Verbindungsabbruch nach 30 Sekunden

jgoller

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2012
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
ich habe heute das Update der Firmware (FritzOS 5.21) auf meine 7270v3 eingespielt. Soweit läufts ja einwandfrei, allerdings habe ich festgestellt, das ankommende Telefonate nach 30-35sec bei mir den Besetzt-Ton erhalten. Naja bessergesagt: Ich höre den Besetztton, mein Anrufer hört mich einfach nicht mehr und wundert sich, das ich nicht mehr antworte!
Wenn ich anrufe, komm ich deutlich über die 35sec, letztes Gespräch war gute 4 1/2 Minuten.

An was liegt das?? Ich werd noch irre, vorallem bekomm ich seit dem Up(gr)date ständig Anrufe, die teilweise wirklich wichtig sind!

Ich möcht jetzt natürlich ungern einen Rückschritt auf ne ältere Firmware machen, es muss ja ne andere Lösung geben, oder?

Ich hoffe es kann mir hier jemand helfen! Vielen Dank schon mal!

Gruß
jgoller
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,659
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Willkommen im Forum! 10 Minuten lang alle Kabel von der Box abtrennen, dann wieder einschalten.
 

jgoller

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2012
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

danke, ich kanns mal versuchen. Hab noch nix zum Aufbau meiner Konfiguration gesagt. Wo kann ich denn meine Signatur ändern?

Und zwar hab ich FTTH von einem Regionalanbieter hier. Das Glasfaser geht auf ne Elcon FOS-Box, von da über den LAN1 auf die FB7270v3 ebenfalls auf LAN1. Ich brauch keine Zugangsdaten für Internet. An der FB ist dann eine DeTeWe 31LAN, an der die Telefone angeschlossen sind (bisher 2 analoge). Demnächst möchte ich meinen Schwager mit auf die Telefonanlage nehmen, etwas später noch meinen Vater (unterschiedliche Vertragslaufzeiten), um Monatskosten zu reduzieren. Dann werde ich eine Auerswald COMpact 3000 ISDN an die FB anschließen anstelle der DeTeWe.
Bis dahin müssen solche Kinderkrankheiten beseitigt sein und alles reibungslos funktionieren.
Ich hoffe das hilft für ne Fehleranalyse weiter. Aber ich probier auf jedenfall das stromlosmachen der FB als erstes aus.

Gruß
jgoller
 
Zuletzt bearbeitet:

loeben

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
4,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Schau in meine Sig.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48

jgoller

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2012
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
so, ich hab das jetzt mal probiert. Für 10min FB und Tel-Anlage stromlos gemacht. Leider funktionierts aber immer noch nicht. Sprich: nach 32sec ist der Anrufer weg! Wurde in dem Update nicht jede Menge an der Telefonie geändert? Ich kann mit den einzelnen Änderungen aber nichts anfangen. Vielleicht kennt sich hier jemand besser aus in dem Forum.
Wie schon gesagt, ich mach nur ungern wieder einen Schritt zurück. Aber wenn alles nichts hilft, muss ich ja wohl oder übel.

Gruß
jgoller
 

loeben

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
4,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Der Schritt zurück ist wahrscheinlich einfacher als das Schritt vorwärts aus der Misere raus.
Schritt zurück:
  1. Recover auf alte Version,
  2. eine ehemals laufende Konfiguration einspielen, fertig.
Schritt vorwärts:
  1. Werksreset,
  2. POR (Power on Reset; FRITZ!Box ohne Kabel für ca. 10 min stehen lassen) und dann
  3. eine ehemals laufende Konfiguration einspielen oder besser, die Konfiguration manuell neu erstellen.

Ich nehme an, dass der Ärger durch ein
KKK(klassisches Konfigurationskuddelmuddel) verursacht wurde. Das ist nicht zwingend durch Konfigurationsänderung deinerseits verursacht worden, aber Ursachenforschung ist hier nicht meine Sache.
Aus diesem Grund ist es nötig, den Speicher von ungewollten Informationen zu säubern und das geht am einfachsten durch einen POR.
 
Zuletzt bearbeitet:

jgoller

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2012
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was heisst den nun POR? Ja, klar. Power-on-Reset. Ist das die einfache Werkseinstellung wieder herstellen?? Wenn ich das mache, sind dann alle LAN-IP-Adressen weg, die ich teils manuell vergeben habe, oder? Einige Geräte beziehen ja die IP-Adresse per DHCP, allerdings hab ich es der Übersichtlichkeit teils manuell verteilt, sprich: 'diesem Gerät immer die gleiche IP zuweisen' eingestellt. Jetzt wenn die IP Adressen neu vergeben werden, sind diese IPs wild durcheinander, wer zuerst kommt....

Sind die IP adressen eigentlich in der Konfig-sicherung mit enthalten????

schönen Sonntag
jgoller
 

loeben

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
4,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Die IP-Adressen sind in der Konfig enthalten, aber auch oft die aktuellen Fehler!
POR erhält die Konfig, Werksreset löscht die Konfig.
 

lorifan

Neuer User
Mitglied seit
8 Sep 2009
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

das 30-Sekunden-Problem kommt mir bekannt vor :)

Hier hilft nur ein Downgrade auf die letzte stabile Firmware, also 74.05.05.
Das Phänomen ist AVM bekannt; in der nächsten Version soll es behoben sein.

Viele Grüße

Florian