Voip Abbruch hinter NAT Firewall - rtp port?

webtrans

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2010
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
So, also ich habs jetzt mal ne Weile getestet. Ernüchternd muß ich sagen, läuft auch das nicht fehlerfrei. Manchmal sind Gespräche schon nach <1min weg/unterbrochen, IP-Phone im Router registriert. Also da bin ich jetzt wirklich am Ende mit meinem Latein.
Man würde ja denken, dass es dann wirklich nur noch O2 sein kann, aber die beteuern mir, sie hätten keine Einschränkungen, gut, muß ich denen so glauben. Ärgerlich. Übelste 100er Leitung, aber lumpige Telefonate gehen nicht unterbrechungsfrei, toll.......
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,036
Punkte für Reaktionen
181
Punkte
63
Was wir noch anbieten können: Datenverkehr mitschneiden, einmal Internet = WAN, einmal LAN. Wir können dann zusammen das in Wireshark analysieren.
 

webtrans

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2010
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Mir kam gestern noch eine andere Idee, werde das erstmal probieren. Im Zweifel tatsächlich noch den Haifisch anwerfen.
 

webtrans

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2010
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Kurze Rückmeldung, folgendes scheint bis auf wenige Unerreichbarkeiten zunächst zu funktionieren. Ports garnix freigeben, im IP-Client den rtp-Portbereich auf einen anderen als im Router legen. Soweit ist das (bisher) akzeptabel. Es steht zwar im Gegensatz zu diversen Anleitungen und so richtig verstehen tuh ichs auch nicht, aber naja....der Zweck heiligt die Mittel.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
237,025
Beiträge
2,086,688
Mitglieder
359,013
Neuestes Mitglied
Mazdaracer1211