.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Vigor V-Serie und QoS

Dieses Thema im Forum "DrayTek (VoIP)" wurde erstellt von gesko, 6 Apr. 2005.

  1. gesko

    gesko Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Folks,

    habe mir 2 Vigor Router gekauft. Wegen LAN2LAN Kopplung. 1x 2900VG und 1x 2600VGi. Es funktioniert auch alles super, nur kriege ich die Settings für QoS nicht richtig hin. Auch im Forum www.vigor-users.de bin ich nicht richtig fündig geworden.

    Desshalb nun die Frage an dieses Forum:

    Hat schon jemand geschafft QoS in der Vigor V-Serie richtig zu konfigurieren?

    Benutze sipgate mit jeweils 2 sippgate Accounts pro Router.

    Bin für jede Hilfe dankbar.

    Gruss Gesko
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,282
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Vielleicht hilft Dir das hier weiter.

    jo
     
  3. gesko

    gesko Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    vielen dank für die rasche Antwort. Die Seite hat mir aber leider nicht weitergholfen. Habe meinen Router im QoS Advanced Menü so eingestellt:


    NO Status Source Address Destination Address DiffServ CodePoint
    1. Active Any Any ANY SIP Sig(UDP:5060)
    2. Active Any Any ANY SIP Sprache(UDP:5004~5006)
    3. Active Any Any ANY SIP Stun(UDP:10000)
    new Rule Before (Rule Number).

    In der Online-Statistik wir mir bei diesen roules leider nicht angezeigt das auf diesen Ports traffic ist.

    Welche Ports werden denn genau bei einen Sipgategespräch benutzt und welche Protokolle?

    Ausserdem habe ich an Sipgate direckt eine mail geschickt und Nachgefragt. Hier die Antwort:

    Düsseldorf, den 5.4.2005





    Hallo Herr Ende,



    die genannten Ports sind die Standardports die genutzt werden.

    Alerrdings kann es auch sein, das der Vigor andere eingetragen hat.



    Als gute Informationsquelle für hardware rund um VoIP ist auch diese Seite: http://www.ip-phone-forum.de



    Evtl. werden Sie dort fündig.





    Mit freundlichen Grüßen



    Udo Fritsch



    Unglaulich oder??? Die Jungs haben echt keine Ahnung.

    Also Ihr seid meine letzte Hoffnung.

    Irgeneine Ahnung??

    Gesko
     
  4. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,282
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Willst Du das für einen externen Client oder für den VoIP Teil des Vigors selbst konfigurieren? Also wenn überhaupt ist das nur für die RTP Ports nötig, welche das sind findest Du unter "VoIP Setup>Codec/RTP/DTFM Setup"

    Für VoIP gibt es aber AFAIK auch schon fertige Regeln (siehe Beispiel).

    jo
     
  5. gesko

    gesko Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich will die Regeln für den VoIP Teil des Routers erstellen. Für externe Geräte ist es ja einfach. Man müsste ja nur eine Regel für die IP Adresse schreiben die das Geröt hat.

    Welche fertigen Regeln meinst Du? Kannst Du einen Link posten?

    Gruss Gesko
     
  6. rolandsbruder

    rolandsbruder Neuer User

    Registriert seit:
    24 März 2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo gesko,

    ich habe Anfangs auch gleich versucht, den QoS für den VoIP-Teil einzurichten. Ich fand ebenfalls keine Möglichkeit, das zu tun. Der VoIP-Teil hat scheinbar schon eigene QoS-Einstellungen, also von Werk aus. Ich habe schon problemlos während vollem Up- und Download telefoniert, allerdings sind die Up- und Downloadrate voll eingebrochen. Und so soll es auch sein, ist ja der Sinn von QoS. :)

    Möglich ist aber auch, daß die Angaben zu den WAN-Bandbreiten (oben im QoS-Menü) den QoS fürs VoIP beeinflussen. Als ich Testweise mal 100% meiner Bandbreite eingab, gab es leichte Störungen beim Telefonieren. Deshalb soll man wohl auch 80 bis 85% eingeben.
    Ist aber nur ne Vermutung...

    Gruß Rolbr.
     
  7. bongartz

    bongartz Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2004
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bei meinem 2600Vi geht das definitiv out of the box. Keinerlei Regeln eingetragen, Telefonate machen die Leitung ggf. dermassen dicht, dass nicht ein einziges Ping-Päckchen mehr durchgeht, bei einwandfreier Gesprächsqualität.

    Gruss,
    Micha
     
  8. DSL-Hexe

    DSL-Hexe Guest

    Genau bei den Draytek Routern sind die QoS Regeln für VoIp schon fest eingebettet in der Firmware und man braucht nur QoS zu aktivieren, beim 2900V/VG/VGI zusätzlich die Bandbreite vom DSL-Anschluss mit eingeben auf der QoS Hauptseite.
     
  9. bongartz

    bongartz Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2004
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Gibt es eigentlich irgendwo ganz einfache, elementare Doku zum dem Thema QoS mit Vigor?

    Die Thematik ist ja nicht wirklich kompliziert - aber weder die Web-Administration des Vigor, noch das von dir erwähnte "Filmchen" geben einem wirklich das Gefühl, verstanden zu haben was genau man konfigurieren kann...

    Warum kann ich z.B. In/Out/Both einstellen, ohne dass sich darunter die eingestellten Werte refreshen? Sie könnten doch durchaus unterschiedlich sein.

    Was bedeuten die konkreten DiffServ CodePoints (ok - da mag es meinerseits an Wissen mangeln) - was stelle ich dort z.B. für "höchste Prio" (VoIP) ein?

    Experimentell sind mir durchaus schnell brauchbare Einstellungen (für einen Sipura hinter dem Vigor) gelungen, aber ich habe ein ungutes Gefühl wenn ich etwas nicht richtig verstanden habe...

    Gruss,
    Micha
     
  10. DSL-Hexe

    DSL-Hexe Guest

    In/Out/Both = Eingang/Ausgang/Beides am Wan Port


    DiffServ CodePoints = Mit welcher Priorität dieser Eintrag behandelt wird. Höchste Priorität ist Gold service (High)

    Auf dem unteren Bild so sieht QoS bei einem billigeren Draytek Router aus. Dieser Router kommt Ende des Jahres auf den deutschen Markt. Version deshalb unkenntlich gemacht! Dann lieber selber einstellen und tüfteln.

    Edit: Das ist das neue Firmware Layout des Webinterface von Draytek, dieses Layout werden alle Router bekommen mit einem Firmware Update im Laufe des Jahres.
     

    Anhänge:

  11. bongartz

    bongartz Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2004
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danke - mein 2600 Vi bietet an dieser Stelle an:

    ANY
    IP precedence 1
    IP precedence 1
    ...
    IP precedence 7
    AF Class1 (Low Drop)
    AF Class1 (Medium Drop)
    AF Class1 (High Drop)
    dto. AF Class 2
    dto. AF Class 3
    dto. AF Class 4
    EF Class

    Aber nicht: Gold service

    Danke dass du so schnell geantwortet hast. Irgendwie fehlt doch wirklich ganz klar Doku zu den Einstellungen... Ich kenne mich mit Netzwerkprotokollen aus, du beschäftigst dich mit Draytek Routern, und dennoch wird nicht klar - einfach gesagt - wie die Liste der auswählbaren Optionen "sortiert ist".

    Gibt es da wirklich von Draytek keine Doku zu? Ich habe immer das Gefühl ich habe eine Quelle übersehen...

    Danke & Gruss,
    Micha
     
  12. DSL-Hexe

    DSL-Hexe Guest

    Bei dir ist die höchste Priorität AF Class1 (High Drop)

    Ich muss leider bei der 2600er Serie ein bisschen raten weil ich nur ein defektes Gerät (Vorserienmodell) damals aus Taiwan bekommen habe und verpennt habe den zu tauschen.
     
  13. bongartz

    bongartz Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2004
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich habe mir mal ein wenig den Anfang des Samstags mit diesem Problem versaut ;-)

    Laut RFC 2597 (http://www.faqs.org/rfcs/rfc2597.html) hat "Low Drop" Prio vor "High Drop":

    Ich habe nun einige Versuche durchgeführt.

    Fakt ist: Die Bandbreitenreservierung für die 4 definierbaren Klassen funktioniert perfekt.

    Allerdings ist bei der Regeldefinition der "DiffServ CodePoint" offensichtlich ein "Eingabewert", d.h. ein Päckchen muss auch hierin matchen, damit die Regel zutrifft.

    Im Test basieren meine Regeln nur auf IP-Adressen (in den Online-Statistics sieht man ja gut, ob eine Regel greift, oder nicht).

    Also: Den Sipura (alleine, via IP-Adresse) in Klasse 1 gehängt, Bandbreite 80%.

    Habe ich DiffServ = ANY ausgewählt, matcht die Regel perfekt. Stelle ich eine konkrete AF class mit High oder auch Low Drop ein, matcht sie nicht!

    Ich habe natürlich nicht alle durchgetestet - meine Theorie ist die: Vergibt der Sipura eine bestimmte "Kennung" (DiffServ), und hätte ich diese auch in der Regel eingetragen, würde sie matchen. ANY matcht (natürlich) auf alles.

    Stellt sich final noch die Frage: Wenn ich 80% für den Sipura reserviere und verwende - wie priorisiert der Sipura dann den eigenen A/B-Anschluss - einer von beiden muss ja "gewinnen". Ich werde das die Tage mal testen...

    Gruss,
    Micha
     
  14. studentenleben

    studentenleben Neuer User

    Registriert seit:
    1 Juli 2004
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Hallo miteinander,


    ich schiebe dieses Thema nochmals nach oben. Nachdem ich nun auch einen Draytek Vigor 2900V habe und seeehhhr zufrieden damit bin, hier auch gleich meine ersten Anliegen:

    1) In der Firmware 2.5.5 kann ich über VOIP => VOIP Status => Lautstärke => nur 1 oder 2 wählen?

    Ihr meintet mal hier könnte man auch bis 10 einstellen? Wurde das geändert oder muss ich das irgendwie anders einstellen?


    2) Ich habe ein analoges Telefon angeschlossen. Und der Router macht das echt schon ganz gut. Telefonieren und surfen ist definitiv möglich. Auch Downloads über Firefox und Co regelt das Gerät sofort runter...

    Nur habe ich heute ein FTP Upload gemacht. Und darauf hat der Vigor überhaupt nicht reagiert. Der Upload fand in voller Geschwindigkeit statt und von daher gabs auch Probleme beim Telefonieren! Sollte ich dafür dann eine QoS Regel einbauen? Wie sollte die aussehen?



    Vielen Dank für Eure Antworten und Tipps

    Viele Grüße

    Euer neuer Nutzer
    Andreas ;)
     
  15. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,282
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Das mit derLautstärke guck Dir nochmal genau an. 1 und 2 sind die Ports, die Lautstärke änderst Du mit den >> und << Buttons daneben. Angezeigt wir die aktuell eingestllet Lautstärke im Fenster ganz rechts.

    Ist selten ziemlich dämlich realisiert ;)

    jo
     
  16. studentenleben

    studentenleben Neuer User

    Registriert seit:
    1 Juli 2004
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Ok Danke,

    hätte man aber auch selber sehen können....


    :roll:


    hat jmd. noch einen Tipp zu meinem zweiten Problem?
    Vor allen habe ich heute gemerkt, dass auhc der Download nicht mehr reduziert wird beim gleichzeiten Telefonieren.

    Finde ich sehr komisch, weil gestern noch alles funktioniert hat; seitdem wurde der Router nur einmal nachts neugestartet...

    irgendne Idee???
     
  17. studentenleben

    studentenleben Neuer User

    Registriert seit:
    1 Juli 2004
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,


    also habe mein Problem auch lösen können.

    QoS für VoIP funktioniert natürlich - auch wenn es vorkonfiguriert ist - nur, wenn QoS auch aktiviert ist.... :idea:

    jaja... :lamer:


    wer trotzdem noch Tipps hat, QoS zu konfigurieren oder Erfahrungen verbreiten möchte... ich lese es gerne und probiers aus... :lol: