Update oder nicht Update? - Das ist hier die Frage...

- ZouL -

Neuer User
Mitglied seit
10 Okt 2004
Beiträge
113
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

ich habe nun seit einiger Zeit die Diskussionen um die Fritz!Box Fon und deren Firmware-Updates in diesem Forum verfolgt und möchte nun selber mal etwas fragen.

Seit ca. 2 Wochen habe ich die Box im Einsatz (gekauft bei Avitos über WEB.de, also keine freenet.edition). Sie hat bei mir meine alte TK-Anlage sowie meinen kleinen Linux-Router in der Abmauerung ersetzt und läuft seitdem Tag und Nacht. Ich habe ISDN und benutze ausschließlich analoge Telefone. Als VoIP Anbieter benutze ich derzeit nur WEB.de, da ich sehr gerne eine Festnetznummer haben wollte und keine Mindest- oder Grundgebühr entrichten möchte -- ich benutze VoIP derzeit nämlich nur für kostenlose Gespräche, ansonsten wähle ich die günstigste Vorwahl übers Festnetz (teltarif.de).

Meine Box befindet sich sozusagen im "Auslieferungszustand", habe noch kein Firmware Update gemacht (Version 116). Ich darf mich zu den (scheinbar) Glücklichen zählen, die bisher KEINE Probleme hatten (weder klingelt unverhofft das Telefon und keiner ist dran oder sonstwas). Das einzige, was mir negativ auffällt, sind die Unterbrechungen, die sich einstellen, wenn ich neben dem VoIP-Telefonat surfe oder auch downloade. Das ist schon gravierend, trotz Trafficsharping. Zur Zeit betreibe ich kein Filesharing, und ich kann auch surfen oder downloaden NACHDEM ich telefoniert habe...wäre halt nur schön, wenn auch das ohne Probleme funktionieren würde.

Deshalb meine leicht philosophisch/poetisch angehauchte Frage :lol: :
Update oder nicht Update? Lieber Sicherheit, dass es gut funktioniert oder Unsicherheit, dafür funktioniert es nachher vielleicht besser? Wie steht Ihr dazu?

Vielen Dank in jedem Fall schonmal für Eure Antworten!!!
Viele Grüße - ZouL -

P.S.: Ist das Trafficsharping Problem denn durch Eure Updates überhaupt besser geworden, also sprich Sprachqualität etc.?
 

fuzzy

Neuer User
Mitglied seit
13 Aug 2004
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi ZouL,

zunächst einmal ein 'hartelijk welkom' hier im Forum...

Wenn deine Box problemlos funktioniert, solltest du die Firmware so lassen, wie sie ist. Andererseits kann man dank der Downgradeimages jederzeit auf einen definierten Ausgangszustand zurückgehen. Nach jedem Firmwareupdate findet sich hier innerhalb weniger Stunden meist auch ein Image, das ein Downgrade zulässt. (meist auf .116)
Also kannst du gerne ausprobieren, und uns deine Erfahrungen mitteilen... ;)
 

wodzicka

Neuer User
Mitglied seit
3 Jun 2004
Beiträge
142
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
fuzzy schrieb:
... Andererseits kann man dank der Downgradeimages jederzeit auf einen definierten Ausgangszustand zurückgehen. ...
hallo, dem kann ich so nicht so ganz zustimmen. keine ahnung, ob ich nun der einzigste hier bin, dem es so geht oder ob meine box (weil eine der ersten) vielleicht irgendwas anner klatsche hat, jedenfalls hab ich mit den versionen n bißchen hin und her gemacht - da war zwischen .116 und .135 alles dabei - nun bin ich dank recover.exe wieder bei der .128 angekommen, jedoch hat die box seitdem mehrere macken, welche davor (auch mit der .128) noch nicht da waren. die auffälligsten dabei: ich kann zwar ein passwort festlegen, will ich dann aber wieder in die box rein, ist dieses pwd immer falsch und 2tens werden bei ankommenden gesprächen über VoIP der rufnummer jetzt zusätzlich zwei nullen vorangestellt. hat alles schonmal geklappt, also gehe ich davon aus, daß mein kleines lieblingsspielzeug durch die verschiedenen firmwareversionen nen bleibenden schaden bekommen hat, denn auch nach recover, werkseinstellungen und stecker-raus-reset bleiben die macken jetzt :(
 

fuzzy

Neuer User
Mitglied seit
13 Aug 2004
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@wodzicka

solche Sperenzien hat meine Box gottlob nie gemacht. Vielleicht sind jetzt die größten Macken seit der .133/.135 beseitigt - mir stürzte die Box immer ab, wenn jemand versuchte, mir Handy ohne Rufnummernübermittlung zu erreichen.
Ansonsten gab es nach den Updates wenig Änderungen zur Vorversion, außer, dass der Halleffekt mal mehr oder weniger wurde.
Aber letztendlich tendiere ich schon zum alten Sprichwort 'never change a winning team'
 

TWELVE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
940
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da muß ich leider zustimmen, ich kann nur dringend von einem Update abraten.Dies paßt gar nicht zu mir, wenn ich ein Gerät in der Hand, das man flashen kann, dann tu ich das auch und ich habe auch noch keines gekauft, was nicht schon 2 Stunden später ne neue Firmware drauf hatte.
Im Fall der Fritz!Box Fon war das natürlich genauso, ich hatte mir vorallem Erweiterungen der Einstellmöglichkeiten/Features erhofft ( dyndns und Remote Admin z.B., welche ich schmerzlich vermisse *g*).
Ca. 3 Wochen nach dem Upgrade von 116 nach 128 hat die Box die erste Macke bekommen.Trotz "Festnetz"-Lampe an bei eingehenden Calls auf die Festnetz-Nummer klingelte das angeschlossene Analog Tel nicht mehr.
Daraufhin begann eine nervige Fehlersuche, letztlich war das Problem mit jeder anderen Firmware als der 128 weg.Es ist aber nicht so, das die 128 keine Anrufe auf dem Festnetz signalisiert, nur meine Box tut das mit der 128, man kann hier also noch nichtmal von einer fehlerhaften Firmware reden.Beim Hin und Herflashen stellten sich immer neue Symptome ein,
die sich nicht sicher reproduzieren lassen.Passwort Abfrage läßt mich nicht rein, obwohl ich das passwort vorher zweimal eingetippt hatte beim Einrichten.Nach einem Neustart der Anlage ( 2min power off) funktioniert es plötzlich wieder.Zuordnung der Festnetz und VoIP Nummern zu den Telefonausgängen im Web UI eingestellt, aber die Box handelt nicht danach ( Standard VoIP eingestellt, aber Box geht über Festnetz raus z.B.)
Dieses Phänomen war dann nach einer längeren Power-Off Phase ( 1 Stunde) plötzlich weg.Ich möchte nicht wissen, was noch für Fehler auftreten nach einer gewissen Betriebszeit.Verläßlich ist irgendwas, aber nicht diese Box.Läuft halt ein kleines beschissenes Linux drauf.Echte Router Betriebssysteme sind da um einiges stabiler.Solange es kein Tool gibt, um die Config der Box völlig platt zu machen, würde ich von einem Upgrade derzeit abraten.Ich konnte auch keine Verbesserung der Sprachqualität feststellen, wie in den Release Notes vollmundig versprochen.Wenn Du also Probleme mit der Qualität hast, das ist völlig normal, auch wenn es immer wieder anders erzählt wird, an ein ISDN Telefon kommt das noch lange nicht ran.VoIP ist vom Internet abhängig,
und wenn da ein Router oder Server überlastet ist und nicht zeitgerecht antwortet, dann kann dies keine Firmware in Deiner Fritz verhindern.

Grüße

TWELVE
 

wodzicka

Neuer User
Mitglied seit
3 Jun 2004
Beiträge
142
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
jawoll !

... aber man sollte ja nie die hoffnung aufgeben ...
 

fuzzy

Neuer User
Mitglied seit
13 Aug 2004
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
... aber es scheint ja doch Boxen zu geben, die nicht so zickig reagieren...
Aber trotzdem sind die Updates wirklich mit Vorsicht zu geniessen. Und wer es nicht braucht... :D
 

TWELVE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
940
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe die Tage mal mit dem start.telnet.image rumgespielt, da scheint ja noch einiges Potential da zu sein.Mir schwebt da eine eigene/customized
Firmware vor, die man sich nach eigenem Geschmack einrichten kann.
Etwa so, wie sie für diesen LinkSys Router WRT54G vorliegt.
Also, wenn die nicht für das taugt, wo sie für gedacht ist, dann isses eben was zum Kaputtspielen...*ggg*

Grüße

TWELVE
 

coolzero

Neuer User
Mitglied seit
8 Okt 2004
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich hatte auch mit .116 angefangen, kaum Probleme gehabt, auser Aussetzer beim Telefonieren während Downloads und den bekannten Echo Effekt.
Dann hatte ich kurze Zeit .128 drauf, auch kein Problem gehabt.

Ich habe es inzwischen geschafft die .135 draufzubekommen.
Bis jetzt keine Probleme, telefonieren geht auch bei Downloads etwas besser.
Meine Netzwerkverbindung zur Box ist irgendwie besser...wenn ich Änderungen in der Config mache zeigt er mir es schneller!

Also bisher kann ich nicht meckern, hoffe es bleibt so.

Zum Echo Effekt: Kommt der von der Box, oder ist das Anbieter bedingt?
 

kalleramon

Neuer User
Mitglied seit
12 Okt 2004
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo ich bin neu hier (Tach!)

Ich habe mir durch einen Vertragswechsel bei 1&1 die Fritz Box Fon Wlan angelacht.

Bin aber dadurch,daß die Hardware noch nicht so weit ist (es fehlen noch Telefonleitungen u.s.w.) noch nicht dazu gekommen,mein Voice IP einzurichten.

Ich habe letzte Woche ein Firmwareupdate auf 08.01.18 gemacht.

Jetzt habe ich seit Samstag Verbindungsabbrüche mit dem Internet.
Ich habe hinter der Box einen 8-fach Hub/Switch und daran 5 PC's.
Wenn die Verbindung abbricht können sich die Rechner untereinander noch "sehen" (Ping und Datenaustausch) bloß die Box als Router ist nicht mehr erreichbar. Nach einem "HAUSFRAUENRESET"(Stecker raus,Stecker rein) kommt die Internetverbindung nach ca 15-20 wieder.
Ob die Internetverbindung abbricht kann ich nicht sagen,da ich nur übers Lan auf die Box zugreifen kann,die DSL-Lampe bleibt jedenfalls an.
Gibt es irgendwo "alte" Firmware,damit ich testen kann,ob es am Wechsel lag?

Dann hab' ich noch 'ne andere Frage,wenn es denn losgeht mit Voice IP.
Kann ich die Box parallel zu einer Euracom in den NTBA stecken,und der Box eine MSN zuweisen,die die Euracom nicht kennt?

Gruss

Falls jetzt kommt,da hättest Du mal suchen können, ich hab' es versucht.
Falls es etwas dazu gibt,hab' ich wohl die falschen Suchbegriffe eingegeben.
 

Gonzo

Neuer User
Mitglied seit
14 Jul 2004
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi kalleramon,

das mit der FBF parallel zur anderen Anlage in dem NTBA geht zumindest bei mit mit ner alten Eumex. Der FBF MSNs zugewiesen und der Eumex MSNs zugewiesen - funzt.

Ein gepatchtes Downgrade für die FBF WLAN gibt es glaube ich noch nicht - schau mal im Download Bereich.

Gruß
Gonzo
 

Zoidberg-DU

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2004
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

Ich hab ne Hicom 100 parallel zur FBF an einem NTBA - keine Probleme.
Einige Eigenarten sind aber da ( und logisch), wie z.B. - wenn man einen call an der Fritz annimmt, wird der auf der Hicom immer noch als verpasst angezeigt.

Ciao
 

kalleramon

Neuer User
Mitglied seit
12 Okt 2004
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
kalleramon schrieb:
......................

Ich habe letzte Woche ein Firmwareupdate auf 08.01.18 gemacht.

Jetzt habe ich seit Samstag Verbindungsabbrüche mit dem Internet.
Ich habe hinter der Box einen 8-fach Hub/Switch und daran 5 PC's.
Wenn die Verbindung abbricht können sich die Rechner untereinander noch "sehen" (Ping und Datenaustausch) bloß die Box als Router ist nicht mehr erreichbar. Nach einem "HAUSFRAUENRESET"(Stecker raus,Stecker rein) kommt die Internetverbindung nach ca 15-20 wieder.
Ob die Internetverbindung abbricht kann ich nicht sagen,da ich nur übers Lan auf die Box zugreifen kann,die DSL-Lampe bleibt jedenfalls an.
Gibt es irgendwo "alte" Firmware,damit ich testen kann,ob es am Wechsel lag?
..........................
Hat sich erledigt (zumindest in Sachen FBF) der Hub hat 'ne Macke.
 

TWELVE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
940
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hub..??? Sowas sollte heutzutage tabu sein..! Tu Dir einen Gefallen und besorg einen Switch...

Grüße

TWELVE
 

- ZouL -

Neuer User
Mitglied seit
10 Okt 2004
Beiträge
113
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi zusammen,

also auf jeden Fall nochmal ein dickes Danke für die Tipps und Bemerkungen zum Firmware-Update.

Zu meinem Stand der Dinge, falls es Euch noch interessieren sollte:
Ich glaube, ich werd noch etwas warten mit dem Firmware-Update (auch wenn es mich schon ein bisschen unter den Fingernägeln juckt ;-)). Meine Anlage funktioniert nämlich wirklich soweit tadellos. Die einzige "Macke" die sie hat, ist, dass sie ab und zu mal "vergisst", die Nummer des Anrufenden zu übermitteln. Ist aber eher selten.

Soweit ich das jetzt aus Euren Antworten herauslese, ist das Problem mit der Sprachqualität, wenn man nebenbei surft, trotzdem vorhanden, oder? (Wie gesagt: ich habe kein emule oder so am Laufen. Bloßes Surfen beeinträchtigt bereits die Sprachqualität).
Zudem habe ich vernommen, dass die .135 einen Bug haben soll (Keine Kurzwahlen können einprogrammiert werden).

Dann bleibe ich doch lieber noch ein bisl bei der guten alten .116 (oder doch nicht? ;-))

Viele Grüße, -ZouL -
 

TWELVE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
940
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nach weiteren Tests kann ich nur noch mal jedem empfehlen, nach einem Upgrade unbedingt die Anlage vom Strom trennen für ein paar Minuten, auch wenn sie erstmal ok hochkommt nach dem Upgrade.Viele der o.g. Macken verschwinden dann erstmal.Ob sie wiederkommen, keine Ahnung, wird sich wohl noch zeigen...


Gruß

TWELVE
 

scf33865

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2004
Beiträge
194
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kann mir jemand sagen, wie ich die "der Gesprächspartner wir auf Halteposition geschaltet und kann durch die R-Taste wiedergeholt werden" - Macke endlich mal loswerden kann? Das nervt echt schon so stark. Wir haben hier zwei Boxen und beide zeigen nun wieder das gleiche Phänomen (nachdem ich schon dachte, es würde jetzt funktionieren). Ansonsten funzen die beiden Boxen einwandfrei.
 

kalleramon

Neuer User
Mitglied seit
12 Okt 2004
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
TWELVE schrieb:
Hub..??? Sowas sollte heutzutage tabu sein..! Tu Dir einen Gefallen und besorg einen Switch...

Grüße

TWELVE
Hast ja recht.
Ich hatte vorher 'nen DSL-Router der vier Lan-Anschlüsse hatte,und als die FBF kam war der Hub die schnellste Lösung,den hatte ich noch rumliegen.
:D
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,874
Beiträge
2,027,600
Mitglieder
350,992
Neuestes Mitglied
tbnbc