[Frage] Unterschied Mesh und IP Client

Heval

Neuer User
Mitglied seit
17 Nov 2006
Beiträge
176
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo zusammen,

ich wollte mal nachfragen, was genau der Unterschied ist, wenn ich zwei Fritzboxen miteinander verbinde, ähnlich einem Repaeter aber mit direkter Kabelverbindung.

Im Erdgeschoss ist der Hausanschluss (FB7590) , von da geht ein Patchkabel in einer andere Fritzbox 7490 im 1. OG. Nun habe ich die 7490 so eingestellt, dass ich die als IP CLient nutzen kann. Musste natürlich vorher alles händisch so eingeben, dass es auch funktioniert. Nun habe ich ja auch die Möglichkeit mittels MESH die 7490 in dem vorhanden Netzwerk zu binden welches auch als IP CLient angeschlossen sein wird.

Was genau ist der Unterschied zwischen MESH IP CLIENT und dem von mir händisch eingestellten IP CLient Modus? Wenn ich den normalen IP CLient im Master sehe, dann finde ich das MESH Zeichen nicht auf der heimnetzwerk Übersicht. Wenn man nun die Box als MESH einbindet dann hat man in dem Master die 7490 sichtbar mit einem kleinen Mesh Symbol.

Wenn ich das nun richtig verstanden habe, ist es wesentlich komfortabler die Boxen mittels Mesh zu verbinden da die Einstellungen des Master in dem IP Client automatisch mit übernommen werden oder hat das Mesh evtl weitere Vorteile, welche ich nicht kenne??


Danke
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,589
Punkte für Reaktionen
171
Punkte
63

Heval

Neuer User
Mitglied seit
17 Nov 2006
Beiträge
176
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Noch eine kleine Frage. Ich habe nun die erste FB 7490 als Mesh Repaeter am 7590 Mesh Master angeschlossen. bin wie folgt vorgegangen: 7490 Werkseinstellungen eingestellt. das webif aufgerufen und diesen als Mesh Repaeter eingestellt. jetzt dachte ich, dass die gesamten Einstellungen der Box übernommen werden. Der Reapeter FB 7490 zeigt auf dem Webif eine Download Geschwindigkeit von 100 MBits an und eine Upload Geschwindigkeit von 6 MBits. die kann ich nicht Manuell ändern da es sich nicht abspeichern lässt.

Ich habe eine FTTH Glasfaserleitung von 400 Down und 200 Up. Das ist auch im Master so hinterlegt. Master und Repeater sind über LAN angeschlossen. Im Mesh wird angezeigt dasselbe über eine 1GB Verbindung miteinander verbunden sind.

mache ich nun meinen Speedtest mit Lan2 am Repeater dann bekomme ich Max. 100 MB . Obwohl alle 4 Lananschlüsse mit 1GB eingestellt sind. Nehme ich das Lankabel aus Lan1 am Repaeter raus (Verbindung Master zum Repaeter) und stöpsel es direkt im Ethernetanschluss meines Dells an, dann hat meine Netzwerkkarte Max. 1GB und 412 MB Speedtest.

Würde sich die Geschwindigkeit im 7490 Repaeter ändern wenn ich da die 400 //200 Leitung angebe? ich will schon die volle Bandbreite nutzen können.

patchkabel, Ethernetkabel cat7 sowie Dosen sind minimum alle CAT 6 aufwärts

ich hoffe ihr habt mein Anliegen verstanden.
 

Heval

Neuer User
Mitglied seit
17 Nov 2006
Beiträge
176
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
beim ändern erscheint bei mir diese Fehler Meldung:

Bitte überprüfen Sie die Eingabe des DHCP Hostnames und entfernen Sie Leerzeichen und andere ungültige Zeichen. Der Dhcp Hostnames darf nicht mit einem Bindestrich beginnen bzw. enden.


ich habe im Master den 2,4 und 5 Ghz separaten Namen versehen. Und zwar wie folgt
Netz 2,4
Netz 5


Edit: Unter Internet - Zugangsdaten - Internetzugang war kein DHCP Hostnames. Im 7590 Master steht „fritz.box“ das habe ich im Repaeter auch so eingegeben und nun kann ich auf tatsächliche Werte korrigieren und abspeichern

Doch es kommt über Speedtest mit lan auf lan2 Max 94 MBits Download Dabei raus. Über wlan und 5Ghz mit IPad nur 58. können die Lanports defekt sein Obwohl der Greenmode ausgeschaltet sind?
 
Zuletzt bearbeitet:

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,589
Punkte für Reaktionen
171
Punkte
63
Ich denke die Geschwindigkeitsangaben im Repeater sind bedeutungslos
 

Heval

Neuer User
Mitglied seit
17 Nov 2006
Beiträge
176
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Moin

ja ok aber trotzdem habe ich Max. 100 MBits Leistung statt 400
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,589
Punkte für Reaktionen
171
Punkte
63
Ist hier ein Haken drin bei dir ?
1571724452764.png
 

Heval

Neuer User
Mitglied seit
17 Nov 2006
Beiträge
176
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
@alexandi

Nein kein Haken gesetzt. weiss nicht wo im 7490 die Einstellung zu finde ist sonst hätte ich auch da mal geschaut.
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,589
Punkte für Reaktionen
171
Punkte
63
Schon mal ein anderes Kabel Dell <--> 7490 probiert?
LAN3 und LAN4 getestet ?
 

Heval

Neuer User
Mitglied seit
17 Nov 2006
Beiträge
176
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Kabel vertauscht ja

lan 3 oder 4 nicht
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
545
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Warum der Switch Deiner 7490 nicht über Fast-Ethernet hinauskommt, verstehe ich auch nicht. Aber zu Deiner anderen Frage:
Was genau ist der Unterschied zwischen MESH IP CLIENT und dem von mir händisch eingestellten IP CLient Modus?
Es gibt keinen „Unterschied“ in dem Sinne, weil das zwei unterschiedliche, eigentlich unabhängige Dinge sind.
  • fritz.box → Internet → Zugangsdaten → weitere Internetanbieter → andere Internetanbieter → Anschluss: an […] Router → Betriebsart: IP-Client-Modus
    Das schaltet sowohl NAT als auch DHCP-Server in der FRITZ!Box aus. Dort unter „Verbindungseinstellungen“ gibst Du Deine 400/200 an.
  • fritz.box → WLAN → Mesh → Betriebsart: Repeater per LAN
    Damit können sich der Master und die Repeater über die Geräte-Situation im WLAN untereinander austauschen. So nach dem Motto: „Was siehst Du für Geräte? Ich sehe …“.
Letzteres hat erstmal nichts mit dem LAN zu tun – das ist allein das WLAN. Du solltest in einem LAN-Port an der 7490 die selbe Geschwindigkeit haben, als würdest Du das LAN-Kabel der 7590 direkt mit Deinem Computer von Dell verbinden. Wenn dem nicht so ist, dann ist was faul.

Geschwindigkeitstest über WLAN sind schwierig. Du musst in der FRITZ!Box schauen, auf was die Geschwindgkeit ausgehandelt wurde. Manche WLAN-Clients können nur einen Kanal (20 MHz) und nur einen Spatial-Stream. Dann ist theoretisch bei 72 Mbit/s das Ende erreicht. Durch die WPA2-Verschlüsselung bleiben etwa 29 Mbit/s übrig. Wenn Du also 58 Mbit/s erreichst, dann hast Du bereits zwei Kanäle (bei Apple nur in 5 GHz möglich) oder zwei Spatial-Streams. Welches iPad-Modell ist das genau?
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,589
Punkte für Reaktionen
171
Punkte
63
Evtl. ein paar Belege dafür oder nur geraten?
Wurde hier im Forum des Öfteren niedergeschrieben. Aber ich kann ja heut Abend gerne den Test machen mit meinem IP-Client 7590:
Geschwindigkeit: ↓ 500,0 Mbit/s ↑ 50,0 Mbit/s => Speedtest
Geschwindigkeit: ↓ 10,0 Mbit/s ↑ 1,0 Mbit/s => Speedtest
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
545
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Du musst keinen Speed-Test sondern einen Last-Test machen (SIP-Konto anlegen und damit nebenher telefonieren). Ist aber total egal, es tut nicht weh hier das richtige einzustellen. An dem Fast-Ethernet-Problem von hier wird es kaum etwas ändern. Wobei Fast-Ethernet max. 82 Mbit/s wären.
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,589
Punkte für Reaktionen
171
Punkte
63
Der Test sagt eindeutig: Die Geschwindigkeitseinstellungen an einem IP-LAN-Client hat keine Auwirkungen auf Up- und Download

Geschwindigkeit: ↓ 500,0 Mbit/s ↑ 50,0 Mbit/s
102781


Geschwindigkeit: ↓ 10,0 Mbit/s ↑ 1,0 Mbit/s
102782
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
233,137
Beiträge
2,030,619
Mitglieder
351,505
Neuestes Mitglied
dwacsel