.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

/var/log immer leer??

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von Max, 3 Aug. 2005.

  1. Max

    Max Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    weiß jemand von euch, wieso auf der Fritz!Box das /var/log - Verzeichnis immer leer bleibt? Sollten darin normalerweise nicht Logfiles abgelegt werden??

    Ich hab die Fritz!Box 5050, und bei mir ist das Verzeichnis immer leer.

    Habt ihr irgendwelche Erklärungen?

    MfG,
    Max
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hi.
    Bei mir ist das Verzeichnis auch leer.
    Wer soll denn, deiner Meinung nach, da Logs ablegen?

    MfG Oliver
     
  3. Max

    Max Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja, am schönsten wäre es, wenn die Fritz!Box dort ihre Logfiles ablegt.
     
  4. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Du kannst natürlich den syslogd dahin loggen lassen, problematisch wird es nur wenn die Logfiles das ganze RAM verbraucht haben. ;-)

    MfG Oliver
     
  5. Max

    Max Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, okay. Das stimmt natürlich. Aber wieso gibt es dann überhaupt ein solches Verzeichnis... ?

    Schön wäre es, wenn man den syslogd dahin loggen lassen könnte und zusätzlich noch einen cron-Job einrichtet, der die Größe der Datei überprüft. Wird sie zu groß soll sie per mail verschickt und anschließend gelöscht werden (es gibt doch einen mailer auf der Box hab ich gelesen)...

    Gibt es schon solche Lösungen??

    MfG,
    Max
     
  6. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Code:
    / # mailer -?
    usage: mmailer mmailer [-s subject] -f From -t To -m mailsserver [-a authname [-w passwd]] [-d attchfile]
    options:
      -?                 - print this help
      -M STRING          - memory debug output. (NULL)
      -p STRING          - Pidfile. ("/var/run/mmailer.pid")
      -s STRING          - Subject. ("FRITZ!Box")
      -f STRING          - From. (NULL)
      -t STRING          - To. (NULL)
      -m STRING          - mailserver. (NULL)
      -a STRING          - authname. (NULL)
      -w STRING          - passwd. (NULL)
      -d STRING          - attachment. (NULL)
      -i                 - inline mail. (NOTSET)
      -D STRING          - switch debug logs on. (NULL)
    / #
    Da sollte schon was zumachen sein...
     
  7. Max

    Max Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das mit dem mailer funktioniert wirklich tadellos. Jetzt brauch ich nur noch nen Tipp, wie ich den syslogd in ein File schreiben lassen kann.

    Die Überprüfung der Größe des Logfiles würde ich dann in einer Schleife in der debug.cfg machen. Das geht dann sogar ohne cron-Job.
     
  8. Max

    Max Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie groß soll man denn so ein Logfile werden lassen??

    Ich hab überhaupt keine Ahunung, wieviel RAM die Box hat und wieviel man davon für Logfiles belegen kann, ohne Probleme zu bekommen.

    MfG,
    Max
     
  9. buehmann

    buehmann Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    1,810
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hilft dir die Ausgabe vom Kommando "free"? Bei mir sieht das momentan so aus:
    Code:
    ~ # free
                  total         used         free       shared      buffers
      Mem:        30836        21620         9216            0         2688
     Swap:            0            0            0
    Total:        30836        21620         9216
     
  10. Max

    Max Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey, das ist gemein. Du hast ja doppelt so viel Speicher!!??

    Code:
                  total         used         free       shared      buffers
      Mem:        14692        14216          476            0         1016
     Swap:            0            0            0
    Total:        14692        14216          476
    
    Kann das sein? Ich hab die Fritz!Box 5050...

    Aber danke für den Tipp. Mit 'free' bekomme ichs natürlich raus. Danke!!

    MfG,
    Max
     
  11. user098

    user098 Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2005
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Aus Signatur sieht man, dass buehmann Fritz 7050 hat.
     
  12. Max

    Max Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, okay. Aber ist das selbstverständlich? Wieso braucht die Fritz!Box 7050 gleich doppelt so viel Speicher? Wegen dem WLAN etwa?? Komisch. Naja.
     
  13. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Und was, wenn man einfach die eingebaute Mailer-Funktion nutzt,
    die mir ja eh täglich um 0:00 Uhr die Logs mailt,
    und anschliessend irgendwo einfach den Reboot-Befehl ausführen lässt!
    ;)
     
  14. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hi, schau dir mal deinen freien Speicher an und dann schau dir mal den benutzten bei buhemann an. Und? :roll:
    Ich denke das Zauberwort heißt binär:
    2^4=16, 2^5=32
    Wenn die Box jetzt noch doppelt so viel Flash hätte. :träum:

    MfG Oliver
     
  15. Max

    Max Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo olistudent,

    ich verstehe nicht, worauf Du hinaus willst!?

    MfG,
    Max
     
  16. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Ist eigentlich unwichtig...
     
  17. JensemannWF

    JensemannWF Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Syslogd, das unbekannte (busybox)Wesen

    Hallo Oliver,
    genau danach suche ich; Da mein syslogd derzeit mit dem Parameter -R gestartet wird, habe ich diverse Quellen gesichtet, welche Optionen der syslogd wohl bereithält.
    Offenbar ist schon -R nicht Standard. Die weiteren Parameter sind mir leider nicht bekannt.
    Kennst Du zufällig mehr Details?
    Ich wär schon zufrieden, wenn ich die syslog Meldungen parallel in /var/log schreiben könnte.
    Gruß Jens
     
  18. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Code:
    ~ # syslogd -?
    syslogd: illegal option -- ?
    BusyBox v1.00 (2005.06.21-16:20+0000) multi-call binary
    
    Usage: syslogd [OPTION]...
    
    Linux system and kernel logging utility.
    Note that this version of syslogd ignores /etc/syslog.conf.
    
    Options:
            -m MIN          Minutes between MARK lines (default=20, 0=off)
            -n              Run as a foreground process
            -O FILE         Use an alternate log file (default=/var/log/messages)
            -S              Make logging output smaller.
            -R HOST[:PORT]  Log to IP or hostname on PORT (default PORT=514/UDP)
            -L              Log locally and via network logging (default is network only)
            -C [size(KiB)]  Log to a circular buffer (read the buffer using logread)
    
    ~ #
    Fröhliches loggen...

    MfG Oliver
     
  19. dsteinkopf

    dsteinkopf Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie man die syslogs in ein File schreibt?

    Das sollte mit dem syslogd gehen: "syslogd -O /var/log/messages" (siehe http://developer.ezaurus.com/slj/doc/commands/busybox.asp).

    Allerdings kommen so sehr viele Log-Einträge. Bei mir sind das so 1-2 MB (geschätzt) pro Tag. Ich mach das über einen Syslog-Server (syslogd -R 192.168.32.1), der eine Festplatte hat, sodass das natürlich kein Problem ist.


    Dirk
     
  20. JensemannWF

    JensemannWF Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Dirk,
    die Option -R nutze ich ja bereits; die Option -C habe ich zusätzlich probiert, aber leider den Effekt, daß nur an ein Ziel geloggt wird.
    Zwei laufende syslogd bringen leider auch nicht den Effekt, daß parallel geloggd wird.
    Der Parameter -C erscheint mir sehr interessant (Danke Olli :) ), da er das RAM nicht zufährt.

    syslogd -R xxx.xxx.xxx.xxx -C 50 war mein Test; Gelogged wurde nur zur IP.

    Gruß Jens