Meinung nach noch zu unbeständig für wirkliche Vieltelefonierer.

Weiterhin sehe ich DSL16000 nicht unbedingt als "muß",
wobei das ja auch noch nichtmal gewährleistet ist.

Ich empfehle in solchen Fällen meinen Kunden nicht 1&1!

Wo möglich, sind meine Kunden - wie ich selber - von ARCOR sehr begeistert,
auch wenn es hier im Board natürlich gegenteilige Meinungen dazu gibt!
Dazu habe ich sehr wenig bis gar keine Störungsmeldungen von diesen Kunden.

Arcor bietet eine Festnetz-Flat incl., die wesentlich stabiler ist als eine VoIP-Flat. Dazu z.B. DSL6000 für insg. 49,85¤.

Man sollte also immer erst die wirklichen Bedürfnisse eines Kunden herausfinden, und dann die vermeintlich sicherste Lösung erarbeiten. ;)

Arcor ist hier nur ein Beispiel!
Es gibt auch ganz andere Lösungen, wozu aber eben wichtig ist, worauf der Kunde Wert legt!

Ach ja: Wer ein stationäres Fax braucht, dem empfehle ich eh ISDN!
 

detg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Aug 2006
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
RudatNet schrieb:
Wo möglich, sind meine Kunden - wie ich selber - von ARCOR sehr begeistert
Wenn es preislich eine Attraktive Lösung ist - warum nicht.

Man muss nur von Anfang dazu sagen, dass dann kein Call-By-Call mehr möglich ist. Und die Telefon-Flat ja anscheinend wirklich nur Festnetz beinhaltet, muss man hier ganz genau auf die Arcor-Gebühren ins Mobil-Netz und ins Ausland achten. Denn da ist man nach dem Wechsek zu Arcor "auf's Rad geflochten".

Ansonsten muss man das ensprechend seinen Anforderungen und Telefongewohnheiten (Festnetz, Mobilnetz, Ausland) einfach durchrechnen.

Das heisst, man nimmt sich die letzten Telefonrechnungen und rechnet das einfach mal durch.
 
B

beckmann

Guest
Das Problem an Arcor ist aber, dass es nicht in allen Ortsnetzen verfügbar ist. Da wo nur die gute alte Telekom ist, muss man halt alternativen finden und da bleibt dann oft nur Resale DSL mit VOIP.

Wenn du unbdeingt auf eine ISDN Läsung bzw echte Telefonlösung aus bist, könnte auch das T-Com angebot eine Lösung sein.

53,95 mit ISDN + Telefonflat + DSL Flat und DSL 2000

Zu beachten ist an diesem Angebot, dass zu einzelnen anderen Telefoanbietern ein Zuschlag von 0,2 cent / Minute anfällt.

Ansonsten ist das Angebot aber komplett und hat 12 Monate Vertagslaufzeit. Außerdem ist dort der übliche T-Com Service drin, also wenn was gestört ist kann man die kostenlose Hotline anrufen und die Störung wird sofort aufgenommen und nicht erst über x-Wege.

Ich meine das T-Com Angebot ist ein echtes Festnetzangebot, einfach mal bei T-Com nachfragen.

Angebot: http://eki-exag.t-com.de/max06/callnsurf_start.jsp?filiale=BAN0090
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja stimmt, CbC ist bei Arcor nicht möglich!
Aber auch dazu gibt es für Arcor Alternativen!

Aber wie du schon richtig sagtest, kommt es natürlich auch auf das Telefonieverhalten an!

Das gehört zur Feststellung der Bedürfnisse des Kunden aber eh dazu! ;)
 

DoctorUltra

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2005
Beiträge
582
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Nochmal auf das Thema zurückzukommen, ich möchte schon das er VOIP bekommt und von Arcor bin ich überhaupt nicht begeistert.

Bleiben wir beim Thema, das mit ISDN hatte ich mir auch schon gedacht wie schaut es mit den Fax aus läuft es da schon rund mit VOIP oder sollte man da auf Festnetz bleiben.

1und1 möchte ich nicht unbedingt oder gibt es eine andere alternative wo man eine Fritzbox 7170 günstig dazu bekommt?

Dennis
 

detg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Aug 2006
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
dgroeser schrieb:
wie schaut es mit den Fax aus läuft es da schon rund mit VOIP oder sollte man da auf Festnetz bleiben.
Das läuft leider überhaupt noch nicht rund. Es gibt wohl einige wenige Provider, die es unterstützen und es gibt einige Meldungen von Leuten, die es bei Provider hinbekommen, über die es normalerweise nicht läuft. ;)

Also solange der Provider das nicht explizit zusagt (und die sagt wie), ist davon auszugehen, dass es nicht funktioniert.

Das nächste Problem sind die internen Analogports der Fritzbox. Die sind nach dem was ich hier im Forum an Problemen mitbekommen habe, auch nicht unbedingt Fax-geeignet.

1und1 möchte ich nicht unbedingt
Was spricht gegen 1&1 ?

Stört dich die Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten oder möchtest Du keinen DSL-Resaleanschluß oder keine kostenpflichtige Hotline ? Oder sind es mehr diffuse Vorbehalte ?

Wenn man weiss, woraus es dir ankommt, kann man geziehlter einen Provider empfehlen.

Für 1&1 spricht u.a. der günstige Preis (inkl. der gesponserten Fritzbox), die hohe Zuverlässigkeit (bei DSL und VoIP) und meiner Meinung auch die angebotenen VoIP-Features: 4 Ortsnetznummern, Freischaltung von vorhandenen ISDN-Nummern für VoIP usw.

Wenn ich den Anschluß gewerblich nutzen würde, würde ich aber niemals zu einem DSL-Reseller gehen. Dauert einfach zu lange, bis man bei einer Störung geholfen bekommt.

Es kommt eben darauf an, auf was du Wert legst.
 
Zuletzt bearbeitet:

DoctorUltra

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2005
Beiträge
582
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich würde auch viel lieber ihn zu der Telekom stecken und den Dsl Anschluss bei Congster und Phoneflat bei GMX aber da gibt es eben keine Hardware????
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Doch sicher!
Bei der GMX Phone-Flat gibt es die 5012(ISDN) dazu für 29,90.
 

DoctorUltra

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2005
Beiträge
582
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
die ist doch nichts
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie kommst du denn darauf? :confused:

Aber egal, dass muß jeder selber entscheiden. ;)
 
B

beckmann

Guest
Dann gibt es auch nichts mehr was man noch vorschlagen kann, wenn nichts gut ist. Es gibt halt nichts wo man günstig an Hardware kommt aber dann keine mindesvertragslaufzeit hat oder einen günstigen Tarif.

Entweder Resale DSL mit günstiger Hardware oder T-DSL mit Carpo und Hardware selbst kaufen.

Also so ein super Angebot was du suchst fällt mir spontan nicht ein :gruebel:
 

detg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Aug 2006
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
beckmann schrieb:
Also so ein super Angebot was du suchst fällt mir spontan nicht ein :gruebel:
Muß ja auch jeder sehen, wie er irgendwie Geld verdient - sogar die Provider. ;)
 

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,066
Beiträge
2,018,406
Mitglieder
349,384
Neuestes Mitglied
staudy83