.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Voicemail als eMail-Anhang per ISDN verschicken ???

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit CAPI (chan_capi, chan_capi_cm)" wurde erstellt von TKI013, 3 Aug. 2005.

  1. TKI013

    TKI013 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich hab zwar schon so einiges hier im Forum zum Thema Voicemail gelesen, aber ich konnte dem ganzen noch nicht entnehmen, ob ich zum Versenden meiner aufgezeichneten Sprachnachrichten per eMail einen richtigen Internet-Zugang brauche, oder ob das auch per ISDN möglich ist.

    Wenn es per Wähl-Verbindung (ISDN) möglich ist, was muss ich bei SuSE 9.2 konfigurieren, dass das klappt???

    Oder reichen die Einträge in der voicemail.conf und extensions.conf aus??? (Hab Asterisk 1.0.9)

    Danke für eure Hilfe
    Ronny
     
  2. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    zum Versenden nach aussen braucht es eine -- wie auch immer geartete -- Verbindung zu Deinem Mailprovider. Wie die jetzt zustande kommt (LAN, DSL, ISDN, Modem, Einwahl per Seriell über Handy, ...) ist wurscht.

    Asterisk übergibt die Email nur an den lokalen Mailserver. Was der dann weiter damit anstellt ist Sache von Linux und nicht von Asterisk.

    D.h. Du müsstest im Yast Deine ISDN-Karte beim ppp so einrichten, dass automatisch eine Verbindung ins Internet hergestellt wird.

    Wobei sich mir die Frage stellt: Was macht ein VoIP-Server ohne IP?

    Gibt es nicht u.U. bereits sonstwo einen Mailserver im LAN, dann wäre es einfacher dem lokalen Mailserver zu sagen, dass er die einfach nur dorthin weiterleiten soll.

    Denn: Wenn Du automatische Interneteinwahl machst sobald *irgendeine* Anfrage nach etwas kommt was möglicherweise im Internet sein könnte (DNS-Anfragen, ...), dann wird jedesmal gewählt. D.h. Du solltest dann genau drauf achten, dass *nur* dein Mailserver die ISDN-Anwahl startet.
    Man könnte sich hier vorstellen in der extensions.conf wenn Voicemail aktiv wurde die Einwahl "von Hand" von * aus zu starten (und nicht generell automatisch). Und dann im yast nur einen kurzen Timeout machen, nachdem die Verbindung wieder abgebaut wird, wenn nix los ist.

    Wobei ich immer noch über den Sinn rätsele :)
     
  3. TKI013

    TKI013 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für die Infos !!!

    Nun, die Anwendung des Asterisk-Servers beschränkt sich momentan noch auf das Intranet. Dort läuft quasi noch eine Art Pilotphase. Bevor
    es zum Rollout kommt, müssen noch einige Dinge ausgetestet werden,
    damit nicht im vollwertigen Einsatz getüftelt und gebastelt werden muss.

    Ronny
     
  4. konabi

    konabi Mitglied

    Registriert seit:
    11 Apr. 2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wenn der Asterisk nur im lokalen Netz läuft, dann geht die email mit der Voicemail an den auf dem Astersik installiertten Mailserver ( MTA)
    das wäre dann Sendmail oder Postfix, wobei Postfix vorzuziehen ist.
    Den MTA kannst Du dann so konfigurieren dass er ankommende Mails an einen anderen Mailserver- dem deines Providers versendet.

    Oder Du richtest Benutzer auf Deinem Mailserver Asterisk ein und verbindest Deine Mailclients im netzwerk mit deisen. Dann kannst Du die Voicemails zustellen ohne externen mailserver.

    Gruß Sven