US-Nummern mit ipkall.com

TinTin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
1,864
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@thnt

via www.ipkall.com kannst Du Dir kostenlos eine US Nummer holen (Washington State) und diese auf einen SIP account Deiner Wahl mappen.

Gruß,
Tin
 
Zuletzt bearbeitet:

tnt

Mitglied
Mitglied seit
13 Nov 2004
Beiträge
246
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Super Idee, danke...... :)

Kleines Update um 22:47
Ipkall anmeldung zwar denkbar einfach....nur es funktioniert nicht..... :bluescre:
 

RB

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Jun 2004
Beiträge
1,311
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin!

@thnt
Ich habe die Kombination mit IP-Kall am Laufen. Habe die Nummer allerdings auf FWD gemappt und das wiederum z.Z. (weil mein Cisco nicht genug Provider gleichzeitig kann :) ) über den Proxy von PURtel laufen...

Wenn Du aber versucht haben solltest, IP-Kall direkt auf Nikotel zu mappen, wird es wahrscheinlich das Authentifizierungsproblem bei Nikotel sein.

Ueber FWD (und im Moment PURtel) Klappt's prima! 8)

Gruß,
Ralf
 

TinTin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
1,864
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@thnt
ipkall auf nikotel zu mappen habe ich noch nicht ausprobiert - mit einem sipgate.de account funktionierts.
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,289
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
IPkall wird mit Nikotel nicht gehen, da Nikotel kein Direktrufe zulässt.

jo
 

tnt

Mitglied
Mitglied seit
13 Nov 2004
Beiträge
246
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
bin scheinbar zu blöd, was habt ihr denn da eingetragen...?
 

carabus

Neuer User
Mitglied seit
5 Okt 2004
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
habe mich gerade auch mal bei IPKall registriert und die erhaltene Washington Nummer auf FWD gemappt. Geht mit dem Snom 190 einwandfrei.
 

TinTin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
1,864
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@carbarus
Darauf achten, dass die Nummer auch ab und an mal angerufen wird (notfalls selbst mal anrufen) - ansonsten wird sie nämlich kommentarlos nach 30 Tagen Inaktivität gelöscht.

@thnt
Mit welchem Provider probierst Du es denn jetzt ?
 

Robinson

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Mrz 2004
Beiträge
1,751
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

tnt

Mitglied
Mitglied seit
13 Nov 2004
Beiträge
246
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mit Sipgate funzt es jetzt auch.... :lol:
 

Santini

Neuer User
Mitglied seit
13 Dez 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn ich meine IPKall -> FWD Nummer anrufe, klingeln sowohl X-Lite als auch das Telefon an derFBF.

Wenn ich allerdings mit X-Lite über Sipgate meine FWD ID direkt anwähle, bleibt das Telefon stumm und nur X-Lite selbst klingelt auf der anderen Leitung.

Liegt das an FWD, IPKall oder der FBF?

Frank
 

Tobias Claren

Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2004
Beiträge
265
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Was hat das hier mit "FWD" auf sich? "Forward" ist wohl klar, aber was bedeutet es hier?
Ich habe mir die Anmeldung bei IPKall angesehen. Dort muss ein "SIP Proxy" angegeben werden.
Vorgegeben ist "fwd.pulver.com". Da ist ja "FWD" drinn.
Kann man über IPKall nicht >ohne weiteres< angerufen werden?
Leitet diese Vorgabe fwd.pulver.com dass dann ins deutsche Festnetz?

Für Anrufe woanders hin ist dieser Dienst wohl gar nicht gedacht. Das ist wohl gar nicht möglich.
Was ist deren Zielgruppe? Wofür dient der Service? Um Amerikanern als Ausländer eine Nummer zum Anrufen zu geben? Bzw. allen anderen für die die USA billiger als das eigentliche Zielland sind. Das sind Weltweit wohl alle, denn die USA sind wohl von Überall aus das Land das am günstigtsten anzurufen ist. Für Deutsche ist es (per CbC) zu den exakt gleichen Kosten wie innerhalb Deutschlands zu erreichen (0,99C / nur per CC geht es in die USA mit 0,5C noch billiger).

Oder natürlich als anonymer AB in den USA. Z.B. um Leuten das hinterlassen von Komentaren zu einer Webseite zu ermöglichen. Bei www.Hundefeind.de wird es z.B. so gemacht (aber mit deutscher MSN).

Was hat es bei IPKall mit den wählbaren Nummern 206, 253, 360 und 425 auf sich? Für welche Orte stehen die?
206 ist Seattle usw., aber "Washington" finde ich da über eine Suche nicht. Die Suche findet da gar nichts zu (nur die 206 steht drin).

EDIT: Aha, alles ist in Washington. Auch Seattle. Müssen die bei so vielen Städten unter einer Vorwahl nicht sehr lange Nummern haben? Oder geht es unter dieser Vorwahl noch jeweils eine weitere pro Ort?
Ich fand bei http://www.whitepages.com/10001/area_codes z.B. nicht die Stadt Washington selbst. Hat es etwas zu bedeuten dass die 360 vorgegeben ist? Sie ist ja nicht die erste in der Liste.
Ich habe mal die Nummer des Weissen Heuses kontrolliert. Alles mit 202:
http://www.whitehouse.gov/contact/
Laut http://www.allareacodes.com/washington_area_codes.htm gibt es aber nur 206, 253, 360, 425, 509 und 564. Leisten die sich eine eigene Vorwahl :-O ?
Wissen die in den USA wirklich nicht, in welchem Ort der andere ist?
Das wäre ja so, als hätten wir nur ein paar Vorwahlen pro Bundesland (je nach Größe).....

Was hat das Feld "SIP Phone number" zu bedeuten? Hängt es also mit dem Feld "SIP Proxy" zusammen (?).
Der ist ja schon vorgegeben (?).
Also die Vorgabe des Proxy so lassen und bei der SIP-Nummer z.B. die GMX-Telefonnummer eintragen?
Da aber auch nur eine richtige GMX-Nummer und nicht eine der Festnetznummern.....
 
Zuletzt bearbeitet:

gianna

Neuer User
Mitglied seit
2 Aug 2005
Beiträge
179
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
To whom it may concern:
Es geht um Washington STATE, nicht Washington DC, letzteres liegt an der Ostküste im District of Columbia und ist die Bundeshauptstadt! Washington State ist der US-Staat südlich der kanadischen Provinz British Columbia (Vancouver!) an der Pazifikküste, viele tausend Meilen von Washington DC entfernt. Dort regnet es immer, und die größte Stadt ist Seattle, Hauptstadt ist Olympia. Dort und in der Umgebung gilt auch der Area Code 360.
 

VoIPer007

Mitglied
Mitglied seit
6 Sep 2004
Beiträge
354
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was hat das hier mit "FWD" auf sich? "Forward" ist wohl klar, aber was bedeutet es hier?
Ich habe mir die Anmeldung bei IPKall angesehen. Dort muss ein "SIP Proxy" angegeben werden.
Vorgegeben ist "fwd.pulver.com". Da ist ja "FWD" drinn.
Kann man über IPKall nicht >ohne weiteres< angerufen werden?
Leitet diese Vorgabe fwd.pulver.com dass dann ins deutsche Festnetz?
FWD steht für Free World Dialup. Das ist ein kostenloser Provider in den USA. Gründer ist ein Jeff Pulver. Unter www.freeworlddialup.com findest Du weitere Infos.
Oder schau einfach ins wiki: http://wiki.ip-phone-forum.de/anbieter:fwd:start

In das Feld SIP Phone Nummer trägst Du die interne Telefonnummer Deines Sipproviders ein. Wenn Du bei Sipgate bist hast Du von denen eine siebenstellige interne Nummer bekommen. In das Feld Sipproxy trägst Du dann sipgate.de ein. Im wiki findest Du die Proxy Adressen von vielen anderen Providern.
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,374
Beiträge
2,033,373
Mitglieder
351,966
Neuestes Mitglied
Pisapiau