[Frage] VLAN-Tag, wo am besten setzen?

BlackMage

Neuer User
Mitglied seit
5 Dez 2013
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Wo setze ich den VLAN-Tag (7) am besten? Im Router oder in dem Modem(wenn man ein seperates Modem hat)?

Macht das performancetechnisch irgendeinen Unterschied?

Und was würde passieren, wenn ich den VLAN-Tag im Modem setze und der Router dann auch noch mal taggt?

-- Zusammenführung Doppelpost by stoney

ich lese das es sauberer ist, das VLAN Tag vom Router aus zu erzeugen und das Modem Modem sein zu lassen, aber warum?

oder ist das nur bei VDSL so? ich habe ja nur ADSL2+
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,529
Punkte für Reaktionen
234
Punkte
63
Zur Eingangsfrage, einfach kurz und knapp, nirgends.
 

BlackMage

Neuer User
Mitglied seit
5 Dez 2013
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
häh? aber man muss doch bei der Tcom das VLAN Tag 7 setzen, auch bei ADSL(2+)
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,529
Punkte für Reaktionen
234
Punkte
63
Wenn den unbedingt setzen möchtest, dann im Modem. Ist aber wohl kein Zwang mehr mit BNG.
 

BlackMage

Neuer User
Mitglied seit
5 Dez 2013
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
ok, ich verstehe, aber ich verstehe nicht warum es bei der VLAN-Tag Insertion von DrayTek 2 Kategorien gibt: einmal Customer und einmal Service, bei ADSL(was ich brauche) gibts nur Customer und bei VDSL Customer und Service.. wo liegt der Unterschied?

-- Zusammenführung Doppelpost by stoney

und in der Fritzbox könnte ich ja auch ein vlan Tag indizieren.. aber ich werde es erstmal im Modem probieren
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,657
Punkte für Reaktionen
441
Punkte
83
Umgekehrt, mit BNG ist es Zwang. Und dann besser im Router (wenn dort möglich) und das Modem ein Modem sein lassen.

Aber zur Eingangsfrage bzgl. VLAN-Tagging, da dachte ich zuerst (beim lesen des Thread-Titel), es ginge VLAN-Tagging im "Heimnetz" und nicht um den WAN-Port...
 

BlackMage

Neuer User
Mitglied seit
5 Dez 2013
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
welchen Sinn hat das VLAN-Tagging im Heimnetz?

aber ja, an dem WAN-Port meine ich

aber als ich das im Router gestellt hatte, hatte ich iwie Probleme. muss ich nochmal iwann alles durchgucken, hatte vorhin nicht so viel Zeit

und warum ist es im Router besser?
muessen die Zugangsdaten dazu im Router eingetragen sein?

habe erstmal das Modem auf den aktuellen Stand gebracht.. kann sein das es deswegen nicht funktioniert hat
also im Modem nicht taggen? die "VLAN Tag insertion" im Modem also nicht nutzen?

Und wie kann ich in der FB7490 die Nutzung eines Modems über MPoA einstellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,657
Punkte für Reaktionen
441
Punkte
83
welchen Sinn hat das VLAN-Tagging im Heimnetz?
Trennung versch. Netze (bspw. Gastnetz, IoT-Netz, PC-Netz, usw.).

und warum ist es im Router besser?
Würde ich bevorzugen, damit der Router die "volle Kontrolle" hat. VLAN-Tagging erst im Modem (bzw. das entfernen der Tags dort im DS) macht man i.d.R. dann, wenn der verwendete Router kein VLAN-Tagging am WAN-Port beherrscht (aka Notlösung). Der Router müsste das VLAN-Tagging sowieso übernehmen, wenn am Anschluss mehrere VIDs verwendet werden würden (so wie bspw. vor der BNG-Migration bei IPTV mit der VID 7 und 8 oder bei anderen Netzbetreibern wo verschiedene VIDs für den Internetzugang und VoIP verwendet werden, wenn man die beiden VLANs nicht sowieso "splittet" und verschiedenen Routern zuführt).

muessen die Zugangsdaten dazu im Router eingetragen sein?
Wenn Zugangsdaten notwendig sind, müssen diese im Router eingetragen werden. Egal ob das VLAN-Tagging vom Router oder dem Modem übernommen wird.

Und wie kann ich in der FB7490 die Nutzung eines Modems über MPoA einstellen?
Nur bei Nutzung des internen DSL-Modem der Fritzbox möglich. Ansonsten wird das im jeweiligen externen Modem eingestellt. Bei Nutzung des internen DSL-Modems kommt es darauf an: Wenn Internet + VoIP dann über das Webinterface möglich (Internet > Zugangsdaten > DSL-ATM Einstellungen + Telefonie > Anschlusseinstellungen > separate Verbindung (PVC)). Ansonsten manuell über die ar7.cfg wenn keine passende Vorlage vorhanden ist.
 

BlackMage

Neuer User
Mitglied seit
5 Dez 2013
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
also in der FB7490(FRITZ!OS: 06.83) unter Internet -> Zugangsdaten "weitere Internetanbieter" und "andere Internetanbieter"(oder einfach bei meinem Internetanbieter die Option "Über ein externes Modem" auswählen und dann unter Anschluss was auswählen? etwa "Anschluss an externes Modem oder Router"? und an welchen Anschluss soll ich ich es da anschliessen WAN oder LAN1?

und wie "Nur bei Nutzung des internen DSL-Modem der Fritzbox möglich"?
 
Zuletzt bearbeitet:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,529
Punkte für Reaktionen
234
Punkte
63
Die 7490 hat keinen WAN Port von Beschriftung her, wenn DSL nutzt ist DSL der WAN, und wenn Modem/Router nutzt dann LAN1.
 

BlackMage

Neuer User
Mitglied seit
5 Dez 2013
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
ähh ja genau den DSL/TEL Port habe ich gemeint

was für Möglichkeiten hab ich denn das Modem an der FB7490 zu nutzen?

und was ist der Unterschied zwischen "Anschluss an ein Kabelmodem" und "Anschluss an externes Modem oder Router"?

und wie läuft das dann? muss ich beim Modem dann MPoA einstellen oder geht das auch ueber PPPoE Client(Passthrough)? was ist eigentlich der Unterschied zwischen MPoA und PPPoE Client(Passthrough) und was ist besser?

also schonmal auf keinen Fall das Modem bei WAN(also bei dem DSL/TEL Port) anschliessen, sondern immer bei LAN1

notfalls benutz ich einen anderen Router, wenn es ueber die FB7490 nicht geht
wuerde das z.B. am TP-Link TL-WR1043ND gehen?
 
Zuletzt bearbeitet:

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
837
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28
Gegenfrage rein aus Neugierde: Warum möchtest Du statt das Modem in Deiner FRITZ!Box ein DrayTek als Modem nutzen?
 

BlackMage

Neuer User
Mitglied seit
5 Dez 2013
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
puh, ich dachte das wäre kein Problem. oder hab ich da irgendwas falsch gemacht?

und warum wohl? wegen besseren Geschwindigkeiten, das Modem der FB7490 ist nicht schlecht, aber es kann vllt. mehr rausgeholt werden

und es kann doch wohl nicht sein das ich bei der FB7490 gezwungen bin, das integrierte Modem zu benutzen

oder ich steige auf eine FB 7270 um, da sollte mehr Bandbreite am ADSL-Anschluss übrig sein, wenn ich es nicht hinbekomme das Modem an der FB7490 zu betreiben
oder die FB kommt ganz weg und ich besorg mir einen Router an dem ich das Modem betreiben kann, das ist wahrscheinlich die beste Möglichkeit
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,657
Punkte für Reaktionen
441
Punkte
83
und es kann doch wohl nicht sein das ich bei der FB7490 gezwungen bin, das integrierte Modem zu benutzen
Du bist auch nicht gezwungen, das integrierte Modem der 7490 zu nutzen. Ich nutze es ja auch nicht. Schon nicht bei der 7390, nicht bei der 7490, nicht bei der 7580 und auch nicht bei der 7590... Es ist ein externes Modem angeschlossen (an LAN1 bei 7390/7490 bzw. am Ethernet WAN-Port bei 7580/7590). Und das macht selbst mit VLAN-Tagging (früher sogar mit VID 7+8 weshalb das Tagging beim Router erforderlich war und nicht beim Modem) keine Probleme.
 

BlackMage

Neuer User
Mitglied seit
5 Dez 2013
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
aber iwie wird das externe Modem nicht erkannt, und häh wie mit VID 7+8? es kann doch nur eine VID festgelegt werden oder nicht?

und warum ist es bei 7390/7490 LAN1 und bei 7580/7590 WAN?
 
Zuletzt bearbeitet:

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
646
Punkte für Reaktionen
42
Punkte
28
aber ich verstehe nicht warum es bei der VLAN-Tag Insertion von DrayTek 2 Kategorien gibt: einmal Customer und einmal Service, bei ADSL(was ich brauche) gibts nur Customer und bei VDSL Customer und Service.. wo liegt der Unterschied?
Lesen bildet.

Es dürfte performancemäßig überhaupt keine Geige spielen, wo getaggt wird. Ich würde ebenfalls das Modem einfach Modem sein lassen.

Das Modem wird auch nicht erkannt, Du sagst dem Router: "Eh, da is ein Modem an Anschluss xyz"

Hab da nochwas für Dich gefunden:

Ich hab da immer den unterschwelligen Eindruck, dass Featureritis ein verbreitetes Leiden ist. "Jetzt hab ich ein Modem für 100 Euro extra davorgehängt. Das muss jetzt was mehr machen als die Signalübersetzung von VDSL auf Ethernet. Da ist doch noch ein Feature, das ich aktivieren könnte."
Sinn oder Unsinn spielen da keine Rolle.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackMage

Neuer User
Mitglied seit
5 Dez 2013
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
also PPoE deaktivieren und nur MpoA aktivieren?

funktioniert das mit dem Taggen nicht über PPoE(-Passthrough)?
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,657
Punkte für Reaktionen
441
Punkte
83
es kann doch nur eine VID festgelegt werden oder nicht?
Es können auch mehrere verwendet werden. Hatte ich ja schon in #8 geschrieben. Das war bei der Telekom bspw. bei AGS + IPTV auf der "Ziel-Plattform" noch erforderlich.

und warum ist es bei 7390/7490 LAN1 und bei 7580/7590 WAN?
Na weil doch 7390 und 7490 keinen separaten Ethernet-WAN Port haben...

also PPoE deaktivieren und nur MpoA aktivieren?
Bei der Telekom? So wird das nix... Oder meinst du PPPoE beim Draytek deaktivieren? Da wird das natürlich deaktviert, das macht ja die Fritzbox. Und MPoA gibt es bei PK-Tarifen der Telekom nicht. Aber die passenden ATM-Einstellungen (VPI/VCI) müssen bei Telekom-ADSL sein.
 

BlackMage

Neuer User
Mitglied seit
5 Dez 2013
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
warum nicht? also nicht ueber PPoE-Passthrough dann? sondern nur ueber MpoA? häh wie gibts bei PK Tarifen nicht?

und woher weisst du das das bei der Telekom nicht funktioniert?
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,657
Punkte für Reaktionen
441
Punkte
83
Weil ohne PPPoE bei Telekom DSL nichts geht...
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,417
Beiträge
2,046,211
Mitglieder
354,149
Neuestes Mitglied
firstbaseone1