.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Verbindungen ohne Peerings

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von southy, 13 Jan. 2005.

  1. southy

    southy Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    mal eine Verständnisfrage von mir.

    Es müsste doch möglich sein, zwischen zwei Anbietern, die nicht peeren, mit <rufnummer>@ziel-anbieter.tld anzurufen, oder?

    Ich meine - korrigiert mich, wenn ich irre- was bei einem peering passiert, ist doch nur, daß eine Route für Anrufe mit einer bestimmten Vorwahl eingestellt wird.

    Man müsste doch auch so durch Angabe des Proxy-namens, direkt Kunden des anderen Providers anrufen können.

    und zur Praxis: kennt jemand den entsprechenden Proxy von kabelbw, dann kann ich das mal probieren ;-)

    Grüße,
    Southy
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    korrekt heisst die SIP URI sip:user@host:port

    funktioniert mit vielen Anbietern, aber definitiv nicht mit Nikotel und web.de (es sei denn, der Client ist selbst dort angemeldet).

    jo