.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Verzögerter Verbindungsaufbau sipgate

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Mork0075, 30 Dez. 2008.

  1. Mork0075

    Mork0075 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe seit ein paar Wochen das Problem, dass der Verbindungsaufbau beim Telefonieren sehr lange dauert. Der Gegenüber nimmt den Hörer ab und sagt "Hallo", bis die Leitung dann sprachtechnisch wirklich steht und man sich unterhalten kann, dauert es bis zu 5sek. Das geht dann immer "Hallo?Hallo?Hallo!" hin und her.

    Geändert hat sich bei mir nur eins - ich bin bei meinem Kabelanbieter von 1MBit auf 20MBit gegangen.

    Meine Hardware ist ein WRT54G Router mit DD-WRT Firmware. Daran hängt eine Eumex 300IP und daran wiederrum ein Siemens Gigaset. Mein VOIP Anbieter ist sipgate.

    Die Frage ist nun, wo der Fehler liegt bzw wer ihn beseitigen muss. Vorher lief alles wunderbar, natürlich kam es während des Gesprächs auch zu aussetzern, was aber an der recht geringen Upload-Bankbreite des 1MBit Anschluss lag. Ich dachte mit 20MBit wird alles besser, scheint aber nicht so ;)
     
  2. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    Ein Bekannter hatte ebenfalls genau dieses Problem. FB7050 mit sipgate an KD (KabelDeutschland), 6 Mbit/s. Hat ziemlich genervt.
    Er hat jetzt die FB7050 durch einen gefritzten Speedport W701V ersetzt - mit Erfolg: Leitung steht sofort, keine Probleme mehr bei Telefonieren und Internet.

    Das ist zwar erfreulich, aber ich glaube nicht so recht, dass ein Wechsel der Hardware zwingend notwendig war. Mögliche Ursache: Die FB7050 war noch auf UI gebrandet, der W701V ist natürlich avm branding. Evtl. hätte ein debranding der FB7050 genau so geholfen.

    Ist Dein Eumex 300IP gefritzt bzw. irgendwie gebrandet? Das könnte die Lösung sein. Wenn Du die Möglichkeit hast, teste doch mal eine FB mit (original) avm branding.
    .
     
  3. Mork0075

    Mork0075 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Eumex ist gefritzt, ja, habe ich aber vor knapp 2 Jahren bereits so gekauft und seit dem auch nichts mehr dran gemacht. Andere Hardware habe ich im Moment nicht hier.

    Das mit dem Branding leuchtet mir nicht ganz ein, was das an der Sache ändern könnte? Was mir eventuell einleuchtet, dass die Hardware mit der erhöhten Bandbreite nicht klar kommt. So kann der WRT54G meines Wissens zb kein QoS über eine gewisse Bandbreite (hab ich aber nicht aktiviert). Wie könnte ich jetzt möglichst kostengünstig etwas austauschen? An der Eumex find ich gut, dass sie ein kleines Zusatzgerät ist, um das man sich nicht weiter kümmern muss. Ein zusätzlicher Router (Fritzbox) verbraucht sicher mehr Strom und dann habe ich zwei Router stehen (den WRT54G bzw die DD-WRT Firmware würde ich ungern eintauschen).

    Vielen Dank schonmal :)
     
  4. Abuze

    Abuze Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2007
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Gibt es in deiner Eumex den Punkt "Sprachübertragung" unter Internettelefonie?
    Dann kannst du dir die Daten deiner VoIP-Verbindung besser anschauen und ggf. Probleme besser erkennen.
     
  5. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    Das mit dem branding ist nur eine Vermutung von mir, weil es der einzige ersichtliche Unterschied zwischen der FB7050 und dem Sp2Fritz W701V war. Könnte ja sein, dass die auf UI gebrandete FB erst mal ca. 5 Sek. lang versucht, eine Verbindung zu 1&1 aufzubauen?

    Betreffend Deine gefritzte Eumex: Sehr wahrscheinlich ist da "firmware_version avm" drauf, also sollte das branding bei Dir nicht das Problem sein.

    Betreffend grosse Bandbreite und neue Hardware:
    Verstehe gut, dass Du an einer bis jetzt funktionierenden Anlage nichts ändern möchtest. Aber wenn ich das richtig sehe, würde z.B. eine einzige FB7170 alle Anforderungen erfüllen. Und ich wüsste nicht, was ein WRT54G Router besser kann als eine FB7170?

    Ansonsten habe ich leider keinen Tip mehr für Dich, vielleicht kann Dir sonst jemand helfen ...
    .
     
  6. Mork0075

    Mork0075 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für die Tipps.

    Ich war eben mal auf meiner Eumex drauf. Was schonmal komisch war - das Web-Interface war extrem schleppend. Habe jetzt mal die Eumex neugestartet. Mal sehen ob das Abhilfe geschaffen hat (auf Anrufe wartend ;))

    In der Eumex gibt es den angesprochenen Punkt leider nicht. Hier mal die Version: FRITZ!EumexBox-Haveaniceday Fon, Firmware-Version 15.04.15
    Ist sicher schon was älter ;)

    Was die Fritzbox angeht: mit den Linksys-Routern speziell dem WRT54G habe ich mich vor Urzeiten mal recht intensiv auseinander gesetzt und bin von den existierenden Firmwares sehr angetan, speziell Funktionen wie DynDNS Updater oder VPN-Server sind sehr nice. Ich weiß nicht ob man die Fritzbox auch dartig aufbohren kann?!

    Kann die Fritzbox QoS auf ner 20MBit Leitung? Der WRT54G macht das zum Beispiel nicht, das wäre eine Funktion wo man übers Wechseln nachdenken könnte.