.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

vnunet.de: Billiger telefonieren mit VoB

Dieses Thema im Forum "Lesestoff" wurde erstellt von Redaktion, 2 März 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Billiger telefonieren mit VoB
    Artikel aus IT Week Ausgabe 02.03.2005
    Autor: Alan Stevens


    Was ist Voice-over-Broadband?
    Voice-over-Broadband (VoB) bezeichnet die Verwendung von Voice-over-IP-(VoIP)-Technologie, um Telefongespräche via Breitband-DSL, -Kabel oder Wireless-Internet-Verbindungen zu führen. Die Gespräche werden nicht durch eine lokale Schaltstelle geleitet; statt dessen werden die Sprachsignale codiert und wie normale Daten über das Internet übertragen.

    Kann man mit VoB die Telefonrechnung senken?
    Breitband-Dienste über Standleitungen werden normalerweise pauschal abgerechnet, was bedeutet, dass ihre Nutzung für Telefonate mit anderen VoB-Nutzern effektiv gratis ist. Außerdem ist es möglich, die Telefonkosten für Gespräche mit gewöhnlichen Public Switched Telephone Networks (PSTN) Telefonnetzwerke öffentlichen Schaltstellen - zu reduzieren, indem man einen Gateway-Service abonniert.
    Im vergangenen Jahr wurden mehrere Gateway-Dienste gestartet wie Iptelecomms.net, On Instant, PipeMedia, Skype, SIPCall und VoIPTalk. Diese Dienste nutzen VoIP für Gespräche zu einem Service-Provider, der für eine niedrige monatliche Festrate die Weiterleitung über konventionelle Telefonnetzwerke bietet.

    Quelle und ganzer Artikel: vnunet.de