Verkabelung/Einstellung: Asterisk, ISDN, NTBA

Max

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2004
Beiträge
171
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich will folgendes machen:

Mein Asterisk-Server soll allen ISDN-Geräten im Haus ermöglichen, sowohl über VoIP, also auch weiterhin mit ISDN nach aussen zu telefonieren. Je nachdem, was für eine entsprechende Vorwahl gewählt wird, soll Asterisk entscheiden, ob das Telefonat über DSL (für VoIP) oder über die ISDN-Leitung nach aussen geht.

Eingehende Telefonate (sowohl normale ISDN, wie auch VoIP-Gesrpäche) sollen entsprechend auf den S0-Bus weitergeleitet werden.

Leider kenne ich mich mit Asterisk und den genauen Hardwareanforderungen nicht aus. Was ich bisher verstanden habe, könnte es wohl so funktionieren:

-> Telefonleitung von Aussen <-> NTBA <-> HFC-Karte (TE Modus) <-> Asterisk <-> HFC-Karte (NT Modus) mit gekreuztem Kabel <-> NTBA <-> S0-Bus mit den ISDN-Geräten

Funktioniert es so? - Was meint Ihr? Geht es auch einfacher (mit zum Beispiel nur einer ISDN-Karte im Asterisk-Server)? Bitte schreibt mir eure Tips und Vorschläge!

Vielen Dank!!

Schöne Grüße,
Max
 

Hupe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Apr 2004
Beiträge
2,586
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja so geht es. Habe ich auch in deinem anderen Posting geschrieben. Da sind auch andere Beispiele bei, wie es noch gehen könnte. Aber so wie Du es haben willst, ist die obige Konfiguration wohl die einzige Möglichkeit.
 

Max

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2004
Beiträge
171
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Konfiguration der NTBAs ?

Okay, vielen Dank für Deine Antwort! Langsam komme ich immer mehr dahinter, wie das ganze funktionieren soll. Ich befasse mich mit Asterisk, etc. erst seit dem Wochenende und habe daher sicher noch die eine oder andere dumme Frage.

Wie zum Beispiel, wie es nun genau mit der Konfiguration der NTBAs, und der Terminierung ist?

= Leitung von Aussen => 1.NTBA => ISDN-Karte (nicht im NT Modus) => Asterisk => ISDN-Karte (mit HFC-Chip; im NT Modus) => 2.NTBA => Normaler S0-Bus mit ISDN-Telefonen

Die "Leitung von Aussen" schließe ich also einfach in das erste NTBA ein. Von dort aus geht ein Kabel (nicht gekreuzt) in die ISDN-Karte (CAPI), die NICHT im NT Modus läuft, in den Asterisk-Server. Eine zweite ISDN-Karte (HFC-Chip; NT Modus) wird mit einem gekreuzten Kabel mit einem weiteren NTBA verbunden. Zu diesem zweiten NTBA verläuft auch der normale S0-Bus mit mehreren Telefonen.

Nun meine Fragen:
1) Müssen die beiden NTBAs (1 und 2) terminiert sein, d.h. dieser 100 Ohm Abschluss aktiviert sein?
2) Ist es egal, ob die die NTBAs über die Buchsen, oder den direkten Anschluss im NTBA mit den ISDN-Karten verbinde? Gibt es dort irgendwelche Vor- bzw. Nachteile?
3) Müssen sonst noch irgendwo Abschlusswiderstände (ausser natürlich in der letzten Dose des S0-Busses) installiert werden?


Vielen Dank für eure Hilfe!! Leider hab ich im Netz nirgendwo eine Beschreibung einer ähnlichen Konfiguration gefunden. Daher kämpfe ich mich nun hier im Forum durch.

Schöne Grüße,
Max
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,370
Beiträge
2,021,621
Mitglieder
349,952
Neuestes Mitglied
z_SpexX_z