.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Vodafone präsentiert mit "Zuhause" Ersatz für das

Dieses Thema im Forum "Lesestoff" wurde erstellt von Redaktion, 21 Feb. 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vodafone präsentiert mit „Zuhause“ zur CeBIT den Ersatz für das Festnetz

    > Zuhause Konzept umfasst Mobilfunklösungen fürs Telefonieren und Internetsurfen per UMTS
    > Klar kalkulierbare Inklusivpreise für Sprach- und Datennutzung
    > Vorhandene Festnetztelefone einfach weiter nutzen
    > Markteinführung im 2. Quartal 2005 geplant

    Düsseldorf, 21. Februar 2005. Vodafone wird auf der CeBIT 2005 das Zuhause Konzept vorstellen, das den Festnetzanschluss komplett ersetzt. Das Angebot richtet sich vor allem an Privathaushalte und Nutzer eines Home Office, die ihre vorhandene Festnetzleitung ersetzen möchten oder einen zusätzlichen Telefonanschluss für die Arbeit im Heimbüro benötigen. Neben günstigen Konditionen fürs Telefonieren bietet die neue Komplettlösung zusätzlich einen vollwertigen Internetzugang über schnelle UMTS-Verbindungen. Für beide Nutzungsarten wird ein umfangreiches Inklusivpaket im monatlichen Basispreis enthalten sein.

    Mit diesem neuen Angebot, das Vodafone auf der CeBIT 2005 vorstellen und im 2. Quartal 2005 einführen wird, kann der klassische Festnetzanschluss in vielen Fällen überflüssig werden. Herzstück dieser innovativen Lösung ist eine Box, an die vorhandene Festnetzgeräte einfach angeschlossen werden können. Die Installation ist kinderleicht: Box aufstellen, den Stromstecker anschließen und die Kabel vorhandener Endgeräte einstöpseln – also beispielsweise Tisch-, oder Schnurlostelefon oder Faxgerät. Ein zusätzlicher Anschluss ist für den PC oder das Notebook vorgesehen. So kann parallel zum Telefongespräch bei UMTS-Netzversorgung mit bis zu 384 Kbit/s, also der sechsfachen ISDN-Geschwindigkeit, im Internet gesurft werden. Die Verbindung zwischen der Box und PC beziehungsweise Notebook lässt sich übrigens auch kabellos über W-LAN-Funktechnik herstellen.

    Sprach- und Datenübertragungen laufen über das Vodafone-Netz und können im festgelegten Heimatbereich genutzt werden. Die genauen Konditionen für das neue Angebot werden zur CeBIT vorgestellt.

    Neben dem privaten Einsatz eignet sich die neue Box auch für geschäftliche Anwender, insbesondere dann, wenn für Nutzer eines Home-Office ein separater Telefon- und Datenanschluss benötigt wird. Oder wenn ein Komplettanschluss fürs Telefonieren und Online-Arbeiten schnell eingerichtet und nur vorübergehend verwendet werden soll, etwa auf Baustellen.

    Die neue Komplettlösung ergänzt den bereits seit Ende letzten Jahres in einer Testphase angebotenen Tarif „Vodafone Zuhause“, der ausschließlich für Telefongespräche vorgesehen ist. Daneben wird Vodafone zur CeBIT 2005 auch einen neuen Zuhause-Datentarif für die stationäre Datenübertragung per UMTS vorstellen.

    Quelle: Pressemitteilung