[Frage] Verständnisfrage Kopplung zweier Asterisk Anlage via IAX2

crasher-mike

Neuer User
Mitglied seit
1 Okt 2010
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo, ich plane eine Anlage (Asterisk1) zu installieren, die aus dem Internet via SIP und IAX2 zu erreichen ist. Nun möchte ich diese via IAX2 mit einer weiteren Anlage koppeln (Asterisk2), die sich in einer Niederlassung hinter einem Router befindet. Reicht es denn wie bei beispielsweise einem Provider wie Sipgate, dass sich die Anlage registriert um Anrufe absetzen und empfangen zu können ? Hintergrund der Frage ist, dass ich die Anlage in der Niederlassung nicht offen aus dem Internet erreichbar betreiben möchte.

Danke und Gruß

Mike
 

chaos2000

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Aug 2004
Beiträge
2,028
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
anlage2 -> IAX -> anlage1 -> sipgate

kein thema
 

crasher-mike

Neuer User
Mitglied seit
1 Okt 2010
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke schon einmal soweit. Und reicht es, dass sich die Anlage aus der Niederlassung (mit wechselnder öffentlicher IP) an der Anlage am Hauptsitz registriert um Anrufe in beide Richtungen abzusetzen ?

Oder muss sich die Anlage des Hauptsitzes ebenfalls an der Anlage in der Niederlassung registrieren, was bedeuten würde, dass diese aus dem Internet erreichbar sein muss.
 

chaos2000

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Aug 2004
Beiträge
2,028
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Danke schon einmal soweit. Und reicht es, dass sich die Anlage aus der Niederlassung (mit wechselnder öffentlicher IP) an der Anlage am Hauptsitz registriert um Anrufe in beide Richtungen abzusetzen ?
ja

Oder muss sich die Anlage des Hauptsitzes ebenfalls an der Anlage in der Niederlassung registrieren, was bedeuten würde, dass diese aus dem Internet erreichbar sein muss.
nein

du musst auf dem rechner der niederlassung nur ein register zur anlage1 machen.
Dazu musst du auf anlage1 den anlage2 peer als dynamisch konfigurieren
siehe Example2: http://www.voip-info.org/wiki/view/Asterisk+-+dual+servers
 

crasher-mike

Neuer User
Mitglied seit
1 Okt 2010
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
edit: inhalt entfernt (s.u.)
 
Zuletzt bearbeitet:

crasher-mike

Neuer User
Mitglied seit
1 Okt 2010
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Um das einmal abzuschließen - das ganze funktioniert nun soweit.

Die Anlagen registrieren sich an dem "Dummy Registrar" im Hauptsitz. Nur dieser ist via Port 4569 aus dem Internet zu erreichen.

In den Niederlassungen ist für die Endgeräte in der sip.conf der Parameter : canreinvite=no gesetzt.
Für die Anlagen selbst ist im Hauptsitz in der iax.conf der Parameter notransfer=no gesetzt


Wird aus einer Niederlassung die Nummer einer weiteren Niederlassung gewählt, läuft der Anruf im Hauptsitz auf.
[from-inside]
exten => _18XX,1,Dial(IAX2/master/${EXTEN})


Von dort wird der Anruf dann an die zweite Niederlassung weitergeleitet :
[ext-branch]
exten => _18XX,1,Dial(IAX2/branch2/${EXTEN})

Durch die notransfer=no Option findet dann ein reinvite der Anlagen untereinander statt, sodass diese dann eine direkte Verbindung aufbauen.

Anbei ein Auszug aus der aktuellen iax.conf des Hauptsitzes

[general]

jitterbuffer=no
forcejitterbuffer=no

autokill=yes

[branch1]
type=user
context=ext-branch
secret=PASS
host=dynamic
trunk=yes
notransfer=no
qualify=yes
allow=ulaw
allow=alaw
allow=gsm


[branch1]
type=peer
context=ext-branch
secret=PASS
host=dynamic
trunk=yes
notransfer=no
qualify=yes
allow=ulaw
allow=alaw
allow=gsm


branch2 ist identisch angelegt

und die iax.conf der ersten Niederlassung

[general]

register => branch1:p[email protected]
jitterbuffer=no
forcejitterbuffer=no

[master]
type=peer
host=IP.des.masters
secret=PASS
context=ext-branch
trunk=yes
allow=ulaw
allow=alaw
allow=gsm

[master]
type=user
secret=PASS
context=ext-branch
trunk=yes
allow=ulaw
allow=alaw
allow=gsm
 
Zuletzt bearbeitet:

crasher-mike

Neuer User
Mitglied seit
1 Okt 2010
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Einmal die Config aktualisiert. Evtl. ists für jemanden von Interesse. Ich werd gleich noch die Verschlüsselung aktivieren und das ganze auf Key Authentifizierung umstellen und das Thema damit beiseite legen.
 
Zuletzt bearbeitet:

kombjuder

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
3,086
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zwei [CONTEXT] mit dem selben Namen machen nur Probleme! Entweder du hast master-in und master-out oder du hast nur master mit type friend. Woher soll den dein Asterisk wissen, welchen [master] er benutzen soll?

Wenn du in der Zweigstelle einen Dyndns laufen hast, braucht sie sich nicht in der Hauptstelle zu registrieren, da die Hauptstelle jederzeit die aktuelle ip über xxx.dyndns.org abrufen kann.
 

chaos2000

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Aug 2004
Beiträge
2,028
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
die aktualliesierung der ip bei mit einer dyndns-domain funktioniert nicht immer zuverlässig.
Ich würde da die registierung beibehalten.
 

crasher-mike

Neuer User
Mitglied seit
1 Okt 2010
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Den Aufbau mit den zwei identischen Kontexten habe ich aus dem folgenden Link.

Meinem Verständnis nach findet Asterisk durch die Angabe des [usernamens] und dem Parameter type=user den richtigen Kontext. Beide configs (type=peer/user und type=friend) funktionieren bisher gleichermaßen zuverlässig.

http://www.voip-info.org/wiki/view/A...-+dual+servers

Please note:

* a type=user is to authenticate an incoming call
* a type=peer is someone you send a call to
* type=friend, of course, is both


Using type=friend makes life easier, but treat it as a shortcut. If you add both type=friend and host=hostname, domain.ext you limit the hosts your peer can place calls from, which may not be what you want.


http://voip-info.linuxsys.com/wiki/view/Asterisk+IAX+authentication.html

If a USERNAME is supplied, Asterisk does the following:

1. Searches iax.conf for a "type=user" section with a section name identical to the USERNAME supplied by the call. If found, that section will be used. (For example, if the USERNAME IE contains "johndoe", the "[johndoe]" section will be used. Note: Any and all username= lines in type=user sections are totally ignored.) If no matching section is found, the call will be rejected.
 
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via