.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Verantwortlichkeit für DSL Leitung bei Resale

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von schnappi, 7 Apr. 2005.

  1. schnappi

    schnappi Mitglied

    Registriert seit:
    15 Jan. 2005
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    ich überlege mir auf einen 1und1 DSL-Resale Anschluss umzusteigen. Wenn jetzt Störungen auf der Leitung sind, wer ist dann dafür verantwortlich? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass 1und1 gerne versucht die Geschwindigkeit zu drosseln anstatt sich um die Leitung zu kümmern. Wenn ich jetzt einen 1und1 DSL Anschluss habe, kommt dann weiterhin die Telekom, wenn ich Störungen auf der Leitung (Synchronisationsprobleme) habe. Ich hoffe das war verständlich.
    Danke für eure Hilfe.

    Markus
     
  2. Maik

    Maik Gesperrt

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,778
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Grundsaetzlich ist fuer dich die Firma Ansprechpartner von der du die Rechnung kriegst. 1und1 wird aber wohl kaum eigene Techniker rausschicken, wenn's irgendwo klemmt. Die werden Probleme mit den Anschluessen wohl einfach an die T-Com weiterleiten. Kann sein, dass sie nen Zugang haben um Standard-Sachen wie Port-Reset zu machen aber bei groesseren Problemen muss wohl ein Telekomiker ran.
     
  3. davidmuc

    davidmuc Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ansprechpartner ist immer der Reseller.Auch bei Störungen.Der Reseller erteilt dann einen Auftrag an die T-COM.Die prüfen aber nur die Leitung und ob der angemietete DSL-Port auch zum Kunden durchgeschalten ist und funktioniert.Kontakt von der T-COM bezüglich Reseller-DSL wird nicht aufgenommen.DSL-technisch ist man ja Kunde beim Reseller. :D
     
  4. sinus

    sinus Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Unterschiede:

    Störmeldung bei T-Com=0800er Rufnummer=kostenlos

    Störmeldung bei 1und1 =0900er Rufnummer=teuer

    Wenn der Anruf bei der kostenpflichtigen Variante lang genug dauert hast du dem Provider deine Störung refinanziert......