.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Unterschiedliches "Besetzt"

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Fritz75, 29 Sep. 2006.

  1. Fritz75

    Fritz75 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juni 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Hab mal eine kurze Frage: Wenn ich bei meinen Eltern ( Haben einen analogen Telefonanschluß mit einem Siemens-Telefon und einer FritzBoxFon ) anrufe und sie telefonieren gerade, bekomme ich ein Besetztzeichen. Klar, ist ja auch normal. Nur das sich das ein wenig unterscheidet, je nachdem, ob ich ihre Festnetznummer von der Telekom anrufe ( dann bekomme ich erstmal 2 mal ein normales Freizeichen, dann ein Knacken in der Leitung, als ob jemand aufnimmt und wieder aufelgt, dann Besetzt-tuten), oder ob ich ihre Freenet Voipnummer anrufe ( in dem Fall bekommt man sofort ein Besetztzeichen )!
    Letztlich ist das zwar nicht tragisch, nervt aber, da ja kaum einer ihrer Bekannten bzw. der Kunden meines Vaters wissen kann, dass eine FritzBox angeschlossen ist und somit die normale Rufnummer wählt. Wenn man dann beim Telefonieren das Gefühl bekommt, der Angerufene nimmt den Hörer ab und legt wieder auf, kann das leicht als unhöflich angesehen werden!

    Meine Frage nun: Ist dsas normal so? Oder wenn nicht: wie kann man das wieder weg bekommen? Gibts da ne Einstellung für?

    Danke schon mal

    Fritz
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Deine Eltern sollten auf jeden Fall das "Besetzt bei Besetzt" rausnehmen, denn das ist das "Freizeichen, dann Knacken, dann Besetzt". Leider kostet dieser Spass den Anrufenden nämlich 1 Einheit. Anders ist das "Besetzt bei Besetzt" bei Analog-Anschlüssen nämlich nicht zu relisieren :(