unregelmäßige Trennung gegen 4 Uhr nachts

boerdekoenig

Neuer User
Mitglied seit
29 Jul 2021
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen!

Zwischen 2 und 3 Uhr liegt die automatische Zwangstrennung durch die Fritzbox. Ab und zu habe ich aber auch "außerplanmäßige Trennungen" an folgenden Daten:

29.05.21 04:09:48
10.06.21 04:06:25
16.06.21 04:09:36
25.06.21 04:11:51
01.07.21 04:06:44
12.07.21 04:29:43
25.07.21 04:08:36

Diese Trennungen folgen immer dem gleichen Schema:

Code:
DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
Internetverbindung IPv6 wurde getrennt, Präfix nicht mehr gültig.
Internetverbindung wurde getrennt.
Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung.
Internetverbindung wurde getrennt.
DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 63072/12799 kbit/s).
PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
Information des Anbieters über die Geschwindigkeit des Internetzugangs (verfügbare Bitrate): 55040/11136 kbit/s
Internetverbindung IPv6 wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 2001:16b8:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx
IPv6-Präfix wurde erfolgreich bezogen. Neues Präfix: 2001:16b8:181d:f100::/56
Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IPv4 wird über DS-Lite genutzt. AFTR-Gateway: aftr.unn1101aihr001.versatel.de, IPv4-MTU: 1500, Breitband-PoP: unn1101aihr001, LineID: 1UND1.DEU.DTAG.EBBF2.

Im Anhang mal das vollständige Log.

Hat jemand eine Idee? ISP ist 1&1

Grüße
Johannes
 

Anhänge

  • fritzbox.txt
    73.9 KB · Aufrufe: 10

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,033
Punkte für Reaktionen
96
Punkte
48
Das sind Sync-Verluste. Infos dazu finden sich reichlich im Forum. Um die Situation besser einzuschätzen, empfiehlt es sich, Screenshots der DSL Informationen anzuhängen. Das Spektrum bitte mit Min/Max Werten.
 

Dirk11

Mitglied
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Nö. Aber leg doch einfach die von Dir gewollte Trennung auch in diese Zeit.
 

boerdekoenig

Neuer User
Mitglied seit
29 Jul 2021
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das sind Sync-Verluste. Infos dazu finden sich reichlich im Forum. Um die Situation besser einzuschätzen, empfiehlt es sich, Screenshots der DSL Informationen anzuhängen. Das Spektrum bitte mit Min/Max Werten.

Oh okay, das wusste ich nicht. Ich werde mich darüber informieren. Die Dateien liegen an.

Nö. Aber leg doch einfach die von Dir gewollte Trennung auch in diese Zeit.

Ja, da habe ich auch schon dran gedacht. Nur dann kommt sicher um 04:19 Uhr dieser "unbekannte Trennung" und um 04:30 Uhr die Zwangstrennung. Also verbindet er 2x neu. Merke ich vermutlich nicht, aber stört mich schon.
 

Anhänge

  • übersicht.png
    übersicht.png
    34.7 KB · Aufrufe: 35
  • statistik.png
    statistik.png
    42.6 KB · Aufrufe: 30
  • fehlerzähler.png
    fehlerzähler.png
    26.1 KB · Aufrufe: 30
  • verbindungseigenschaften_ausgehandelt.png
    verbindungseigenschaften_ausgehandelt.png
    49.5 KB · Aufrufe: 31
  • spektrum.png
    spektrum.png
    92.7 KB · Aufrufe: 35

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,769
Punkte für Reaktionen
665
Punkte
113
und um 04:30 Uhr die Zwangstrennung. Also verbindet er 2x neu.
Nein, die vorweggenommene Zwangstrennung wird dann nicht ausgeführt.
In deinen Bildern kann man übrigens nichts Außergewöhnliches erkennen. Vielleicht kommen die gelegentlichen nächtlichen Sync-Abbrüche ja auch nur wegen Wartungsarbeiten am MSAN.
 
  • Like
Reaktionen: boerdekoenig

boerdekoenig

Neuer User
Mitglied seit
29 Jul 2021
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nein, die vorweggenommene Zwangstrennung wird dann nicht ausgeführt.
Bist du dir sicher? Ich habe die Fritzbox neulich um 01:00 Uhr neugestartet und um 02:45 Uhr hat er dann trotzdem wieder die Verbindung abgebrochen.

In deinen Bildern kann man übrigens nichts Außergewöhnliches erkennen. Vielleicht kommen die gelegentlichen nächtlichen Sync-Abbrüche ja auch nur wegen Wartungsarbeiten am MSAN.
Danke für's gucken. Ich habe ja auch sonst NIE Probleme. Nur halt ab-und-zu nachts um 4 Uhr diese Abbrüche. 1&1 weiß von nichts :)
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,286
Punkte für Reaktionen
221
Punkte
63
Ich habe die Fritzbox neulich um 01:00 Uhr neugestartet und um 02:45 Uhr hat er dann trotzdem wieder die Verbindung abgebrochen.
Das ist richtig. Du musst unterscheiden: Um 2:xx Uhr ist die vorgezogene Zwangstrennung. Da erfolgt keine Neusynchronisierung. Gegen 4 Uhr erfolgt aber bei dir immer eine Neusynchronisierung.

Ich hatte das DLM im Verdacht weil das meist so gegen 4 Uhr zuschlägt. Aber die Synchronisationswerte ändern sich bei dir nicht.
 

boerdekoenig

Neuer User
Mitglied seit
29 Jul 2021
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das ist richtig. Du musst unterscheiden: Um 2:xx Uhr ist die vorgezogene Zwangstrennung. Da erfolgt keine Neusynchronisierung. Gegen 4 Uhr erfolgt aber bei dir immer eine Neusynchronisierung.

Aber macht es dann überhaupt Sinn, die Zwangstrennung auf 4-5 Uhr zu stellen?

Ich hatte das DLM im Verdacht weil das meist so gegen 4 Uhr zuschlägt. Aber die Synchronisationswerte ändern sich bei dir nicht.

Ich lade hier in den kommenden Tagen nochmal die Werte hoch, nachdem der Sync nachts um 4 Uhr nochmal durchlief.
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,286
Punkte für Reaktionen
221
Punkte
63

boerdekoenig

Neuer User
Mitglied seit
29 Jul 2021
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nein. Du meinst aber die vorgezogene Zwangstrennung.

Natürlich. Aber wenn ich mich um 04:15 Uhr verbinde, lege ich die automatische Zwangstrennung des Providers ja damit auch auf 04:15 :)

Ich beobachte das noch ein wenig. Vielleicht mache ich auch mal einen Spaziergang zum DSLAM, wenn es das nächste Mal passiert.
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,286
Punkte für Reaktionen
221
Punkte
63
Aber wenn ich mich um 04:15 Uhr verbinde, lege ich die automatische Zwangstrennung des Providers ja damit auch auf 04:15
Ja aber was soll das bringen?
Vielleicht mache ich auch mal einen Spaziergang zum DSLAM, wenn es das nächste Mal passiert.
Denkst du dass du da was siehst? Die Vorgänge gehen voll automatisch. Da steht niemand dort. Außer es sind Wartungsarbeiten vor Ort notwendig. Aber das höchstens einmal im Monat. Eher einmal im Jahr.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: boerdekoenig

boerdekoenig

Neuer User
Mitglied seit
29 Jul 2021
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
04:13 Uhr - es ist gerade schon wieder passiert. Diesmal konnte ich das Spektrum "live" aufzeichnen (erst 1, dann 2). Die anderen Abbildungen zeigen die Informationen während des Syncs.
 

Anhänge

  • spektrum-2.png
    spektrum-2.png
    84.9 KB · Aufrufe: 30
  • spektrum-1.png
    spektrum-1.png
    78.1 KB · Aufrufe: 29
  • dsl-informationen.png
    dsl-informationen.png
    27.6 KB · Aufrufe: 31
  • statistik.png
    statistik.png
    52 KB · Aufrufe: 31
  • eigenschaften_letzte_verbindung.png
    eigenschaften_letzte_verbindung.png
    46.3 KB · Aufrufe: 30

chrisulin

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
275
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
28
Würde mal alle Regler auf maximale Performance stellen und wenn vorhanden den Punkt „DSL Syncrate begrenzen auf verfügbare Bitrate“ aktivieren. Zwangstrennung deaktivieren und anschließend mal neustarten. Das Spektrum sieht unauffällig aus, den Fehler würde ich eher auf Seite der Fritzbox suchen!
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,769
Punkte für Reaktionen
665
Punkte
113
Würde mal alle Regler auf maximale Performance stellen
Ich bin mir recht sicher: Da stehen sie schon.
und wenn vorhanden den Punkt „DSL Syncrate begrenzen auf verfügbare Bitrate“ aktivieren.
Das macht bei seinem 1&1 DSL50 Tarif mit Geschwindigkeit: ↓ 55,0 Mbit/s und derzeitigem Sync von 63000 kbit/s fast keinen Unterschied.
Ich würde den Fehler nicht auf Seiten der Fritzbox suchen.
 
  • Like
Reaktionen: NDiIPP

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,033
Punkte für Reaktionen
96
Punkte
48
Sync Verluste bei dem Spektrum sind sehr ungewöhnlich. Da ist ja wirklich viel Reserve auf der Leitung.

Ein externer Störer kann kaum solche großen Auswirkungen haben. Und im ersten Bild sieht man, dass sich das Spektrum gleichmäßig über den ganzen Frequenzbereich absenkt. Aber eine Erklärung habe ich nicht. Vor allem nicht dafür, dass es zeitlich immer am gleichen Zeitpunkt auftritt.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
567
Punkte für Reaktionen
141
Punkte
43
Es könnte tatsächlich ein Wartungsfenster sein. Was nur ungewöhnlich ist sind die zeitlichen Abstände die für ein Wartungsfenster sprechen. Es könnte eher eine defekte Baugruppe des MSAN sein. Einfach mal der Hotline einen Tip geben. Am besten über das telekomhilft-Forum. Vielleicht schicken die mal Jemanden raus oder veranlassen an der zuständigen Stelle eine Prüfung.
 

boerdekoenig

Neuer User
Mitglied seit
29 Jul 2021
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich bin mir recht sicher: Da stehen sie schon.

Definitiv nicht. Was soll ich mit maximaler Performance? Ich will, dass das Netz stabil läuft. Tut es ja, nur wenn $kind nachts um vier Uhr noch einen Stream im Bett guckt und raus fliegt, wird an MEIN Schlafzimmer geklopft... Ferien halt.

Dann schau bitte nochmal in #12 auf Bild 3, da steht „Einstellungen modifiziert“. Das steht m.W. nur da, wenn im Reiter Störsicherheit eine Änderung vorgenommen wurde. Zugegeben weiß ich nicht welche! ;)

Oh klar, ich habe die beim vorletzten Sync-Verlust eine Stufe in Richtung "mehr Stabilität" gesetzt. Anliegend die Abbildung.

Das geht aber über ein Jahr schon so. Also hängt nicht mit den DSL-Einstellungen zusammen. Leider - denn sonst wäre es ja einfach lösbar :cool:
 

Anhänge

  • stoersicherheit.png
    stoersicherheit.png
    111 KB · Aufrufe: 13

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,769
Punkte für Reaktionen
665
Punkte
113
Also hängt nicht mit den DSL-Einstellungen zusammen.
Richtig. Deshalb war auch meine Vermutung, dass die noch alle auf max. Performance stehen. Nun können sie wieder so gesetzt werden, nachdem festgestellt wurde, dass es nicht daran liegt.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse