.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

USB auf DECT Adapter für VoIP

Dieses Thema im Forum "Andere VoIP-Hardware" wurde erstellt von jan, 7 Jan. 2005.

  1. jan

    jan Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2004
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    USB auf DECT Adapter für VoIP

    Kennt jemand USB auf DECT Adapter für VoIP ???
    (Hersteller ? / Bezugsquellen ? / Preis ?)

    Damit meine ich ein Adapter der am einen Ende über ein USB-2 Port mit PC oder Laptop verbunden wird.
    Am anderen Ende ist der Adapter über die dect- Funkschnittstelle mit handelsüblichen dect Handtelefonen verbunden.

    Auf dem pc / Laptop läuft VoIP Software die mehrere VoIP Verbindungen gleichzeitig unterstützen kann.
    (Eventuell sogar mit TK-Anlagen- Funktionalität.)

    Dect Standard kann theoretisch bis zu 12 „dect Handys“ gleichzeitig bidirektional bedienen.
    Dect Komponenten verschiedener Hersteller sind durch den GAP Standard untereinander kompatibel.
    Dect Standard: http://www.drehscheibe.org/ol-telekommunikation/olt-artikel.html?LeitfadenID=79

    So ein Teil würde erheblich zu Verbreitung die VoIP Technologie beitragen, und Kosten für VoIP- Hardware minimieren.
    Bisher habe ich nur Siemens usb-dect Adapter gesichtet, nur für kabellose Internet Anbindung, aber leider noch nicht für VoIP.

    Falls es solche USB-dect Adapter für VoIP noch nicht gibt, möge dieser Beitrag diese Produktidee anregen !

    MfG Jan
     
  2. angstrand

    angstrand Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dez. 2004
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Performancetester
    Ort:
    Hanau
    Meinst Du sowas: http://www.sipgate.de/catalog/product_info.php?products_id=9 ?

    Oder eher von Siemens dies hier: http://www.telefon-ocker.de/stat-Art/Siemens_Gigaset_M34_USB.htm ?

    Funktioniert leider nicht mit allen ISDN-DECT Anlagen :-(

    Mir würde ja ein bezahlbarer Callrunner für max 150 Euro vollkommen ausreichen :) VOIP Transparent unter eigenen MSNs in die vorhandene ISDN Geschichte einbinden, das wärs (schwärm), aber 700 Euro sind entschieden zu viel, soviel Telefongebühren spare ich mit VOIP in 10 Jahren nicht. (zum sparen müsste der dann 3 mal angeschafft werden, örgs)

    ciao

    frank
     
  3. jan

    jan Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2004
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    der USB-Stick von Siemens (Gigaset M34 USB) unterstützt leider keine vollwertige VoIP Telefonie.
    Leider funktioniert das Teil nur mit VoIP- Provider ohne ordentlichen Telefonnummern.
    Das Teil sollte auch mit VoIP Provider wie Sipgate oder Nikotel zusammen arbeiten, die normale Telefonnummern unterstützen.
    Außerdem gleichzeitig mehrere VoIP Nummern und direkte dect Verbindungen zu mehreren dect- Handys gleichzeitig unterstützen.
    (Vermutlich muss Siemens zu Zeit noch auf Festnetztelefonie Rücksicht nehmen, und unterstützt deshalb nicht vollwertige VoIP Telephonie...)

    Genial wäre, wenn jemand ein Treiber schreibt, der den USB-dect Adapter M-34usb von Siemens an VoIP Software Xpro (oder ähnliche) unterstützt...

    Das andere Teil sagt mir wegen PCI- Stot nicht zu, weil mit USB-2 alles viel flexibler und mobiler ist.
    Mein neuer Desktop (amd64-3500 mit PCI) wird nicht mehr erneuert, weil mein Laptop mit USB bereits heute für 95 % der Anwendungen reicht.

    Eine Kreuzung aus beiden Produkten wäre der richtiger Ansatz. USB mit SIP.

    Und das ISDN interessiert mich überhaupt nicht mehr, seit dem VoIP gut funktioniert.
    Den überteuerten und arroganten Monopollisten Telekom AG, habe ich bereits vor vielen Monaten rausgeworfen.
    Wenn schon bald Internet von dem Zwangsbunde mit Zwangstelefon befreit wird, werden viele Tausende genauso handeln...
    Nur für ISDN Grundgebühr (ohne Verbindungsgebühren) zahlt jeder über 12 Tausend Euro lebenslänglich.
    Mit Zinsen und Zinseszins das vielfache (ca. 50 000 ¤).

    Nachtrag: Nach Auskunft von Siemens, kann der Siemens (Gigaset M34 USB) nicht mal eine direkte dect-Funkverbindung zum dect- Handy herstellen. Es kann nur Funkverbindung zu einer dect- Basisstation herstellen, die weiter zum dect-Handy verbinden soll. Für moderne Mobilität wäre aber direkte dect-Funkverbindung zwischen USB/dect-Adapter zum max. 12 GAP-kompatiblen dect- Handys. Alles ohne platzstehlende Basisstationen mit lästigen Kabeln und Netzadaptern.
    Da sollte Siemens schnell den Anschluss an modernen Stand der Technik finden...

    MfG Jan
     
  4. angstrand

    angstrand Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dez. 2004
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Performancetester
    Ort:
    Hanau
    Fürs Notebook: http://www.sipgate.de/catalog/product_info.php?products_id=10


    Schau Dir mal den Callrunner an. Dahinter eine für 80-90 Euro geschossene Siemens Gigaset 3075 und Du solltest glücklich sein. Bis zu 8 Telefone einbuchen, allerdings nur zwei gleichzeitig labern.

    Bei Deiner Flatrate würde ich auch über ISDN-lose Scenarien nachdenken. Bei 128kbit uplink allerdings nicht wirklich.

    Wenn ich mir allerdings http://www.sipgate.de/catalog/product_info.php?products_id=10 anschaue, dann bin ich wiederum froh, noch ISDN zu haben. Ich will nicht darüber nachdenken müssen, welche Hardware/Firmware Kombination die Leute wohl verwenden, die mich anrufen wollen. Mein ISDN Anschluss hat eigentlich bis auf ganz wenige Störungen immer einwandfrei funktioniert. Und ich habe ISDN seit Einführung von Euro-ISDN.

    ciao

    frank

    Internet über Kabel-TV gibt es hier leider nicht :-(

    ciao

    frank
     
  5. jan

    jan Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2004
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Frank,

    das mit PCMCIA-dect Adapter ist schon etwas besser, aber nicht so gut wie mit USB.

    Nach aktuellen Recherche kann das Teil zu Zeit eine Linie = 1 VoIP Nummer.

    USB wäre viel fexibler und besser einsetzbar...
    PCMCIA muss immer direkt am Laptop angebracht sein, was meistens funktechnisch für dect schlecht ist.
    Laptops strahlen Funkfrequenzen und könnten den dect Empfänger stören...
    USB-dect-Adapter können über usb-Verlängerungskaben besser für optimale dect-Funkabstrahlung und damit für bessere dect-Reichweite positioniert werden.

    Ausserdem sollen gleichzeitig mehrere VoIP-Nummern und mehrere Handys direkt unterstützt werden.

    Da ist noch viel Platz für Verbesserungen.

    Mit 2000 / 512 KBit Bandbreite habe ich schon 4 VoIP Telefonate über 2 Sipura-Boxen SPA-2000, und 2 weitere VoIP Telefonate über X-Lite störungsfrei geführt, obwöhl dazu noch Download im Hintergrund lief.

    Es geht aber in erster Linie nur für mehrere VoIP Nummern erreichbar zu sein, ohne das mehr als 2 bis 4 Telefonate gleichzeitig geführt werden.
    Mit VoIP-Weiterleitung funktioniert die Handhabung von mehreren Nummern nur eingeschänkt, weil nicht angezeigt wird über welche Nummer Ruf ankommt. Das kann aber wichtig sein, wenn die Begrüssung der Anrufer individuel sein soll, oder wenn wenn mehrere Nummern mit verschiedenen Prioritäten und "Arbeitszeiten" genutzt werden sollen.

    MfG Jan
     
  6. c3po

    c3po Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich suche auch nach einer ähnlichen Lösung. Es würde mir "schon" reichen, einen "USB zu Telefon" Adapter zu haben (Western/TAE...) an dem ich ein schnurrloses Telefon betreiben kann. Gibt es sowas? Ich habe derartiges noch nicht gefunden...

    Grundsätzlich habe ich die Frage: Welche ist die preigünstigste Lösung mit dem PC zum schnurrlosen Telefonieren?

    Danke.
    c3po
    PS: Mein erstes Posting :D
     
  7. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Na dann mal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu Deinem ersten Posting und gleich eine gute Nachricht: Dein Wunsch kann in Erfüllung gehen!

    http://www.pcphoneline.com/

    Der VTA1000 ist wohl genau das, was Du suchst. Er unterstützt zwar anscheinend nur einen VoIP-Provider zur selben Zeit, aber zusätzlich auch Skype. Preisgünstig ist er auch, 59$+10$ Versand oder bei ebay-USA für 49$+10$. Macht im Ganzen ca. 45¤ + DECT-Telefon
     
  8. c3po

    c3po Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke :)

    c3po