.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Voicemenü im Macro...

Dieses Thema im Forum "Asterisk Rufnummernplan" wurde erstellt von schwerdy, 23 Nov. 2004.

  1. schwerdy

    schwerdy Neuer User

    Registriert seit:
    5 Nov. 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich mache so ziemlich alles über Macros. Wenn ich z.B. einen neuen Teilnehmer in den Rufnummernplan aufnehme, genügt ein einfaches

    Code:
    exten => 18,1,Macro(peer)
    Jetzt möchte ich aus dem Macro "peer" bei besetzt ein anderes Macro aufrufen (funktioniert auch soweit). In diesem Macro hört der Anrufer eine Ansage "Drücken Sie 1 für bla und 2 um dem Teilnehmer eine Nachricht zu hinterlassen". Allerdings funktioniert innerhalb eines Macros offenbar nur die Extension 's'. '1' oder '2' geht nicht :-(

    hat jemand einen Lösungsvorschlag für das Problem?
     
  2. schwerdy

    schwerdy Neuer User

    Registriert seit:
    5 Nov. 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oder:

    Hier findet man ein Beispiel zu Goto:

    Code:
     exten => 1,1,Goto(submenu,s,1)         ; go to "submenu" context, "s" extension and priority 1
     exten => 600,4,Goto(s,6)               ; go to "s"  extension, priority 6, current context
    
    
     exten => s,1,Dial(${ARG2},20,r)  
     exten => s,2,Goto(s-${DIALSTATUS},1)
     exten => s-NOANSWER,1,Voicemail(u${ARG1})
     exten => s-CHANUNAVAIL,1,Voicemail(b${ARG1})
     exten => s-BUSY,1,Voicemail(b${ARG1})
     exten => s-.,1,Voicemail(u${ARG1}) 
    
    Wieso wird im untersten Block ${ARG1} benutzt? die Variable wird doch nur in Macros verwendet, oder täusche ich mich...?
     
  3. schwerdy

    schwerdy Neuer User

    Registriert seit:
    5 Nov. 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Problem selbst gelöst!

    Im Macro wir zuerst in die Datenbank ein Eintrag mit dem namen ${UNIQUEID} geschrieben, der die Rufnummer des eigentlich gewünschten Teilnehmers erhält. Dach springt asterix in einen anderen Kontext, der den Wert anhand UNIQUEID ausliest (und den Satz dannach löscht).

    Juhu :)