Verzweifelte CAPI-Installations-Versuche

dora71

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2004
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Forum,

nach verzweifelten Versuchen, meinen Asterisk über eine AVM FritzCard PNP zum laufen zu bringen, möchte ich dochmal einige Fragen loswerden:

1. Wo finde ich eine gute Anleitung, um die FritzCard unter dem Kernel 2.6.8 zum Laufen zu bringen, am besten für Laien verständlich ;-), bei dem SuSe-Paket erkennt er das Modul nicht richtig, den 2.4er Kernel habe ich schon länger hinter mir gelassen.

2. Habe mir die mISDN-Treiber geladen und in den Kernel kompiliert. Ich dachte eigentlich, dass ich mit dem Paket auch eine CAPI 2.0 Schnittstelle zur Verfügung gestellt bekomme, auf der ich dann mit der chan_capi aufsetzen kann...aber irgendwie klappt das nicht. Es erscheint die Fehlermeldung chan_capi.c:2635 load_module: CAPI not installed!

3. Wie bekomme ich den HiSAX-Treiber aus der Bootsequenz, ohne den Kernel neu backen zu müssen? (Etwas OT, ich weiss).

Ich finde die ganze Sache sehr verwirrend und würde mich über etwas Licht im Dunkeln freuen.

Das System hier ist folgendermassen: Debian Sarge mit AVM FritzCard PNP, und Asterisk 1.0-RC1 (aus dem Debian-Paket).

Danke schon jetzt einmal fürs Lesen.

Dora71.
 

fabe

Neuer User
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich glaube wenn du mISDN verwendest, dann solltest du auch chan_misdn von beronet verwenden....

desweiteren kannst du mittlerweile auch gleich asterisk-1.0 verwenden ;)
 

rowitech

Neuer User
Mitglied seit
30 Sep 2004
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da möchte ich gleich einhaken. Ich habe hier in meinem Debian die Asterisk 1.0 (4) drauf (wird als Paket /testing ja schon zur Verfügung gestellt) und eine AVM A1 (ISA) PNP drin. Sollte ich dann lieber gleich eine PCI-Karte einbauen und mir eine PCI-Karte kaufen? In dem Rechner daneben, wo noch SuSE läuft, lief die ISA-Karte besser als eine PCI. Wenn ich mir dann schon eine neue Karte kaufe, sollte ich dann gleich eine mit HFC-Chip kaufen? Eigentlich reicht es mir, wenn der Asterisk-Server an meinem internen S0-Bus hängt und mit [D...?] (habs vergessen) eine Durchwahlmöglichkeit geschaffen wird. So bin ich nicht komplett vom Laufen des Rechners abhängig.

Gruß
Rolf
 

fabe

Neuer User
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
also ich würde dir eine hfc karte empfehlen...
habe mit chan_capi einige nicht so dolle erfahrungen gemacht, mit problemen die sich nicht beheben liessen...
evtl. ist mISDN & chan_misdn da besser, aber das ist auch noch in early development.
ich glaube zaphfc mit einer entsprechenden karte is am günstigsten. außerdem bekommt man die hfc karten schon für ein paar wenige euros...
 

Hupe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Apr 2004
Beiträge
2,586
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
dora71 schrieb:
Hallo Forum,

nach verzweifelten Versuchen, meinen Asterisk über eine AVM FritzCard PNP zum laufen zu bringen, möchte ich dochmal einige Fragen loswerden:

1. Wo finde ich eine gute Anleitung, um die FritzCard unter dem Kernel 2.6.8 zum Laufen zu bringen, am besten für Laien verständlich ;-), bei dem SuSe-Paket erkennt er das Modul nicht richtig, den 2.4er Kernel habe ich schon länger hinter mir gelassen.
was hast Du für ein Linux? Wenn Du bei AVM unter Download für die FritzCard und Suse 9.1 nachsiehst, dann sollten da eigentlich die Source-Dateine zur ergänzung für einen neuen Kernel sein (laut reatme für alle Kernel).
Wenn Du Suse nutzt, dann sollte der Kernel CAPI eigentlich schon von Hause aus unterstützen.
 

rowitech

Neuer User
Mitglied seit
30 Sep 2004
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
>Das System hier ist folgendermassen: Debian Sarge mit AVM FritzCard PNP, und Asterisk 1.0-RC1 (aus dem Debian-Paket).

Kein SuSE :) Hat mich auch etwas verwirrt...

Hmm, vielleicht fange ich doch erstmal mit der analogen Geschichte und nem Sipura SPA-2000 an? Ich möchte nicht noch Wochen investieren für etwas, das nur wackelig klappt...

Rolf
 

dora71

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2004
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Forum,

hier nochmals einige Sachen zur Richtigstellung und vielleicht ein Hinweis (wenn auch keine Lösung :x ) zu meinem eingangs erwähnten Problem:

Ich benutze hier eine Debian 3.1 Sarge Distribution (wie schon gesagt), habe dann versucht, mir eine Capi-Schnittstelle zu basteln, die war in einem SuSe-Paket enthalten (zusätzlich zu den SuSe-spezifischen Sachen war dort der Quellcode zur Kompilation mit anderen Distris enthalten!).

Desweiteren habe ich folgendes auf der AVM-Homepage gefunden, was mich jedoch bezüglich meines Problems nicht wirklich optimistisch stimmt:

Der Betrieb passiver AVM ISDN-Controller ist mit den AVM CAPI4Linux-Treibern möglich. Alternativ können die AVM ISDN-Controller FRITZ!Card PCI, FRITZ!Card PCMCIA, FRITZ!Card PnP und FRITZ!Card Classic mit den in verschiedenen Linux-Distributionen enthaltenen ISDN4Linux-Treibern betrieben werden.

CAPI4Linux:

AVM stellt für folgende passive ISDN-Controller CAPI 2.0-Treiber z.B. unter ftp://ftp.avm.de im Verzeichnis \CARDWARE\<CONTROLLER>\LINUX\ zum Download bereit:

FRITZ!Card Classic (kompatibel zum AVM ISDN-Controller A1)**
FRITZ!Card PCI / FRITZ!Card PCI v2.x
FRITZ!Card PCMCIA (kompatibel zum AVM ISDN-Controller A1 PCMCIA)
FRITZ!Card PnP**
FRITZ!Card USB / FRITZ!Card USB v2.x
FRITZ!X USB / USB v2.0 / USB v3.0 (kompatibel mit FRITZ!X ISDN)
BlueFRITZ!AP-X*

* Der BlueFRITZ!AP-X Access Point kann mit den Treibern der FRITZ!X USB 2.0 über die USB-Schnittstelle genutzt werden.
** OEM End Of Maintenance - Der CAPI 2.0 Treiber für dieses Betriebssystem wird von AVM nicht mehr weiterentwickelt.
Heisst das jetzt, dass es die Capi 2.0 für die Fritz!Card PNP nicht mehr gibt oder wie muss ich das verstehen?

Schöne Grüsse.

Dora71
 

Hupe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Apr 2004
Beiträge
2,586
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ach, Du hast ne ISA-PNP-Capi-Karte. Da muss man doch vorher irgendwie mit isapnptools die Hardware-Adresse feststellen, und so, oder?
 

dora71

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2004
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Hupe:

Tja, also nach so viel Verwirrung hab ich nochmal den Rechner aufgeschraubt und auf die Karte geschaut...dort steht eindeutig: Fritz!Card PCI AVM ISDN Controller, war wohl deswegen auf die PnP-Karte gekommen, weil der Hisax-Treiber mir das Modul hisax-fcpcipnp einbindet, deshalb hatte ich vermutet, dass ich auch eine Fritz! Card PCI im Rechner hatte. Sorry.

@ alle: Das Problem mit der CAPI-Installation unter Debian habe ich aber immer noch und bin immer noch für Lösungshinweise dankbar.

Schöne Grüsse.

Dora 71.
 

Hupe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Apr 2004
Beiträge
2,586
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,156
Beiträge
2,030,770
Mitglieder
351,548
Neuestes Mitglied
Schmedie2