.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Verständnisfrage zum Codec 726-32

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von das_schaf, 19 Jan. 2005.

  1. das_schaf

    das_schaf Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich hätte da mal eine Verständnisfrage zum Codec 726-32.
    Soviel mir bekannt ist, wird dieser Codec auch bei DECT verwendet. Wenn ich nun an meinem Sipura SPA-1001 z.B. ein schnurloses Siemens Gigaset Telefon anschließe, würde eine Verwendung des G711a/u keinen Sinn machen , da die Sprache ja vom Telefon bereits einmal gewandelt wurde.
    Sehe ich das richtig ?
     
  2. wildzero

    wildzero Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Wiesbaden
    ob es bei DECT der G726-32 ist kann ich dir zwar nicht sagen, aber das bei dect nicht der G.711a/u benutzt wird ist klar. Somit ist die nutzung von G.711 verschwendung. Dein Gedankengang ist richtig. Aber probiere es einfach ob du einen unterschied hörst.
     
  3. das_schaf

    das_schaf Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Also ich habe es jetzt mal über Web.de ausprobiert und mußte feststellen, daß ich mit dem G711 ein bessere Qualität erziehle als mit dem G726-32.
     
  4. thorsten001

    thorsten001 Neuer User

    Registriert seit:
    27 März 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    G726-32 ist in der Tat der Gleiche wie bei DECT.
    Da das Telefon aber ein unkomprimiertes Signal an den ATA weitergibt, kann es schon sein, dass G711 besser ist.

    Telefon -> G726 -> Basis -> analog -> ATA -> G711 -> Provider (-> analog -> Festnetz)

    Der VoIP Codect steht in keinem Zusammenhang mit dem Codec Telefon -> Basis.